MDFF - das Magdeburger Fussballforum



23.01.2018, 10:11
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.146
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: FC Rot-Weiß Erfurt - 1.FC Magdeburg Montag 22.01.18 um 20.30 Uhr
Oh mein Gott

nur soviel zum Spiel

"Hochmut (Arroganz) kommt vor dem Fall"

.



23.01.2018, 11:34
Arpi Abwesend


Beiträge: 198
Dabei seit: 21.12.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: FC Rot-Weiß Erfurt - 1.FC Magdeburg Montag 22.01.18 um 20.30 Uhr
Zitat von Berserker:
Zitat von Magdeburg56:
Zitat von Berserker:

Hat der eine Tipper vielleicht doch mehr gewusst als Dete. Tuete
...na dann kann er ja jetzt aus der Anonymität rauskommen und sich feiern lassen für seinen Weitblick.
Trotzdem darf man nach dem ganzen Spielverlauf nicht so verlieren. Zur HZ muss man eigentlich klar führen! Zur HZ muss man wechseln. Erdmann für Sowislo und Türpitz für Düker! Insgesamt eine schwache Mannschaftsleistung! Nun ist man wieder auf den Boden angekommen und die Niederlage kam zum rechten Moment!

Gegen Meppen wird allerdings anders gespielt und wohl auch aufgestellt und man beginnt eine neue Serie.
Selbst wenn er sich hier nicht „outet“, ist das sein gutes Recht. Richtig lag er mit seinem Tipp dennoch.
Ich kann dich aber beruhigen, ich wars nicht. Hättest du eigentlich auch an meinem Ausgangspost erkennen können/ müssen. Aber egal...
Noch was zu gestern, das positive ist doch, es kann eigentlich nur besser werden. Ob es das wird werden wir sehen.

Das es nur noch besser werden kann, da würd ich nicht mitgehen. Erfurt war ne limitierte Truppe mit haarsträubenden Fehlern, die insgesamt nicht viel zu Stande brachte außer Geschlossenheit, Kampfgeist und Coolness vor dem Tor. Unsere nächsten beiden Gegner sind da ein anderes Kaliber. Der Sieg in Meppen war seinerzeit recht glücklich und Würzburg ist grad die Mannschaft der Stunde mit 7 Siegen in Folge. Da heißt es nun wieder ankommen im Tagesgeschäft und die Punkte von Spiel zu Spiel holen. Noch hat man Vorsprung, aber die Rückrunde sollte trotzdem besser laufen als im Vorjahr. Erschreckend bei all dem erscheint mir die Tatsache, dass die Mannschaft so gut wie immer in der Saison nach einem Rückstand regelrecht einbricht und der Gegner einen regelrecht abschießt. Braunschweig, Aspach, Zwickau, Haching, Dortmund, Erfurt...immer mindestens 3 Buden nach Rückstand gefangen...einzig beim KSC konnte man zumindest bis zum Abpfiff noch auf ein Remis hoffen.

23.01.2018, 11:53
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 4.111
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: FC Rot-Weiß Erfurt - 1.FC Magdeburg Montag 22.01.18 um 20.30 Uhr
So sieht es aus, die Niederlage, so wie es Härtel beim MDR nach dem Spiel auch beschreibt . . . . . . .
selten Dämlich

Da führt man nach einem unglaublichen Gewürge nach mehr als 60. min 0 : 1 und dann kommen die Erfurter drei Mal vor unser Tor
und die machen sie auch glatt rein und das "intressante" ist, das die Erfurter bis zum 0 : 1 wohl eher wie Mausetot gewirkt haben.

Ich denke auch das da was in den Köpfen gerade gerückt werden sollte => Also Härtel und Kallnik gefragt sind . . . . . . .

wie schon gesagt auch die Hinrunde haben wir so desolat begonnen, der Blick auf die Tabelle verrät jedoch, das nicht viel passiert ist . . .
aber häufen sollten sich solche Auftritte in der Rückrunde nicht mehr.

