MDFF - das Magdeburger Fussballforum



10.07.2018, 08:23
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.135
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: Sommerfahrplan des 1. FC Magdeburg
Zitat von fcmtommi:
jetzt weiß ich auch warum in BBG der SCM Bus war Wink
… weil der Bus in der Sommerpause für Reisen gebucht ist und nicht weil er kaputt ist wie der MDR sabberte famos
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!

10.07.2018, 10:59
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.144
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: Sommerfahrplan des 1. FC Magdeburg
Zitat von Wadenbeisser:
Oh mein Gott „neuer“ Bus und schon im Arsch




kaputt oder nich kaputt



professionell sieht anders aus

zuschauen
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 10.07.2018, 11:00 von Wadenbeisser.

10.07.2018, 19:10
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.144
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: Sommerfahrplan des 1. FC Magdeburg
Fußball | Testspiel Test des 1. FC Magdeburg gegen VfB Lübeck droht auszufallen



Zitat:
Das Testspiel des 1. FC Magdeburg gegen den VfB Lübeck droht ins Wasser zu fallen. Aufgrund angekündigter starker Regenfälle (60 Liter pro Quadratmeter) soll nach Vereinsangaben erst am Spieltag (11.07.) entschieden werden, ob der Kick gegen den Regionalligisten stattfindet.






10.07.2018, 19:19
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.144
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: Sommerfahrplan des 1. FC Magdeburg


12.07.2018, 13:10
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.144
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: Sommerfahrplan des 1. FC Magdeburg


12.07.2018, 19:49
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.144
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: Sommerfahrplan des 1. FC Magdeburg


13.07.2018, 19:03
fcmtommi Abwesend


Beiträge: 826
Dabei seit: 30.09.2015
Wohnort: Magdeburg
Betreff: Re: Sommerfahrplan des 1. FC Magdeburg
kommt jemand morgen nach Barleben?

13.07.2018, 19:57
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.144
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: Sommerfahrplan des 1. FC Magdeburg
jep mit Anke

14.07.2018, 08:58
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.144
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: Sommerfahrplan des 1. FC Magdeburg


Fußball
FCM-Trainer Härtel spricht über Vorbereitung
14.07.2018
Zitat:

Für FCM-Trainer Jens Härtel gibt es bis zum Zweitligastart am 5. August gegen den FC St. Pauli noch einiges zu tun. Foto: sportfotos-md

Jens Härtel, Trainer des 1. FC Magdeburg, spricht im Interview über schlechte Testspielergebnisse und Herausforderungen.
Von Manuel Holscher ›

Volksstimme: Herr Härtel, der FCM steht vor seiner ersten Zweitligasaison. Wie ordnen Sie diesen Erfolg mittlerweile ein?

Jens Härtel: Der Aufstieg hat zumindest keine größere Euphorie in der Vorbereitung ausgelöst. Die ersten Testspiele waren im Vergleich sogar im Regionalligajahr noch etwas besser besucht. Wir merken schon, dass diese Partien nicht mehr so gut angenommen werden. Es freuen sich aber alle trotzdem auf die Zweitligasaison. Wahrscheinlich haben viele Leute wegen der noch laufenden Weltmeisterschaft nicht so viel Lust, Freundschaftsspiele zu besuchen.

Das Trainingslager in Wesendorf geht am Sonnabend zu Ende. Sind Sie zufrieden?

Es ist ein Vorteil, dass wir nicht weit fahren müssen und dass wir wissen, was uns erwartet. Es ist unter dem Strich in Ordnung, auch wenn ich mir sicherlich wünschen würde, dass es hier und da ein bisschen besser ist.

Was hat Ihnen nicht gefallen?

Der Platz ist leider in keinem Top-Zustand. Er ist etwas zu weich, zu hoch und dadurch an manchen Stellen etwas stumpf. Der Platz war so gut, dass wir alles, was wir wollten, umsetzen konnten. Es ist aber immer noch Jammern auf hohem Niveau, weil ansonsten eigentlich fast alles so lief, wie wir es uns vorgestellt hatten.

Zuletzt reichte es nur zu einem 2:2 gegen den Regionalligisten VfB Lübeck. Beunruhigen Sie solche Ergebnisse?

