MDFF - das Magdeburger Fussballforum



03.06.2018, 18:18
fcmtommi Abwesend


Beiträge: 826
Dabei seit: 30.09.2015
Wohnort: Magdeburg
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen
meine Schwester hat durch die Unwetter in Fischbach, Rheinland-Pfalz ihr Haus verloren. Ist nicht mehr bewohnbar nach einer Sturzflut. Da nötigen mir ein paar überschwemmte VIP Logen ehrlich gesagt nur ein müdes Lächeln ab. Sry ist ein bissel am Thema vorbei

03.06.2018, 20:13
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 3.953
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen
Zitat von fcmtommi:
meine Schwester hat durch die Unwetter in Fischbach, Rheinland-Pfalz ihr Haus verloren. Ist nicht mehr bewohnbar nach einer Sturzflut. Da nötigen mir ein paar überschwemmte VIP Logen ehrlich gesagt nur ein müdes Lächeln ab. Sry ist ein bissel am Thema vorbei

tommi 0-problemo

is wichtiger al solch paar Promis die katschpappen + picolo mal aussetzen müssen

alles gute deiner Schwester

Ja

14.06.2018, 13:25
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 3.953
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen


Radio + paar Bildchen vom Umbau

















14.06.2018, 14:58
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 3.953
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen


VS Magdeburg Youtube



zuschauen

09.07.2018, 08:23
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 3.953
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen
moin

Umbau läuft
Magdeburg plant Stresstest fürs FCM-Stadion
09.07.2018



Zitat:

Nach Abschluss der Stabilisierung des Nordabschnitts im Stadion soll der Bereich für den Block U einem Hüpftest unterzogen werden. Foto: Marco Papritz

Ob mit den Bauarbeiten die Statikprobleme der MDCC-Arena in Magdeburg behoben worden sind, soll ein Hüpftest zeigen.
Von Karolin Aertel ›

Magdeburg l Es soll gehüpft werden, dass die Tribüne wackelt - oder eben nicht. Wie die Stadtverwaltung der Volksstimme mitteilte, sei ein Stresstest für das Stadion geplant. Nach Rücksprache mit Experten soll in Form einer Hüpfprobe aufgezeigt werden, dass durch den Einbau einer Beton-Stahl-Konstruktion die Statikprobleme der MDCC-Arena behoben worden sind.

Hintergrund: Weil ein Großteil der Sitzplatzbereiche als Stehplätze genutzt werden, diese statisch aber nicht dafür ausgelegt sind, ist die Standsicherheit gefährdet. Dies gilt vor allem dann, wenn Tausende Fans gleichzeitig in der MDCC-Arena rhythmisch hüpfen. Dass das Stadion nicht geschlossen wurde, verhinderte letztlich nur eine Handschlag-Vereinbarung über ein Hüpfverbot zwischen den Fans, dem FCM und dem Stadioneigentümer, der Stadt Magdeburg.
Hüpfprobe nach Umbau der Heimtribün

Für elf Millionen Euro wird das Stadion nun umgebaut, um es wieder „hüpfsicher“ zu machen. Begonnen wurde allerdings nicht mit der Heimtribüne, sondern im 1500 Plätze umfassenden Gästebereich an der südöstlichen Ecke der Arena - dies um im Anfang August beginnenden Spielbetrieb einen möglichen Spielabbruch zu verhindern. Schließlich gibt es mit den Gästefans keine derartige Hüpfverzicht-Vereinbarung.


Die aktuellen Arbeiten im Gästebereich laufen planmäßig und werden pünktlich zum Saisonbeginn beendet sein, teilt nun die Stadtverwaltung mit. Dies treffe auch für wesentliche Arbeiten beim Umbau der Medientribüne zu, die ebenfalls derzeit ausgeführt werden. Die Baumaßnahmen im Heimbereich erfolgen dagegen erst im nächsten Jahr.



Keine Vergleichswerte

Und auch erst dann werde es den Stresstest geben. „Geplant ist die Hüpfprobe erst bei Inbetriebnahme der kompletten Heimtribüne“, erklärt Stadtsprecher Michael Reif. Da für den Gästebereich, an dem die Ausführung des „Stabilisierungsverfahrens“ nun getestet wurde, keine Vergleichsmesswerte vorhanden sind, werde die Hüpfprobe im selben Bereich, in dem die ursprünglichen Messungen auch erfolgten, stattfinden. „Die Messwerte werden anschließend mit den entsprechenden Ausgangswerten verglichen. Hüpfproben für die Gästetribüne sind nicht zielführend und deshalb nicht geplant.“

Der Umbau der Heimtribüne soll in zwei Bauabschnitten realisiert werden, damit im laufenden Spielbetrieb immer eine Hälfte der Nordtribüne nutzbar ist. Eine Kapazität von mindestens 19.000 Zuschauern soll in allen Bauphasen verfügbar sein.
Warten auf Genehmigung für Umbau

Der Bauantrag für die Heimtribüne liege derzeit noch bei der entsprechenden Genehmigungsbehörde in Bearbeitung. Sobald die Baugenehmigung vorliegt, erfolge die Ausschreibung der Fachlose.

Die Stadt zeigt sich zuversichtlich. „Die statischen Verbesserungen werden unsere Erwartungen ganz sicher erfüllen, weil die baulichen Vorgaben entsprechend berechnet wurden“, so Stadtsprecher Michael Reif.

Beim Bau des Stadions 2005/2006 waren Dutzende Pfeiler bis zu 15 Meter tief in den Boden gerammt worden. Darauf wurde damals das Stadionfundament gegründet. Die neuen zusätzliche Pfeiler stehen nun auf diesen Pfeilern. Zudem werden zusätzlichen Zahnbalken eingebaut. Mit einem speziellen Hebeverfahren werden sie unter die Tribünen geschoben.