Mund abputzen und weiter geht 's gegen Meppen

23.01.2018, 17:19
fcm1965treue Abwesend
Mitglied

Beiträge: 438
Dabei seit: 13.05.2017
Wohnort: -
Betreff: Re: FC Rot-Weiß Erfurt - 1.FC Magdeburg Montag 22.01.18 um 20.30 Uhr
so nun ein kommentar von mir :P also ich muss sagen das sehr enttäuscht war diesmal von unseren jungs wie wir alle glaube :/ diesmal hat wirklich keiner gut gespielt (trotzdem schönes tor von becki gewesen :P) aber das war wirklich nichts diesmal , mich hat es stark an großaspach erinnert am 1.spieltag wir hatten chancen wie verrückt die man machen muss und erfurt macht 3 schüsse und 3 tore also habe ich ein paradoxes zustand abhäniges assoziativ Phänomen Grinning (deja-vu)^^ naja mal schauen wie sie sich amstag gegen meppen schlagen zuhause muss ein sieg her, aber meppen ist ein starker aufsteiger und man sollte aufsteiger nie unterschätzen siehe unteraching Smiling also leute es war scheiße nun kopf hoch und samstag die mannschaft nach vorn peitschen ;D sonst werde ich böse ;D schönen ABEND euch allen noch :P

23.01.2018, 20:56
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.146
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: FC Rot-Weiß Erfurt - 1.FC Magdeburg Montag 22.01.18 um 20.30 Uhr
Oh mein Gott



na dann



24.01.2018, 08:49
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.146
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: FC Rot-Weiß Erfurt - 1.FC Magdeburg Montag 22.01.18 um 20.30 Uhr


***Im Stehblock – Guidos Betrachtungen zum 1. FC Magdeburg***

oder jetzt "Neues vom Krügel-Platz"

mal hören was er/sie heut zu besprechen hat/haben

Folge 23 von "Neues vom Krügel-Platz"


"im Gespräch mit ..."

ca. 30 Minuten

Direkt

Zitat:
Neues vom Krügel-Platz | Folge 24 Drei Ecken, Erfurt

Nach der überraschenden FCM-Pleite in Erfurt analysieren die MDR-SACHSEN-ANHALT-Experten die Gegentore, die zur Niederlage führten. Auch die Abschlussschwäche bei diesem Montagsspiel ist ein Thema.

von Oliver Leiste, MDR SACHSEN-ANHALT

Folge 24 von "Neues vom Krügel-Platz" in ... Schlagzeilen:
Zitat:


Der 1. FC Magdeburg hat eine unerwartete 1:3-Niederlage gegen den Tabellenletzten Rot-Weiß Erfurt kassiert. Kurios dabei: Alle drei Magdeburger Gegentore fielen nach Ecken – zwei davon am FCM-Strafraum und die Entscheidung nach einem Eckball der Blau-Weißen. "Drei Ecken, Elfer" hieß es früher auf dem Bolzplatz. Im aktuellen Fall wohl besser "drei Ecken, Erfurt".

Im Podcast "Neues vom Krügel-Platz" analysieren die MDR-SACHSEN-ANHALT-Experten Oliver Leiste und Guido Hensch die Entstehung der Gegentore. Auch die Abschlussschwäche des FCM wird thematisiert. Zudem küren beide erstmals den Mann der Woche und blicken voraus auf das Spiel gegen den SV Meppen.

Die wichtigsten Thesen der Folge im Überblick:
"Es war eine Schlacht und nicht der Krieg" (ab Minute 1:00)

FCM-Trainer Jens Härtel erklärte im Podcast zuletzt, dass er nach Niederlagen schlecht schlafen könne. Guido Hensch fällt das deutlich leichter: "Ich habe dann doch ganz gut geschlafen. Man muss ja das Positive sehen: Wieder ein Spieltag abgehakt und der FCM steht immer noch auf einem Aufstiegsplatz. Und es gibt 18 andere Mannschaften, die gerne schon 46 Punkte hätten. Natürlich war es ein bisschen blöd. Man hätte dieses Spiel nicht verlieren müssen und dürfen. Die Chancen waren da. Dazu kam die eigene Führung. Und dann wurde das fahrlässig weggeschenkt. Drei eigene Fehler, die dann zu den Gegentoren führen, das war dann richtig blöd. Aber was soll‘s. Es war eine Schlacht und nicht der ganze Krieg"
So billige Gegentore dürfen nicht passieren (11:50)