Fest steht, dass die Ergebnisse in der Vorbereitung bisher nicht so sind, wie wir uns das vorgestellt haben. Es ist ärgerlich, dass wir gegen Lübeck nicht gewonnen haben. So etwas kommt aber immer mal vor. Vor einem Jahr haben wir im Rahmen des Trainingslagers 1:6 gegen Braunschweig verloren. Solche Ergebnisse schärfen allerdings immerhin die Sinne.

Sie haben in der Vorbereitung neben dem gewohnten 3-4-3-System auch ein 4-3-3 oder 4-2-3-1 spielen lassen. Welche Formation favorisieren Sie?

Wir sollten auf alle Situationen eingestellt sein. Wir müssen gucken, in welcher Grundordnung sich die Neuzugänge am wohlsten fühlen und wie sie ihre Stärken am besten mit den Jungs, die da sind, ausspielen. Das ist immer ein Prozess. Wir werden in der 2. Bundesliga wahrscheinlich noch mehr darauf schauen, wie der Gegner spielt, und uns danach aufstellen. Tore können den Charakter von Spielen verändern. Deshalb sollten wir nicht zu oft in Rückstand geraten.

Haben sich die Neuzugänge bereits integriert?

Ich habe ein gutes Gefühl, auch wenn ich natürlich nie genau in die Spieler hineinschauen kann. Sie gehen gut miteinander um, sitzen auch am Abend in verschiedenen Gruppen zusammen und unterhalten sich. Ich denke deshalb, dass sie schnell zueinanderfinden. Das ist aber auch notwendig. Wenn wir diese Geschlossenheit verlieren sollten, dann wird es für uns ganz, ganz schwer, Punkte zu holen.

Sie kritisierten zuletzt Neuzugang Mergim Berisha. Was muss er verbessern?

Es sollte keine Kritik sein. Im Moment läuft es naturgemäß noch nicht reibungslos. Er muss erst mal das erreichen, was er kann, da ist er noch nicht auf seinem Top-Level. Ich würde mir auch wünschen, dass er mal ein Tor macht und damit das ersehnte Erfolgserlebnis hat. Im Training deutet er an, dass er einige Qualitäten mitbringt, die wir ansonsten kaum im Kader haben. Deshalb kann Mergim eine sinnvolle Ergänzung sein. Er sollte sich nicht zu viel Druck machen und nicht anfangen zu grübeln. Für ihn ist aber auch nicht so einfach, weil er das erste Mal weit weg von zu Hause ist und erst mal richtig ankommen muss.

Was halten Sie von seiner Aussage in der Volksstimme, als er sich mit Zlatan Ibrahimovic verglichen hat?

Ich habe diese Aussage nicht so negativ gesehen. Beide stehen für ein spektakuläres Spiel. Es ging wohl um die Art und Weise, wie er Tore macht. Ich glaube nicht, dass Mergim es so gemeint hat, dass er so extrovertiert wie Ibrahimovic ist und sich dadurch eine Sonderstellung herausnimmt.

Nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga betritt der FCM Neuland. Was erwartet den Club?

Es wird für den gesamten Verein etwas Neues. Die Anforderungen der Deutschen Fußball Liga sind für alle höher – das betrifft die Geschäftsstelle, die Sicherheit und das Ticketing. Es gibt klare Regularien, vieles ist anders. Der gesamte Verein muss erst mal ankommen. Mit Köln und Hamburg sind zwei Vereine in der 2. Bundesliga, die mit ganz anderen Zahlen als wir an den Start gehen. Wir sollten vor dem, was kommt, zwar keine Angst haben, aber schon eine gewisse Demut an den Tag legen.

Auf der anderen Seite haben wir schon in manchen Spielen gegen Erst- und Zweitligisten gesehen, dass wir nicht so weit weg sind. Wir müssen deshalb unsere Tugenden abrufen. Es darf kein Spaß sein, gegen uns zu spielen. Dafür brauchen wir eine gute Physis und müssen die Zweikämpfe regelrecht suchen.

Wird der FCM in der neuen Liga sein Spiel umstellen?

Ich denke schon, dass wir mit unserer Art, Fußball zu spielen, in der Lage sein sollten, gegen viele Zweitligamannschaften zu punkten. Der Schlüssel wird in der kommenden Saison sein, dass wir Vertrauen in unsere Spielweise haben und uns nicht verbiegen. Dafür müssen möglichst schnell die Ergebnisse passen.

Wo sehen Sie momentan noch Nachholbedarf?

