MDFF - das Magdeburger Fussballforum



12.07.2019, 08:48
Berserker Abwesend
G-Mod,

Beiträge: 1.348
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: Das könnte Sie auch interessieren . . .
Macht Mirko keine Presse mehr?

12.07.2019, 17:33
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.714
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/oder stehe in Block7
Betreff: Re: Das könnte Sie auch interessieren . . .
Zitat von Berserker:
Macht Mirko keine Presse mehr?

macht bestimmt Urlaub

war vorige Saison fast genau das selbe

zuschauen

23.08.2019, 10:30
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.714
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/oder stehe in Block7
Betreff: Re: Das könnte Sie auch interessieren . . .
famos

im Fußballteil fand ich nix ansprechendes wos hin könnte



ausgeschnitten aus


Daumen hoch

18.05.2020, 19:11
Berserker Abwesend
G-Mod,

Beiträge: 1.348
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: Das könnte Sie auch interessieren . . .
Wird da am Gübser Weg ein Parkplatz gebaut?

19.05.2020, 16:23
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.714
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/oder stehe in Block7
Betreff: Re: Das könnte Sie auch interessieren . . .


Baukosten
Parkplatz am Magdeburger Stadion fraglich
23.01.2020
Zitat:

Blick über die Brache in Magdeburg, die mit einem Parkplatz bebaut werden soll, zur MDCC-Arena. Foto: Martin Rieß

Der Finanzausschuss hat den Bau eines neuen Parkplatzes am Magdeburger Stadion gestoppt. Die Mehrkosten wurden nicht genehmigt.
Von Martin Rieß ›

Magdeburg l Eigentlich war der Bau eines neuen Parkplatzes hinter der Magdeburger MDCC-Arena beschlossene Sache: Der Stadtrat hatte den Weg für die entsprechende Investition freigemacht.

Doch mit einem Beschluss im Ausschuss für Finanzen und Grundstücke ist das Vorhaben jetzt gestoppt worden. Der Grund: Die Stadtverwaltung hatte eine Drucksache zu einem Finanzierungsnachtrag vorgelegt. Es ging um 325.000 Euro, die für den Parkplatz im insgesamt elf Millionen Euro fassenden Gesamtprojekt benötigt würden. Grund seien die steigenden Baupreise, die nicht ausreichend berücksichtigt worden sind. Heinz Ulrich, der den Eigenbetrieb Kommunales Gebäudemanagement leitet, hatte darauf verwiesen, dass dies ein Trend in der gesamten Branche ist und dass die Teuerungen auch in Zahlen des Bundesamts für Statistik zu erkennen seien.
Drei Stimmen dafür, aber vier dagegen

Der Finanzausschuss war in diesem Falle beschließender Ausschuss – sprich: Sein Votum war die Entscheidung in der Sache und nicht allein eine Empfehlung für den Stadtrat. Und mit nur drei Ja-Stimmen, aber vier Gegenstimmen und zwei Enthaltungen wurde die Finanzierungsnachforderung nicht genehmigt.

Vorangegangen war in dem Ausschuss eine umfangreiche Diskussion. Und hier zeigten sich mehrere Gründe für eine mehrheitliche Ablehnung: So hatte SPD-Fraktionschef Jens Rösler darauf verwiesen, dass es sich vielleicht lohnen würde, noch zu warten. Wenn nämlich die Stadt eigene Deponiekapazitäten schaffe, könne der belastetet Boden zu einem weitaus günstigeren Preis dort entsorgt werden. Zudem mag dem Sozialdemokraten nicht einleuchten, warum Parkplätze aus dem Boden gestampft werden, ohne dass es in Ostelbien ein Verkehrsleitsystem gibt. Sprich: Der neue Parkplatz dürfte aufgrund einer ohnehin schlechten Erreichbarkeit über enge Straßen auch noch schwer zu finden sein – ähnlich schwer, wie dies bei bereits vorhandenen Parkplätzen zum Beispiel an den Ministerien am Jerichower Platz der Fall ist. „Warum wollen wir die Menschen nicht weiter an der Messe parken lassen?“, fragte Jens Rösler.
Anwohner leiden unter zugeparkten Straßen

Die Antwort und gleichermaßen ein weiteres Argument gegen einen neuen Parkplatz gab es von Mirco Stage (future!). Er berichtet aus eigener Erfahrung als Anwohner vom Verkehrschaos, das an einem Tag alle zwei Wochen während der Fußballsaison über die benachbarten Straßenzüge hineinbricht: „Bevor die Autofahrer sich auf einen weiter entfernten Parkplatz stellen, auf dem sie womöglich auch noch Gebühren bezahlen müssen, suchen sie immer die Straßenzüge nebenan nach einer Möglichkeit ab, möglichst nahe am Veranstaltungsort und möglichst kostenfrei ihr Auto abzustellen.“

