Wadenbeisser 26.11.2018, 08:56
Betreff: Re: A-Junioren-Bundesliga (U19)



Zitat:

Marcel Hommel im Duell mit Berlins Mateo Kastrati (Nr. 24). In der Mitte Magdeburgs Julian Weigel. Foto: Eroll Popova

Beim 0:2 in der A-Junioren-Bundesliga gegen Hertha BSC machte die U 19 des 1. FC Magdeburg gleich zwei Gastgeschenke.
Von Hans-Joachim Malli ›

Magdeburg l Mit hängenden Köpfen schlurften die U-19-Kicker des 1. FC Magdeburg nach dem 0:2 (0:1) gegen Hertha BSC vom Platz.
FCM über weite Strecken ebenbürtig

Dabei waren die Gastgeber gegen einen der Großen der Liga über weite Strecken der Partie ebenbürtig, schlugen sich aber aufgrund zweier Gastgeschenke selbst. Mitte der ersten Halbzeit ging Keeper Tim Kips übermotiviert gegen den Berliner Ngankam ins „Eins gegen eins“ und verlor prompt das Duell. In der Schlussphase ließ sich dann Luca Menke am eigenen Torraumeck den Ball vom Fuß stiebitzen und Miralem Ranic verwandelte zum 0:2-Endstand.

Davor kreierten die Gastgeber immer wieder gute Angriffe, blieben aber im Abschluss glück- und zumeist harmlos. Da auch die Berliner vor dem Tor sündigten, eine ziemlich große Streuung beim Torschuss hatten, war die Begegnung lange Zeit offen.
Lieberam lobt Club

Das sah auch der frühere FCM-Akteur Frank Lieberam so, der mit seiner Agentur „L-concept” nicht nur Michel Niemeyer, sondern auch A-Junior Pascal Schmedemann zu seinen Klienten zählt: „Der FCM macht das gut, sollte auf jeden Fall nichts mit dem Abstieg zu tun haben.“

Die Herthaner ließen die Magdeburger schön laufen, so dass viel Aufwand bei der Ballrückgewinnung investiert werden musste und nach vorn zunehmend die Konzentration fehlte. Auf Seiten der Gäste sorgte der schnelle Denis Jastrzembski, den Hertha-Cheftrainer Pal Dardei in der laufenden Saison auch schon dreimal in der Bundesliga zum Einsatz brachte, immer wieder für Gefahr mit seinen Tempodribblings.

So blieb es beim 0:2, das FCM-Trainer Thomas Hoßmang so kommentierte: „Wir hatten zu Beginn klare Möglichkeiten, haben es in der zweiten Halbzeit aber nicht mehr so gut gemacht. Schade, dass wir das Spiel selber so in die Richtung Niederlage bringen.”

FCM: Kips – Schweda, Menke, Lehmann, Jürgen, Kanther, Schmedemann (74. Salihoglu) Hommel (74. Schiemann), Weigel, Temp (70. Ogbidi), Plewa


genau so wars

er kann das halt nur besser zu Papier bringen

hmmmm... aber immer noch besser wie die erste mit nur 9 Punkten



ps. wichtig sind aber die Spiele gegen die "direkte" Konkurrenz die mit "unten" spielt!

Klassenerhalt ist auch hier die Devise

fcm1965treue 14.04.2019, 13:35
Betreff: Re: A-Junioren-Bundesliga (U19)

Zitat von Wadenbeisser:
v up

jep

mal sehen wer die Tore gemacht hat

auf FuPa und Fußball de nix zu finden

Spiel/Torschützen/Tabelle ...

Spieler/A-JuniorenTore
Anton Kanther7
Bruno Schiemann3
Fatih-Erim Salihoglu1
Luca-Falk Menke2
Marvin Temp7
Marcel Hommel2
Marc-Andre Jürgen2
Maximilian Farwig1
Marc Plewa1
Jakob Lehmann1
Theo Ogbidi1
Marlon Schweda1
Julian Weigel1

Platz MannschaftSpieleGUVToreDivPunkte
1.VFL Wo       
7.        
8.1.FC Magdeburg231031032:39-733
10.        
14.VFL Osnabrück       

"alle Angaben sind ohne Gewähr von Richtigkeit und Vollständigkeit."

zuschauen


marvin temp hat die 2 tore gemacht Smiling

Wadenbeisser 14.04.2019, 13:46
Betreff: Re: A-Junioren-Bundesliga (U19)

ah ja

nu stehts auch auf Fußball de

alles klar Rene

Spiel/Torschützen/Tabelle ...

