MDFF - das Magdeburger Fussballforum



18.07.2018, 11:56
fcmtommi Abwesend


Beiträge: 826
Dabei seit: 30.09.2015
Wohnort: Magdeburg
Betreff: Re: Germany (Anstalt der Merkwürdigen)
Arpi ich kenne Anzeigenpreise ganz gut und die hier sind extrem überteuert. Das ist indirekte Hilfe mit Steuergeldern für Printmedien, die im Sinkflug sind. Außerdem glaub ich kaum, dass der Staat über diesen Wege Mitarbeiter suchen muß, da reicht ein Blick zu den Arbeitsämtern. Gibt garantiert genügend qualifizierte Kräfte dort, die so einen Job mit Kußhand nehmen Wink

18.07.2018, 15:48
Arpi Abwesend


Beiträge: 197
Dabei seit: 21.12.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: Germany (Anstalt der Merkwürdigen)
Tommy, wir sind nicht mehr in den 90er oder Nullerjahren. Guck dich um, sprich mit Handwerkern, kleinen Firmen oder Behörden. In vielen Gebieten Deutschlands herrscht eklatanter Arbeitskräftemangel bzw. der Fachkräftemarkt ist leer gefegt. Das ist leider keine Mär, das ist bittere Realität. Es werden inzwischen bei Handwerkern beispielsweise Kopfprämien gezahlt, wenn jemand den Job wechselt. Die Versäumnisse der Ausbildung in der Wirtschaft bzw. die fehlende Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis nach der Ausbildung in besagten Jahren fällt der selben jetzt vor die Füße, da heute viele der damaligen Mitarbeiter in Rente gehen oder bereits die Radieschen von unten betrachten. Ausbaden dürfen diese Versäumnisse heute der weniger zahlungskräftige Mittelstand und die öffentliche Hand während die Industrie aufgrund der Vergütungsmöglichkeiten da noch weniger Probleme hat

18.07.2018, 22:53
fcmtommi Abwesend


Beiträge: 826
Dabei seit: 30.09.2015
Wohnort: Magdeburg
Betreff: Re: Germany (Anstalt der Merkwürdigen)
Hier ging es aber nicht um Stellenangebote im Handwerk, da geb ich dir ja recht. Aber bei Angeboten im öffentlichen Dienst gibt es garantiert genügend über die Arbeitsämter. Was glaubst du wieviele überqualifizierte dort keinen Job mehr bekommen. Ich habe jahrelang mit dem AA und Jobcenter zusammengearbeitet. Außerdem sollte man sich mal fragen, warum ausschließlich irgendwelche linken Blätter, u.a. ein sehr auflagenschwaches Wochenmagazin, diese Unterstützung erhielten, während die "Junge Freiheit" Jahr für Jahr steigende Verkaufszahlen bringt. Nein nein-das ist zu offensichtlich was hier gemacht wird, eigentlich eine Sache für den Bundesrechnungshof. Aber eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus-sah man heute wieder sehr gut am Urteil zum ARD ZDF Zwangsbeitrag. Wink

18.07.2018, 23:58
Berserker Abwesend
G-Mod,

Beiträge: 1.267
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: Germany (Anstalt der Merkwürdigen)
Zitat von Arpi:
Guck dich um, sprich mit Handwerkern, kleinen Firmen oder Behörden. In vielen Gebieten Deutschlands herrscht eklatanter Arbeitskräftemangel bzw. der Fachkräftemarkt ist leer gefegt. Das ist leider keine Mär, das ist bittere Realität. Es werden inzwischen bei Handwerkern beispielsweise Kopfprämien gezahlt, wenn jemand den Job wechselt. Die Versäumnisse der Ausbildung in der Wirtschaft bzw. die fehlende Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis nach der Ausbildung in besagten Jahren fällt der selben jetzt vor die Füße, da heute viele der damaligen Mitarbeiter in Rente gehen oder bereits die Radieschen von unten betrachten.
Fachkräftemangel ist doch in naher Zukunft nur noch ein Fremdwort, der Markt wird doch förmlich überflutet. Zumindest wollte/ möchte man das vielen Menschen um uns rum weiss machen. Manch Einer geht davon sogar noch heute aus. Noch...
Das Versäumnisse begangen wurden steht für mich in dieser Hinsicht auf einem anderen Blatt Papier.