Gemeinsam analysieren Leiste und Hensch die Entstehung der Gegentreffer. Fazit: Alle drei waren vermeidbar. Hensch exemplarisch zum Ausgleichstreffer der Erfurter: "Das erste Gegentor war schon ziemlich blöd. Der Erfurter kommt da ja wirklich so zentral frei zum Kopfball. Sowislo vor ihm, Weil dahinter. Marius Sowislo ist da überhaupt nicht abgehoben. Eine kleine Zeitung hätte vielleicht darunter gepasst. Da frage ich mich, warum nicht mit mehr Entschlossenheit. Eigentlich waren genügend große Jungs in der ersten Elf, die das zumindest in der Zentrale absichern sollten. Wenn dann aus dem Rückraum irgendwas Dummes passiert – ok. Aber wirklich so auf die billigste Art und Weise, da kommt ein Ball zentral rein und dann ein Kopfball, das darf nicht passieren."
Individuelle Stärke wird den Ausschlag geben (23:00)

Vor dem Spiel gegen den SV Meppen glaubt Guido Hench an eine Wiedergutmachung – auch wenn es natürlich nicht leicht wird: "Das Spiel gegen Meppen wird eins zum Ärmel hochkrempeln werden. Viel Schönspielerei wird da nicht angesagt sein. Das ist eine Mannschaft, die viel über den Kampf kommt. Da muss der FCM hellwach sein und darf sich da nicht unterbuttern lassen. Wichtig wird sein, dass man die Niederlage gegen Erfurt verdaut hat. Dann heißt es reinarbeiten. Und dann sollte die individuelle Stärke eigentlich den Ausschlag geben, dass es zum Heimsieg reicht."


Podcast | 1. FC Magdeburg


na dann ..



31.01.2018, 13:45
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.146
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: FC Rot-Weiß Erfurt - 1.FC Magdeburg Montag 22.01.18 um 20.30 Uhr
Oh mein Gott

30. Januar 2018 um 20:51 Uhr
5:0-Heimsieg! Münster schießt überforderte Erfurter ab



ich find es Nachhinein nur noch mehr zum Kotzen

was der Club da veranstaltet hat

31.01.2018, 13:51
Berserker Abwesend
G-Mod,

Beiträge: 1.272
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: FC Rot-Weiß Erfurt - 1.FC Magdeburg Montag 22.01.18 um 20.30 Uhr
Aufbauhilfe, der Robin Hood des Ostens...

14.03.2018, 13:25
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.146
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: FC Rot-Weiß Erfurt - 1.FC Magdeburg Montag 22.01.18 um 20.30 Uhr
Information Attention Question

Insolvenz und nun Question



Question



14.03.2018, 19:43
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 4.111
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: FC Rot-Weiß Erfurt - 1.FC Magdeburg Montag 22.01.18 um 20.30 Uhr
Zitat von Wadenbeisser:
Information Attention Question

Insolvenz und nun Question



Question


nix >> und nun << Uni, wenn die die Saison zu Ende spielen behalten alle Spiele Ihre Gültigkeit. Information

Erst wenn sie den laufenden Spielbetrieb einstellen wird 's "Interessant" smok

Zur Not finanziert sogar der DFB den Erfurtzern dieses Thema, nur damit ja nicht der Verdacht aufkommt, das die dritte Liga
in der Realität doch ne Pleiteliga ist.

Für mich ist das alles zumindest mal Wettbewerbsverzerrung wenn man mit einem Team an den Start geht was man sich
offensichtlich schon seit vielen Monaten schon nicht mehr leisten kann. So auch Pabderborn / CFC / Halle . . . .

muss man sich nur mal vor Augen führten wie dem FC Lok Leipzig und dem FCM damals der Boden unter Füßen wech gezogen worden ist.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 14.03.2018, 19:51 von armageddon.

Seiten (5): 1, 2, 3, 4, 5



Alle Zeitangaben in GMT +02:00.Aktuelle Uhrzeit: 04:35.