Wir müssen in allen Bereichen noch zulegen, vom Defensivverhalten bis zum Umschalt- spiel. Uns fehlt momentan noch die Spritzigkeit, wir sind auch noch nicht so effizient vor dem gegnerischen Tor. In Rathenow und gegen Norderstedt haben wir gesehen, dass das dann bestraft wird. Wir müssen auch noch mehr Torchancen herausspielen.

Ex-Kapitän Marius Sowislo ist zurückgetreten, der Posten muss neu vergeben werden. Wer sind die Favoriten?

Naheliegend ist, dass die Entscheidung zwischen Christian Beck und Nils Butzen fällt. Wenn der Mannschaftsrat gewählt wurde, und sie das Votum erhalten haben, werde ich mir meine Gedanken machen, einige Gespräche führen und mich dann entscheiden. Das wird aber mindestens noch eine Woche dauern.

Was halten Sie von Neuzugängen im Mannschaftsrat?

Ich finde es ganz wichtig, dass der Mannschaftsrat ein Querschnitt des gesamten Teams ist. Dazu gehören erfahrene, junge Spieler sowie auch der eine oder andere Neue.

Standards sind bei der Weltmeisterschaft in Russland eine richtige Waffe. Hat Sie das überrascht?

Dass es so viele sind, liegt vielleicht auch daran, dass sowieso sehr wenig Tore fallen und die Statistik deshalb prozentual extrem ist. Dass Standards wichtig sind, ist für uns aber keine neue Erkenntnis. Uns waren sie immer wichtig, wir haben viele Tore durch oder nach Standards erzielt.

Beim FCM hat Nico Hammann in den vergangenen Jahren meistens die Freistöße und Ecken getreten. Wer drängt sich jetzt zudem noch auf?

Nils Butzen ist ein Kandidat, Rico Preißinger hat einen guten linken Fuß und Philip Türpitz haben wir auch für die Freistöße. Marius Bülter hat in Rödinghausen die Elfmeter geschossen.

Letzte Frage: Wann ist für Sie die kommende Saison eine gute Saison?

Wenn wir in der Saison 2019/20 weiter in der 2. Bundesliga spielen, dann war die Spielzeit gut. Wir werden um jeden Punkt hart kämpfen müssen. Es wird in der 2. Liga eine ganz andere Saison als zuletzt. Ich glaube nicht, dass die Drittligaaufsteiger unterschätzt werden. Niemand wird nach Magdeburg kommen und denken, dass dort leicht Punkte zu holen sind. Die vergangene Saison, in der die halbe Liga gezittert hat, wird vielen Mannschaften eine Lehre gewesen sein.





14.07.2018, 10:29
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.144
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: Sommerfahrplan des 1. FC Magdeburg
Zitat von Wadenbeisser:
Zitat von Wadenbeisser:
Zitat von fcmtommi:
ich hätte mir gewünscht man nimmt n zehner für alle Bereiche, wie voriges Jahr beim Auespiel Wink

nun ja - sind halt 2 Spiele

aber freie Platzwahl hätt ich mir auch gewünscht

Zitat:
Die Termine im Überblick:

20.06.2018 – Trainingsauftakt 1. FC Magdeburg (Laktattest)

30.06.2018 (Doppeltest, Stadion Vogelgesang in Rathenow)
13:30 Uhr – Brandenburger SC Süd 05 gegen 1. FC Magdeburg
16:00 Uhr – FSV Optik Rathenow gegen 1. FC Magdeburg

07.07.2018 (Doppeltest, Sparkassen-Arena in Bernburg)
12:00 Uhr – FC Eintracht Norderstedt gegen 1. FC Magdeburg
14:00 Uhr – TV Askania Bernburg gegen 1. FC Magdeburg

09.07.2018 – Beginn Trainingslager (Wesendorf, Niedersachsen)
11.07.2018 – 18:00 Uhr – VfB Lübeck gegen 1. FC Magdeburg (Langlingen)
14.07.2018 – Testspiel im Rahmen des Trainingslagers (Testspielgegner und Testspielort offen) 14.07.2018 empfängt das Härtel-Team den FC Energie Cottbus in Barleben
15.07.2018 – Ende Trainingslager