Spieler/A-JuniorenTore
Anton Kanther7
Bruno Schiemann3
Fatih-Erim Salihoglu1
Jakob Lehmann1
Julian Weigel1
Luca-Falk Menke2
Marlon Schweda1
Marvin Temp9
Marcel Hommel2
Marc-Andre Jürgen2
Maximilian Farwig1
Marc Plewa1
Theo Ogbidi1

Platz MannschaftSpieleGUVToreDivPunkte
1.VFL Wo       
7.        
8.1.FC Magdeburg231031032:39-733
10.        
14.VFL Osnabrück       

"alle Angaben sind ohne Gewähr von Richtigkeit und Vollständigkeit."

Wadenbeisser 11.07.2018, 12:26
Betreff: A-Junioren-Bundesliga (U19)


sorry für die „scheiß“ Qualli
das nennt man Fortschritt
der Vorgänger hat das mal richtig gemacht

Wadenbeisser 21.07.2018, 07:17
Betreff: Re: A-Junioren-Bundesliga (U19)

Fußball
Feuertaufe bei Turnier in Teplice
20.07.2018



Zitat:

Thomas Hoßmang, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums und Trainer der U 19 des 1. FC Magdeburg, stellte sich am Donnerstag mit den Neuzugängen

Hannes Rückert, Marlon Kyek, Tim Kips, Fatih Salihoglu, Anton Kanther und Bruno Schiemann

sowie Co-Trainer Matthias Mincu (von links) unserem Fotografen. Foto: Eroll Popova



Seit gut drei Wochen bereitet sich die U-19 des FCM auf die neue Saison vor. Mit dabei auch ein Sextett externer Neuzugänge.
Von Hans-Joachim Malli ›

Magdeburg l Nachdem in den ersten beiden Wochen zunächst das Kraft- und Ausdauertraining im Zentrum der Saisonvorbereitung stand, verblüffte der flotte 6:0-Testspielsieg am vergangenen Wochenende beim BFC Dynamo doch etwas. Inzwischen kommt beim Bundesligaaufsteiger auch immer mehr der Ball ins Spiel.

Am Wochenende nutzt das Trainerteam um Thomas Hoßmang die Teilnahme am „František Hrdlička-Gedenkturnier“ im tschechischen Teplice für den taktischen Feinschliff und Eingliederung der sechs Neuen in das Mannschaftsgefüge. Bei dem internationalen U-19-Turnier mit Mannschaften aus Tschechien, der Slowaki, Polen und Deutschland treffen die Hoßmang-Schützlinge in der Vorrundengruppe A am Freitag um 16.15 Uhr zunächst auf den gastgebenden FK Teplice und um 17.30 Uhr auf Spartak Trnava. In der Gruppe B spielen Dynamo Dresden, FK ´eleziame und Zaglebie Lubin gegeneinander. Am Sonnabend werden die Platzierungsspiele ausgetragen.
Jungs freuen sich auf Kräftemessen

„Alle Jungs sind fit und freuen sich auf das Kräftemessen bei diesem Turnier“, sagte Coach Hoßmang unmittelbar vor der Abreise und ist gespannt, wie sich seine Schützlinge – insbesondere auch die Neuen – schlagen.

Das sind die sechs externen FCM-Neuzugänge: Vom 1. FC Union Berlin kommt Anton Kanther, der bei den Wuhlheidern vorranging in der Innenverteidigung spielte.

Torhüter Tim Kips absolvierte bereits drei U-17-Länderspiele für sein Heimatland Luxemburg, wechselte 2017 vom heimatlichen FC Ettelbrück zu Eintracht Trier, dem letztjährigen Siebten der B-Junioren-Regionalliga Südwest, soll offensichtlich die neue Nummer eins des Bundesligisten werden.

Mittelfeldakteur Marlon Kyek kam von Einheit Perleberg zum FC Hansa, absolvierte 2016/17 in 16 Partien 320 Minuten in der B-Junioren-Bundesliga für Absteiger Rostock.

Auch Mittelstürmer Hannes Rückert wechselte von den Hanseaten zum FCM, war vorher für den 1. FC Köln aktiv und ist mit seinen 1,92 Metern eine echte Kante.

Angreifer Fatih Salihoglu stieg mit der U 17 von Eintracht Braunschweig wie der FCM aus der B-Junioren-Bundesliga ab, war auch bei der 0:2-Heimpleite gegen den Club im abschließenden Heimspiel Anfang Juni dabei.

