MDFF - das Magdeburger Fussballforum



29.08.2020, 13:54
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.917
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/oder stehe in Block7
Betreff: Re: A-Junioren-Bundesliga (U19)


Spiel war soweit ok

Bisschen über unsere Nachwuchsabteilung Gequatscht - und über dies und das

besonders über die Infopolitik vom Club rolleyes
so paar Bilder (nicht sortiert!)

bin im mom noch im Übungsmodus (

klick auf Bild vergrößert













etwas nachlesen hier FCM live Blog



ps. so nach Hörensagen fällt das spiel gegen "Lupo" morgen aus
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 29.08.2020, 14:06 von Wadenbeisser.

05.09.2020, 09:07
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.917
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/oder stehe in Block7
Betreff: Re: A-Junioren-Bundesliga (U19)


Fußball
FCM: Priorität hat ganz klar der Fußball
05.09.2020
Zitat:

Kann nicht nur schauspielern, sondern auch kicken: Paul Radom (l.) hat große Ziele. Foto: Eroll Popova

Wenn er sich zwischen dem Schauspiel und dem Fußball entscheiden müsste, würde Paul Radom ganz klar den Sport wählen.
Von Dennis Uhlemann ›

Magdeburg l Auf einmal klatschten im Filmstudio alle. Gut 20 Kameraleute und noch einmal so viele Personen drumherum am Set der Serie „Dark“. Die Gänsehaut bei Paul Radom, der mit einem weiteren Schauspieler die Szene drehte, kam wie auf Abruf. „Das fühlte sich schon sehr gut an“, sagt der U-19-Spieler des 1. FC Magdeburg, der nebenbei noch schauspielerisch tätig ist und bei der Netflix-Eigenproduktion seine erste größere Rolle hatte.

„Früher, als ich noch in Berlin gespielt habe, hatte ich mehr Zeit“, berichtet der aus Hohen Neuendorf nördlich der Hauptstadt stammende Rotschopf. „Ein Freund unserer Familie war bei einer Filmagentur, da habe ich mich dann auch angemeldet.“ Schon als Kind hat der heute 17-Jährige mehrere Statistenrollen bekleidet. Für „Dark“ hat er dann in einem Casting überzeugt und sich gegen eine Handvoll Mitbewerber durchgesetzt. Auch wenn er nur in drei Folgen mitwirkte, war das eine Erfahrung, die er nicht missen möchte.
Priorität hat der Fußball

Heute fokussiert sich Radom aber nicht mehr so sehr auf das Schauspiel. „Priorität hat ganz klar der Fußball, das wird immer so sein“, sagt er. Und der Sport ist auch schon deutlich länger seine Leidenschaft. Nachdem Radom in der Jugend viele Berliner Vereine durchlaufen hat, folgte mit dem Wechsel zum BFC Dynamo „der erste große Schritt“. 2017 ging er dann zu Tennis Borussia Berlin, ein Jahr später folgte der Schritt in die B-Jugend des FCM. „Die Magdeburger hatten schon vorher Interesse“, erinnert sich Radom, der den Schritt in die Domstadt nie bereute. „Die Anlage hier ist super, ich habe mich in Magdeburg gleich sehr wohl gefühlt.“
Bilder


DIe A-Junioren des 1. FC Magdeburg in der neuen Saison: (h. v. l.) Ole Blecker, Moritz Singbeil, Leon Schmökel, Noah Vetter, Phil Gysbers, Paul Radom, Tom Weiß, Teoman Akmestanli, Kieran Ike, Paul Minkmar; (M. v. l.) Torwarttrainer Christian Gropius, Co-Trainer Pascal Ibold, Co-Trainer Christopher Handke, Videoanalyst Oliver Pöllmann, Trainer Petrik Sander, Yannick Schmimmelpfennig, Asil Haider Ismail, Franz Heise, Physiotherapeutin Anja Bobles, NLZ-Leiter Mario Winkler, Physiotherapeut Dr. Mathias Neumann, NLZ-Leiter Sören Osterland, Laufbahnberater Lutz Pape; (u. v. l.) Ole Hoch, Kerem Genc, Jamal Barnes, Luca Döbbelin, Noah Kruth, Lucas Böhm, Firas Romdhane, Malte Domitz, Salem Nouwame und Aladin Capli.