Damit widersprach Mirco Stage auch CDU-Stadtrat Reinhard Stern, der angemahnt hatte, den Parkplatz im Sinne der Nachbarn zu bauen: „Wir können das den Anwohnern nicht weiter zumuten.“
Keine Straßenbahn bis zum Stadion

Eine andere Lösung abseits des Parkplatzes sprach Anke Jäger (Die Linke) an. Ihre Fraktion hatte in der Vergangenheit mehrfach angeregt, eine Straßenbahnverbindung bis zum Stadion zu bauen und so mehr Menschen zur Fahrt mit dem öffentlichen Personennahverkehr zu bewegen. Doch diese Idee hatte keine Mehrheiten gefunden.

Erledigt ist der Parkplatzbau am Gübser Weg trotz der Entscheidung durch den Finanzausschuss noch nicht. Denn der Stadtrat kann sich das Thema Finanzierung wieder auf den Tisch holen und die benötigten Gelder freigeben. Möglich wäre dies beispielsweise bereits heute per Eilentscheid. Eine entsprechende Initiative unternimmt laut Tagesordnung die Stadtverwaltung.
Lizenz für Zweite Bundesliga fraglich

Heinz Ulrich hatte nämlich während der Sitzung des Finanzausschusses deutlich gemacht, dass die Folgen fürs Stadion nicht absehbar seien. Denn in der Baugenehmigung war die Erweiterung von Parkplatzkapazitäten damit begründet worden, dass mit der Erhöhung der Zuschauerzahl nach denen auch ein höherer Bedarf besteht. Wenn dieser Bedarf nicht gedeckt werden kann, könnte die Folge sein, dass nicht alle Plätze in den Zuschauerrängen besetzt werden dürften. Und diese ausreichenden Zuschauer­kapazitäten sind ein wichtiges Argument, wenn es dereinst um eine neuerliche Lizenzierung des 1. FCM für die Zweite Fußball-Bundesliga gehen sollte.




MDCC-Arena
Stadion-Parkplatz so weit das Geld reicht
07.02.2020
Zitat:

Am Gübser Weg soll auf dieser Fläche ein neuer Parkplatz für Besucher der Magdeburger MDCC-Arena entstehen. Foto: Martin Rieß

Wie ein Parkplatz an der MDCC-Arena in Magdeburg trotz Baustopps trotzdem gebaut werden kann:
Von Martin Rieß ›

Magdeburg l Zwar hat der Finanzausschuss im Januar 2020 den Bau eines neuen Parkplatzes unweit des Magdeburger Stadions am Gübser Weg gestoppt. Doch gebaut werden soll trotzdem. Die Lösung, auf die sich die Stadt und die Baufirma jetzt geeinigt haben: Es wird so weit gebaut, wie das Geld reicht. Und der Rest der Fläche bleibt erst einmal frei.

Hintergrund: Eigentlich sollten in einen neuen Parkplatz in Höhe des Biomasse-Heizkraftwerks der Städtischen Werke Magdeburg am Gübser Weg für Besucher der MDCC-Arena 500.000 Euro fließen. Das hatte der Magdeburger Stadtrat so auch beschlossen. Doch ärgerlicherweise hatte sich bei der Ausschreibung für den Parkplatzbau östlich des Stadions partout kein Anbieter gefunden, der bereit war, für diesen Preis zu bauen. Hintergrund für die allgemein zu beobachtenden Baupreise sind neben einer hohen Nachfrage auch steigende Kosten für die Bauwirtschaft zum Beispiel für Löhne und für Rohstoffe.
Kein Angebot unter 900.000 Euro

Aus diesen Gründen hatte es kein Angebot unter 900.000 Euro gegeben. Als beschließender Ausschuss hatte der Finanz- und Grundstücksausschuss jedoch abgelehnt, zu diesem Preis den Auftrag zu vergeben. Als Gründe waren damals diskutiert worden, dass man bei überall steigenden Baupreisen Prioriäten setzen müsse – und der Parkplatz gehört offenbar nicht dazu – und dass es im Osten ohnehin an einem Parkleitsystem fehle. Auch waren Zweifel laut geworden, dass ein kostenpflichtiger Parkplatz tatsächlich die Anwohnerstraßen entlasten werde.