18.07.2018 – 19:00 Uhr – VfB Germania Halberstadt gegen 1. FC Magdeburg (Friedensstadion, Halberstadt)
21.07.2018 – Testspiel (Testspielgegner und Testspielort offen) Interwetten Sommer Cup im HKS
25.07.2018 – 19:00 Uhr – SSV Markranstädt gegen 1. FC Magdeburg (Stadion am Bad, Markranstädt)
27.07.2018 – Testspiel (Testspielgegner und Testspielort offen) 1. FC Magdeburg - FC Malaga in Neuruppin

zuschauen

Zitat von Wadenbeisser:
Information


Zitat:

Europapokal-Flair an der Elbe

Internationales Blitzturnier beim 1. FC Magdeburg

Am Samstag, 21. Juli 2018 wird die MDCC-Arena in Magdeburg wieder ein Stück weit zur europäischen Fußballbühne für den 1. FC Magdeburg. Mit dem CFC Genua aus der italienischen Serie A und Swansea City, dem letztjährigen Premier League Teilnehmer, sind gleich zwei internationale Clubs zu Gast an der Elbe und fordern den FCM in einem Blitzturnier heraus.

Der Wettanbieter Interwetten und die Hamburger Agentur ‚onside‘ richten den Interwetten Cup in der MDCC-Arena aus und liefern den Clubs ein Highlight in der Saisonvorbereitung. Der Pokal wird in drei Spielen à 60 Min. ausgespielt: Jeder gegen Jeden. Anstoß für das erste Spiel ist um 14:00 Uhr:

14:00 Uhr: Swansea City vs. CFC Genua
15:15 Uhr: 1. FC Magdeburg vs. CFC Genua
16:30 Uhr: 1. FC Magdeburg vs. Swansea City


Das Blitzturnier weckt Europapokal-Erinnerungen in Magdeburg: Bereits in der Europapokal Saison 1983/84 waren die Waliser von Swansea City vor 25.000 Zuschauern im Ernst-Grube-Stadion zu Gast in Magdeburg. Der FCM gewann damals nach einem 1:1 in Swansea das Rückspiel vor heimischer Kulisse mit 1:0 und zog somit in die Hauptrunde des Europapokal der Pokalsieger ein.

Der CFC Genua gilt als der älteste heute noch existierende italienische Fußballverein und ist mit neun Meisterschaften in Italien vierterfolgreichster Titelträger hinter Juventus Turin, Inter Mailand und dem AC Mailand.

Ticketinfos

Der Verkauf der Tickets für den Interwetten Sommer Cup 2018 beginnt am kommenden Montag, 25.06.2018. Die Tickets sind dann an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Online-Ticketshop des 1. FC Magdeburg unter http://www.1fcm.de/tickets erhältlich. Über Preise und den konkreten Vorverkauf wird der 1. FC Magdeburg in Kürze informieren.



Fußball
FCM lädt zum Blitzturnier in die MDCC-Arena
18.06.2018



zuschauen

14.07.2018 empfängt das Härtel-Team den FC Energie Cottbus in Barleben

Zitat:
Testspiel gegen FC Energie Cottbus

1. FC Magdeburg empfängt Drittliga-Aufsteiger in Barleben

Im Rahmen der Vorbereitung auf die 2. Bundesliga 2018/2019 steht ein weiterer Testspielgegner für das Team um Cheftrainer Jens Härtel fest. So bestreitet Blau-Weiß zum Abschluss des Trainingslagers (09.07.2018 bis 14.07.2018 in Wesendorf) ein Testspiel gegen den FC Energie Cottbus.

Die Partie wird am Samstag, 14.07.2018, um 14:00 Uhr auf dem Barleber Sportplatz am Anger ausgetragen.

Bereits im Januar 2018 testete der 1. FC Magdeburg im Rahmen der Vorbereitung auf die Rückrunde der Saison 2017/2018 gegen die Lausitzer, das Spiel im Cottbuser Stadion der Freundschaft endete nach 120 Minuten mit 4:0 (2:0) für die Elbestädter.

Die vergangene Saison beendete das Team von Cheftrainer Claus-Dieter Wollitz als Tabellenerster der Regionalliga Nordost. In der Relegation setzte sich der frühere Bundesligist gegen SC Weiche Flensburg durch und stieg nach zwei Jahren in der Regionalliga in die 3. Liga auf.
zuschauen


habe gerade gelesen auf FCM Spielplan das das Spiel in HBS schon um 18.00 Uhr beginnt hmm

zuschauen

Seiten (5): 1, 2, 3, 4, 5


Alle Zeitangaben in GMT +02:00.Aktuelle Uhrzeit: 13:56.