19.07.2018, 10:59
Manchester Abwesend
Moderator,

Beiträge: 455
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: Germany (Anstalt der Merkwürdigen)
was für ein unsinn...fachkräfte und arbeitskräftemangel. solang es arbeitsämter und Hartz 4 ämter gibt, ist beides absoluter schwachsinn.
übelste, von der regierung gesteuerte propaganda, ist eingeplanzt und von der befölkerung übernommen und akzeptiert wurden.
aufrtag erfüllt...weitermachen.

achso ehe ich es vergesse...deutschland hat seit 2015 etwa 2 millionen neue fachkräfte bekommen.
jetzt könnt ihr euch weiter über arbeitskräfte und fachkräfte mangel unterhalten.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 29.07.2018, 00:11 von Manchester.

10.09.2018, 10:57
fcmtommi Abwesend


Beiträge: 826
Dabei seit: 30.09.2015
Wohnort: Magdeburg
Betreff: Re: Germany (Anstalt der Merkwürdigen)
so-nun also auch in meiner Heimatstadt Köthen das erste Opfer durch Migrantengewalt, übrigens auch ein Clubfan gewesen. Alleine schon die Berichterstattung der Medien wieder unter aller Sau, da muß natürlich sofort gesagt werden, dass der Bruder des Toten ein bekannter Rechtsradikaler ist. Ich bin dann zum Trauermarsch hingefahren und habe mit fast 3000 meine Anteilnahme und meinen Protest zum Ausdruck gebracht. Polente mit Großaufgebot aus BS, Göttingen, Berlin, 2 Wasserwerfer und Räumfahrzeuge vor Ort weil die linksradikalen mal wieder zum Gegenprotest aufgerufen haben, wurden aber gut am Bahnhof eingekesselt und konnten so unseren Trauerzug nicht stören. Es ist abartig wie sich dort einige von den Medien verhalten haben, da wurde mit aller Macht versucht Interviews der Hinterbliebenen zu bekommen, trotz Hinweise man möchte das nicht. Ich habe dankend abgelehnt von SAT1 interviewt zu werden, der hats gleich akzeptiert, aber andere waren richtig penetrant. Nun hat es also Köthen erwischt, dort wo viele dachten sie betrifft es nicht, das passiert ja nur in Großstädten. In Magdeburg gabs ja auch am Wochenende wieder so einige Vorfälle, auch bundesweit ging es auf Stadtfesten wieder rund. Messerstechereien und Vergewaltigungen sind ja nun schon an der Tagesordnung, man hat sich irgendwie schon dran gewöhnt-wie war das mit dem Frosch im heißen Wasser. Zum Glück wachen immer mehr auf, aber es sind immer noch zu wenige.

10.09.2018, 12:53
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.098
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: Germany (Anstalt der Merkwürdigen)
Oh mein Gott

eigentlich wollt ich dazu (Thema Politik Ruderboot Fahrer usw.) nix mehr schreiben

ich Versuchs mal anders

Tommi du verstehst das falsch

Ironie an
„ der Mensch ist nich durch die Messerstiche gestorben sonder sein Herz hörte einfach auf zu schlagen!

ergo wenn mich ein LKW(Fahrer) beim rechts abbiegen mit Sattel/Hänger überrollt ist nich der schuld sondern mein Herz das einfach aufhört zu schlagen “

das ist ein Argument zum Zunge schnalzen für jeden da hergelaufenen Mörder in spe

Ironie aus

na dann prost Deuschland

10.09.2018, 17:39
fcmtommi Abwesend


Beiträge: 826
Dabei seit: 30.09.2015
Wohnort: Magdeburg
Betreff: Re: Germany (Anstalt der Merkwürdigen)
naja Messerstiche gab es hier wohl nicht, aber er wurde zusammengeprügelt und als er am Boden lag wurde mehrmals gegen seinen Kopf getreten. Dadurch kam es zu inneren Hirnblutungen. Jetzt labert man plötzlich von Herzinfarkt, der natürlich nix mit den Schlägen und Tritten zu tun hatte. Es ist einfach unfassbar.