Nachdem der Finanzausschuss mit einer Verweigerung, die Mehrkosten zu tragen, das Projekt zwischenzeitlich gestoppt hatte, hatte die Stadtverwaltung versucht, das Vorhaben mit einer Mehrheit vom Stadtrat doch noch absegnen zu lassen. Doch um das Papier kurzfristig auf die Tagesordnung des Januar-Stadtrats zu bekommen, hatte es nicht die notwendige Mehrheit gegeben, so dass die Stadt nun nach einem anderen Ausweg gesucht hat und sich – mit Berufung auf die für den Parkplatz freigegebenen 500.000 Euro – zunächst auf die für diese Summe realisierbaren Stellplätze beschränken möchte.
Belastete Böden entsorgen

In der Diskussion um den Parkplatz hatte die Stadtverwaltung übrigens darauf hingewiesen, dass in dem Bereich im Umfeld des Stadions keine weiteren Flächen zur Verfügung stehen, für die eventuell der Baupreis niedriger ausfallen würde. Knackpunkt ist nicht zuletzt die Entsorgung von belasteten Böden, die in den vergangenen Jahren deutlich teurer geworden ist.

Auf dem geplanten Parkplatz ging es in den bisherigen Planungen übrigens um 411 Stellplätze – von denen zunächst eine Reihe nicht entstehen dürfte. Sie sollen die knapp 1200 Stellplätze, die es bislang rund ums Magdeburger Stadion gibt, ergänzen. Außerdem befinden sich in der Umgebung der MDCC-Arena auch 20 Stellplätze für Busse. Ursprünglich sollte der Bau für den Parkplatz am Gübser Weg, von dem bereits ein großer Teil des Bewuchses entfernt wurde, bereits im Sommer 2019 beginnen.
Caterer bestückt Kioske am Block 7

Der Block 7, dessen Fertigstellung sich verzögert hatte, wird inzwischen wieder genutzt. Und auch bei der Versorgung geht es voran: Die Kioske wurden vom Caterer in den vergangenen Tagen bestückt und angeschlossen, hieß es während einer Sitzung des Schulausschusses.

Noch nicht geklärt ist indes die Frage rund um die Toiletten-Container für den Gästeblock: Hier hatte eine vertraglich gebundene Firma nicht wie versprochen die entsprechenden Container liefern können. Die Stadt hatte daher den Vertrag aufgekündigt.


ich hatte das schon irgendwo hier hin gemalt

nur weiß ich nicht mehr wo hmm hm

nur wer soll von da aus ins Stadion kommen

denn zumeist ist ja am Autohaus die Straßensperre errichtet!

"alle Angaben sind ohne Gewähr von Richtigkeit und Vollständigkeit."

Ich Spreche Sarkasmus und Ironie fließend!


20.05.2020, 07:24
Berserker Abwesend
G-Mod,

Beiträge: 1.348
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: Das könnte Sie auch interessieren . . .
Oh, danke.
Hatte ich so gar nicht mehr auf dem Zettel.

28.05.2020, 08:19
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.714
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/oder stehe in Block7
Betreff: Re: Das könnte Sie auch interessieren . . .
da ich nicht mehr weiß wo ich das "Damals" geschrieben habe (Stadionparkplatz - vielleicht findet Arma es!?)

mach ich mal hier so lange weiter



Erweiterung
Mehr Parkplätze für MDCC-Arena in Magdeburg
28.05.2020
Zitat:

Im Zuge der Stadionerweiterung entstehen am Gübser Weg in Magdeburg jetzt auch neue Parkplätze. Foto: Jana Heute

Das erste Geisterspiel der 3. Fußballliga startet am 30. Mai 2020 im Magdeburger Stadion. Parallel werden neue Parkplätze gebaut.
Von Jana Heute ›

Magdeburg l Es kommen ja gewiss wieder bessere Zeiten auch für Fußball-Magdeburg mit singenden Fans auf den Rängen und dafür wird jetzt (vor-)gebaut. Konkret am Gübser Weg, direkt gegenüber vom Biomasseheizkraftweg der SWM, und nur ein paar hundert Meter von der MDCC-Arena entfernt, schieben Bagger Kies über den großen Platz.

Bis Ende Juni 2020 werden zunächst 337 Stellplätze für die Stadion-Besucher angelegt. Eine Auflage, die im Zuge der Erweiterung der Stadionkapazität auf 30.000 Plätze erteilt worden war.

Geplant sind sogar 411 Stellplätze. Warum die im Moment aber nicht komplett gebaut werden, lesen Sie hier im vollständigen Beitrag im E-Paper. Als Besucher wird man auch für den neuen Parkplatz bezahlen müssen.



Seiten (10): 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10



Alle Zeitangaben in GMT +02:00.Aktuelle Uhrzeit: 11:12.