Stürmer Bruno Schiemann weiß offensichtlich, wo das Tor steht. In der B-Junioren-Regionalliga traf er in der vergangenen Saison für den Chemnitzer FC achtmal, ist wie alle anderen Neuzugänge 17 Jahre jung und will sich in der Elbestadt weiterentwickeln.




fcm1965treue 22.07.2018, 09:50
Betreff: Re: A-Junioren-Bundesliga (U19)

Turniersieg in Teplice ✅🏆
Wir schlagen die Dynamos aus Dresden im Elfmeterschießen, nachdem es nach 90min 1:1 unentschieden stand. 👊🏻👊🏻👊🏻
Bleron pariert den entscheidenen Elfmeter und wir auch noch als bester TW geehrt. Guter Start für das Team, aber es gibt auch noch viel zu tun.
Vielen Dank für das schöne Turnier und die den super Gastgeber FK Teplice! 👏🏻👍🏻
Am Montag starten wir dann ins Trainingslager und holen uns langsam den Feinschliff. !

Auch die u19 gewinnt ihr tunier Smiling

Berserker 22.07.2018, 11:27
Betreff: Re: A-Junioren-Bundesliga (U19)

Glückwunsch in dieser Stelle.

fcm1965treue 07.08.2018, 08:06
Betreff: Re: A-Junioren-Bundesliga (U19)

Am samstag um 13:00 uhr spielt unsere u19 zuhause gegen den HSV Smiling wer kommen möchte soll vorbei kommen und unsere jungs unterstützen :)!

Wadenbeisser 07.08.2018, 11:56
Betreff: Re: A-Junioren-Bundesliga (U19)

Fußball
U 19-Kicker vom FCM bei Testspielen
07.08.2018



Zitat:

Zweikampf zwischen Nils Köhne (links) von Tennis Borussia Berlin und Dreifach-Torschütze Marc Plewa. Foto: Eroll Popova

Sieg und Remis - so lautete die Bilanz für die U 19 des 1. FC Magdeburg zum Abschluss der Vorbereitungsspiele. Plewa traf dabei dreifach.


Von Hans-Joachim Malli ›

Magdeburg l Mit Tennis Borussia und dem SV Babelsberg testeten die U-19-Kicker des 1. FC Magdeburg eine Woche vor dem Punktspielstart in der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost noch einmal gegen einstige Regionalliga-Konkurenten. Gelang gegen TeBe ein klarer 6:0 (1:0)-Erfolg, mussten sich die Elbestädter am Sonntag gegen Babelsberg mit einem 2:2 (0:0) nach einer 2:0-Führung begnügen.
Torhungrig gegen TeBe

Gegen Regionalligaabsteiger Tennis Borussia zeigten sich die Magdeburger am Sonnabend auf Platz 2 neben der MDCC-Arena noch einmal in Torlaune. Marc Plewa war allein dreimal erfolgreich. „Ich freue mich für Marc, der ja noch in der letzten Saison keineswegs so traf. Inzwischen ist er eine echter Führungsspieler“, lobte später Trainer Thomas Hoßmang.
Zum Schluss geschlafen

Am Sonntag auf dem Platz des TuS 1860 an der Zielitzer Straße sah es lange Zeit so aus, als ob die Hoßmang-Elf den dritten Sieg im sechsten und letzten Testspiel erringen könnte, doch in den letzten zehn Minuten kassierte der Club noch zwei Gegentore, das zweite per Foulelfmeter. Auch am Wochenende kamen alle sechs internen Neuzugänge zum Einsatz, wobei Hoßmang ausdrücklich den Ex-Braunschweiger Fatih Salihoglu lobte: „Der macht seine Sache sehr ordentlich, geht gut mit und hört zu.“
Lehmann neuer Kapitän

Gefreut hat sich der Coach auch, dass alle seine Spieler bis auf den kurzzeitig angeschlagenen Shalva Ogbaidze gesund durch die Vorbereitung gekommen und aktuell fit sind. Inzwischen steht auch der Kapitän fest: Jacob Lehmann erhielt bei der Wahl zum Mannschaftsaktiv, dem außerdem Pascal Schmedemann, Maximilian Farwig, Tim Kips und Oliver Pöllmann angehören, praktisch alle möglichen Stimmen, ist neuer Spielführer.