15.09.2018, 11:24
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 4.106
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: Germany (Anstalt der Merkwürdigen)
Nun Du wirst weltweit von jedem herrschenden System nur so mit Informationen gefüttert, das es dem System nicht schadet. Tommi
Das System bezahlt ja schließlich auch die Medien ( Rundfunksteuer ) und da kann man auch erwarten als System, das die Medien
die Hand die sie füttert nicht beißt.

und ich muss Dir zustimmen das ich das z.B. mit der Todesursache nach Autopsie ( Köthen ) eher, so wie vorgetragen nicht Glaube. Warum ist unerheblich
aber wer mich so bereitwillig mit Infos zur Todesuhrsache füttert wo der Tatort und die Tat als solches noch nicht mal untersucht quasi noch warm ist . . . . . . .
Tzzzzz Das ist einfach nicht unsere handelnde Justiz, nie und nimmer Attention . . . . . . . . lamarschig wie sie ist.

In treuer Pflichterfüllung wird da was, in meinen Augen zumindest, bekannt gegeben und wem es nützt, da kann sich jetzt jeder selber Gedanken drüber machen. hmm

Das die Lage nun so ist wie sie ist, die ist ja nicht vom kleinem Mann / Frau geschaffen vor allem wenn die Politik unter der Woche selbst feststellt, das es ein
Glaubwürdigkeits- Problem gibt, gegenüber den Politischen Parteien / dem Staat im allg. - und dem Wähler als kleiner Mann / Frau, so liegt
das wohl eher nicht an dem, der hier mit Informationen gefüttert wird, sondern an DEM der das System mit Informationen füttert / versorgt.

Und in meinen Augen ist es so, das durch das System was hier gerade über Deutschland Thront nur zu gern, über das berichtet, oder besser berichten lässt, was dem System gerade nütze ist, aber was
dem System schadet oder auch nur durch die Berichterstattung berechtigte Zweifel aufkommen lässt, dass / diese Infos werden vom System nur zu gern wech gelassen. Ausgeblendet.

Was eben nicht heißt, das wir hier ne >> Lügen Presse << haben, aber mit Unterschlagung von Infos. doch recht großzügig umgeht.

Und eine Tendenz ähnlich der in der DDR ab 1987 / 1988, wo nämlich kein Schwein auch nur noch einen Pfifferling aus das gegeben hat was von "OBEN" nach unter durch rieselte,
eine solche Entwicklung die kann ich zur Zeit jedenfalls schon deutlich nun auch für die BRD erkennen Information Information
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 15.09.2018, 11:43 von armageddon.

09.10.2018, 10:59
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 4.106
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: Germany (Anstalt der Merkwürdigen)
Rechnungshof Bundestag kostet Steuerzahler fast eine Milliarde Euro

Zitat:


Demnach kosten Miete und Unterhalt der Gebäude 137 Millionen Euro im Jahr, die Fraktionen erhalten 112 Millionen. Die Diäten der Abgeordneten belaufen
sich auf 81 Millionen Euro.
Das hängt vor allem damit zusammen, dass erstmals mehr als 700 Volksvertreter im Plenum Platz nehmen.


Gestern hieß es noch rolleyes

Zitat:


In der ersten Version dieses Artikel hieß es, dass sich die Abgeordneten-Diäten auf rund 460 Millionen Euro belaufen würden.
Laut dem Entwurf des Bundeshaushalts für 2019 belaufen sich die Kosten für die Diäten der Bundestagsabgeordneten aber auf gut 81 Millionen Euro.


Nun denn Gestern noch fast ne 1/2 Milliarde €€€ für die, die nichts geregelt bekommen, heute sind sie plötzlich Tzzzzz auf Schrumpf - Kurs.

Ps,: Glaubhaft geht einfach anders. Information Information
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 09.10.2018, 11:08 von armageddon.

Seiten (89): 1, 2 ... 86, 87, 88, 89,



Alle Zeitangaben in GMT +02:00.Aktuelle Uhrzeit: 13:45.