13.07.2018, 19:00
fcmtommi Abwesend


Beiträge: 826
Dabei seit: 30.09.2015
Wohnort: Magdeburg
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen
schöner satter grüner Rasen, laut der Bilder bei FB. hoffentlich bleibt der auch so. Wink

20.12.2018, 18:30
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 3.953
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen
die drei Question Question Question



Hüpfverbot
MDCC-Arena wird ab März 2019 umgebaut
20.12.2018
Zitat:

Die MDCC-Arena in Magdeburg wird weiter hüpfsicher gemacht. Ab Mitte März 2019 soll der Umbau der Nordtribüne erfolgen. Foto: Sportfotos_MD

Der Umbau in der MDCC-Arena in Magdeburg wird voraussichtlich Mitte März 2019 fortgesetzt. Das Stadion wird dann hüpfsicher.
Von Anja Guse ›

Magdeburg l Die MDCC-Arena, Heimstätte des 1. FC Magdeburg, wird ab Frühjahr 2019 weiter umgebaut und hüpfsicher gemacht. Dies hat auch Einfluss auf die Zuschauerkapazitäten in den jeweiligen Bauabschnitten. Auch auf den Ticketverkauf für die Heimspiele hat es Auswirkungen, teilte der 1. FC Magdeburg am 20. Dezember 2018 mit.

Aktuell wird der Umbau vorbereitet. Es stehen Planungen und die EU-weite Ausschreibung für die geplanten Arbeiten an der Nordtribüne an. Dort wird es nach dem Umbau 5000 Plätze mehr und damit ingesamt etwa 13.000 Stehplätze geben. Insgesamt soll das Magdeburger Stadion am Ende etwa 30.000 Zuschauer fassen.
Baustart im März 2019

Derzeit geht die Landeshauptstadt Magdeburg von einem Baustart ab März 2019 aus, so der FCM. Der exakte Baustart und Ablauf soll nach Feststehen der beteiligten Baufirmen bekannt gegeben werden.

Bislang erworbene Dauerkarten und Tageskarten für die 2. Bundesliga 2018/2019 behalten für die entsprechenden Bereiche bis zum Beginn der Umbaumaßnahmen ihr Gültigkeit. Was dies genau für die betroffenen Bereiche bzw. Blöcke bedeutet, wird durch den 1. FC Magdeburg voraussichtlich bis Ende Januar 2019 bekanntgegeben.
Statische Problem in der MDCC-Arena

Statische Probleme machen die Stadionertüchtigung notwendig. Sie wird etwa 11 Millionen Euro kosten. Die Umbauten im Gästeblock sind bereits abgeschlossen. Auf der Nordtribüne, dem Zuhause des Block U, gilt bis zum Abschluss der Sanierung ein Hüpfverbot.

Weitere Infos und Videos zum FCM gibt es in unserem FCM-Blog.


so wer macht den Schlaumeier Erklärbär?



Magdeburg und Ausschreibungen

siehe Strombrücke Oh mein Gott

zuschauen

13.02.2019, 17:06
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 3.953
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen
das ist Absicht das ich das hier rein stelle



Zitat:

Silvio Bankert (l., mit Stöpsel im Ohr) und Michael Oenning geben Dennis Erdmann AnweisungenFoto: Ronny Hartmann

von: MICHAEL NOWACK veröffentlicht am
13.02.2019 - 13:29 Uhr

Noch muss der 1. FC Magdeburg um den Klassenerhalt zittern! Aber der Klub hat den Plan, kurzfristig eine etablierte Marke in der 2. Liga zu sein.

Geschäftsführer und Visionär Mario Kallnik (44): „Dafür müssen aber die Rahmenbedingungen für die Profis mittelfristig auf Bundesliga-Niveau gehoben werden.“

Darum wird investiert! Und das ist auch optisch zu sehen. Co-Trainer Silvio Bankert (33) ist bei allen Spielen seit Rückrundenstart nur noch mit Knopf im Ohr und einem Mini-Computer unterwegs. Sieht unspektakulär aus, ist aber für die Analyse des aktuell laufenden Spiels enorm wichtig.

Und so funktioniert es: Bankert ist mit Spielanalyst Kevin Waliczek, der in der technischen Zone mit seiner Filmkamera unterm Stadiondach sitzt, permanent in Kontakt. Passt das Spielsystem, wo sind Löcher, wie sind die Laufwege?

Ständig informieren sich die beiden gegenseitig. Besonders relevante Spielszenen werden von oben sofort als Video auf Bankerts Rechner geschickt. Nur Sekunden später kann Cheftrainer Michael Oenning (53) auf die Hinweise reagieren.

Sportchef Maik Franz (37): „In der Bundesliga sind solche technischen Hilfsmittel schon Normalität. Wir müssen uns da anpassen.“

ich würde mir lieber mehr "Visionen" für die Fans wünschen

die unsägliche Sektorentrennung (1-12) zum Beispiel abschaffen usw. usf.

zuschauen

Wink wie sagte ein Altkanzler „Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen,” Wink

14.02.2019, 07:37
Berserker Abwesend
G-Mod,

Beiträge: 1.247
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen
Wenns hülft, warum nich...

14.02.2019, 10:25
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 3.953
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen
na da hoffe ich mal das die nich auch nur Attrappe sind wie der

Wochenplan (außer Sonntag ewtl. - wo niemand weiß wohin es geht Grinning )



zuschauen

Seiten (31): 1, 2 ... 24, 25, 26, 27, 28 ... 30, 31



Alle Zeitangaben in GMT +02:00.Aktuelle Uhrzeit: 05:43.