Zwar hat Hoßmang seine Startelf für das Auftaktspiel am Sonnabend (13 Uhr/Platz 2) gegen den Hamburger SV mehr oder weniger im Kopf, hält den Konkurrenzkampf aber weiter offen: „Entscheidend ist die aktuelle Trainingswoche, danach wird die Aufstellung endgültig.“

Reserven hat Hoßmang durchaus entdeckt, sagt: „Zulegen müssen wir noch in einigen Dingen. Vor allem müssen wir in jeder Phase die richtigen Entscheidungen treffen, dürfen in der Defensive keine Faxen machen und müssen vorn unsere Chancen nutzen, denn so viele bekommst du nun mal nicht in der Bundesliga.“


Zitat von fcm1965treue:
Am samstag um 13:00 uhr spielt unsere u19 zuhause gegen den HSV Smiling wer kommen möchte soll vorbei kommen und unsere jungs unterstützen :)!
werde zu 99,99% da sein
muß an Anke noch die „BlockU Programme“ bezahlen
Ps. Bundesliga muss ja wieder Eintritt bezahlt werden - dran denken

zuschauen

fcm1965treue 07.08.2018, 13:26
Betreff: Re: A-Junioren-Bundesliga (U19)

Zitat von Wadenbeisser:
Fußball
U 19-Kicker vom FCM bei Testspielen
07.08.2018



Zitat:

Zweikampf zwischen Nils Köhne (links) von Tennis Borussia Berlin und Dreifach-Torschütze Marc Plewa. Foto: Eroll Popova

Sieg und Remis - so lautete die Bilanz für die U 19 des 1. FC Magdeburg zum Abschluss der Vorbereitungsspiele. Plewa traf dabei dreifach.


Von Hans-Joachim Malli ›

Magdeburg l Mit Tennis Borussia und dem SV Babelsberg testeten die U-19-Kicker des 1. FC Magdeburg eine Woche vor dem Punktspielstart in der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost noch einmal gegen einstige Regionalliga-Konkurenten. Gelang gegen TeBe ein klarer 6:0 (1:0)-Erfolg, mussten sich die Elbestädter am Sonntag gegen Babelsberg mit einem 2:2 (0:0) nach einer 2:0-Führung begnügen.
Torhungrig gegen TeBe

Gegen Regionalligaabsteiger Tennis Borussia zeigten sich die Magdeburger am Sonnabend auf Platz 2 neben der MDCC-Arena noch einmal in Torlaune. Marc Plewa war allein dreimal erfolgreich. „Ich freue mich für Marc, der ja noch in der letzten Saison keineswegs so traf. Inzwischen ist er eine echter Führungsspieler“, lobte später Trainer Thomas Hoßmang.
Zum Schluss geschlafen

Am Sonntag auf dem Platz des TuS 1860 an der Zielitzer Straße sah es lange Zeit so aus, als ob die Hoßmang-Elf den dritten Sieg im sechsten und letzten Testspiel erringen könnte, doch in den letzten zehn Minuten kassierte der Club noch zwei Gegentore, das zweite per Foulelfmeter. Auch am Wochenende kamen alle sechs internen Neuzugänge zum Einsatz, wobei Hoßmang ausdrücklich den Ex-Braunschweiger Fatih Salihoglu lobte: „Der macht seine Sache sehr ordentlich, geht gut mit und hört zu.“
Lehmann neuer Kapitän

Gefreut hat sich der Coach auch, dass alle seine Spieler bis auf den kurzzeitig angeschlagenen Shalva Ogbaidze gesund durch die Vorbereitung gekommen und aktuell fit sind. Inzwischen steht auch der Kapitän fest: Jacob Lehmann erhielt bei der Wahl zum Mannschaftsaktiv, dem außerdem Pascal Schmedemann, Maximilian Farwig, Tim Kips und Oliver Pöllmann angehören, praktisch alle möglichen Stimmen, ist neuer Spielführer.

Zwar hat Hoßmang seine Startelf für das Auftaktspiel am Sonnabend (13 Uhr/Platz 2) gegen den Hamburger SV mehr oder weniger im Kopf, hält den Konkurrenzkampf aber weiter offen: „Entscheidend ist die aktuelle Trainingswoche, danach wird die Aufstellung endgültig.“

Reserven hat Hoßmang durchaus entdeckt, sagt: „Zulegen müssen wir noch in einigen Dingen. Vor allem müssen wir in jeder Phase die richtigen Entscheidungen treffen, dürfen in der Defensive keine Faxen machen und müssen vorn unsere Chancen nutzen, denn so viele bekommst du nun mal nicht in der Bundesliga.“


Zitat von fcm1965treue:
Am samstag um 13:00 uhr spielt unsere u19 zuhause gegen den HSV Smiling wer kommen möchte soll vorbei kommen und unsere jungs unterstützen :)!
werde zu 99,99% da sein
muß an Anke noch die „BlockU Programme“ bezahlen
Ps. Bundesliga muss ja wieder Eintritt bezahlt werden - dran denken

zuschauen


haha daran brauchst mich ja nicht erinnern wegen eintritt ;D so oft wie ich da bin Grinning