MDFF - das Magdeburger Fussballforum



28.09.2015, 06:48
Admin Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 94
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: -
Betreff: 11. Spieltag 1. FC Magdeburg ~ Energie Cottbus
11. Spieltag 1. FC Magdeburg ~ Energie Cottbus


Auch diesmal ne tolle Kulisse (19.400 Zuschauer) bestes Fußballwetter und ein Gegner den wir früher mit Badelatschen . . . . . nein so ist es nat. nicht, Cottbus ist und war ein, über die gesamte Spielzeit, ernst zu nehmender Gegner. Sie haben defensiv gut gestanden und nicht viel zugelassen. Ein Spiegelbild dieser Fakten, die erste Halbzeit, in der unser FCM drei Möglichkeiten hatte, die aber auch nicht wirklich zwingend waren.

Dann in der zweiten Hz., das Spiel nahm an Fahrt auf, das 1 : 0 durch Beck, schön in Szene gesetzt von Lars Fuchs, nach Abwehrfehler von Cottbus. ( 56. Minute ) Cottbus fand eine Antwort, vier Minuten später glichen sie durch Freistoß, unsere Führung wieder aus und setzten in der 67. Minute das nächste Attention Attention mit einem Konter, der zum
1 : 2 führte. Mattuschka netzte unbedrängt und völlig allein gelassen nach scharfer Hereingabe von der Grundlinie ein. Vorausgegangen war, wie gegen Aalen, kollektives lamentieren nach einem zu recht verweigertem 11 Meter / Freistoß Question , den vier / fünf FCM Spieler vehement vom Schiedsrichter forderten. Viel Zeit blieb nun nicht mehr und es kam wie es kommen musste, der Schiedsrichter entschied dieses Spiel. In der 90+2 Minute, zeige er noch mal ( eher unmotiviert ) auf den 11. Meterpunkt im Cottbuser Strafraum und Beck verwandelte, in sicherer Manier, zum Endstand von 2 : 2. Fazit: Glück für den FCM

Gut: die Stimmung die während des Spiel von Block U ( Blöcke 3 – 6 ) ausging. Akustisch und Optisch der Hingucker.

Nicht so gut: der Schiedsrichter, er hat doch einige Entscheidungen getroffen die nicht nachvollziehbar waren.

Grüße & Sport - Frei
Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, das letzte Mal am 28.09.2015, 07:28 von Admin.

Seiten (1): 1



Alle Zeitangaben in GMT +01:00.Aktuelle Uhrzeit: 03:25.