Foto: Eroll Popova

Der Zwölftklässler, der das Sportgymnasium in Magdeburg besucht, weiß genau, dass er sich in diesem Jahr „voll reinhauen“ muss. Denn in der Bundesliga Nord/Nordost stehen nur 16 Spiele an. Aufgrund der Folgen der Corona-Krise wurde auf eine Rückrunde verzichtet. Radom ist optimistisch. „Wir haben eine sehr gute Chance, die Klasse zu halten.“ Die früheren U-17-Spieler haben sich bereits nach wenigen Wochen der Vorbereitung „gut integriert und bringen uns zusätzliche Qualität“, weiß er. „Wir haben eine gute Mischung aus Jung und Alt.“
Radom will Profi werden

Wenn die neue Bundesliga-Saison am 19. September dann mit einem Auswärtsspiel bei Energie Cottbus losgeht, gilt es für die Elf von Neutrainer Petrik Sander, Punkte zu sammeln. Und für Radom, sich noch einmal in den Fokus zu spielen. Denn: Es wird das letzte A-Jugend-Jahr des 17-Jährigen, der große Ziele hat: „Ich will Fußbalprofi werden. Dies hier beim FCM zu schaffen, wäre ein Traum.“

Doch er weiß, dass der Sprung in die 3. Liga groß ist, könnte sich auch vorstellen, bei einem Regionalligisten anzuheuern. Einen alternativen Plan hat er aktuell nicht wirklich, gibt er ehrlich zu. „Ich habe nur Fußball im Kopf.“ Aber er will sich auch anderen Wegen nicht verschließen. „Vielleicht studiere ich auch.“ Schauspiel womöglich? Nach den positiven Erfahrungen bislang ist das sicher eine Option.



09.09.2020, 15:51
fcm1965treue Abwesend
Mitglied

Beiträge: 649
Dabei seit: 13.05.2017
Wohnort: -
Betreff: Re: A-Junioren-Bundesliga (U19)
Unsere u19 trifft im DFB Pokal der junioren auf schalke 04 , die kickers aus der knappenschmiede zählen zu den top teams der bundesrepublik. termin soll angeblich der 3-4.10 2020 sein,

10.09.2020, 07:39
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.917
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/oder stehe in Block7
Betreff: Re: A-Junioren-Bundesliga (U19)


und noch der DFB Pokal dazu

Zitat von fcm1965treue:
Unsere u19 trifft im DFB Pokal der junioren auf schalke 04 , die kickers aus der knappenschmiede zählen zu den top teams der bundesrepublik. termin soll angeblich der 3-4.10 2020 sein,

Zitat:
Rheinderby Bayer gegen Köln in Runde eins

Attraktive Partien stehen in der ersten Runde des DFB-Pokals der Junioren an. Meikel Schönweitz, Cheftrainer der U-Nationalmannschaften, loste als eines der Highlights das rheinische Nachbarschaftsduell zwischen Bayer Leverkusen und dem 1. FC Köln aus. Rekordpokalsieger SC Freiburg reist zum Südwest-Regionalligisten TSV Schott Mainz, der VfB Stuttgart, Sieger des letzten Pokalwettbewerbs 2018/2019, tritt bei Energie Cottbus an. In der vergangenen Spielzeit wurde der Pokal der Junioren wegen der Corona-Pandemie abgebrochen.

"Leverkusen gegen Köln ist natürlich ein schönes Duell, aber auch die Vergleiche mit den U 19-Teams der Amateurmannschaften sind für alle Kontrahenten spannend", kommentierte Schönweitz die Erstrundenpaarungen.

Die Spiele werden am Wochenende
3. und 4. Oktober 2020
nach dem Pokalsystem ohne Rückspiele ausgetragen. Juniorenmannschaften von Amateurvereinen haben bei Spielen gegen Mannschaften von Lizenzvereinen bis einschließlich Halbfinale ein Heimrecht.
Die Partien der 1. Runde

SV Wehen Wiesbaden - Borussia Dortmund
Dynamo Dresden - VfL Wolfsburg
Viktoria Berlin - Borussia Mönchengladbach
TuS Koblenz - 1. FSV Mainz 05
TSV Schott Mainz - SC Freiburg
FC Carl Zeiss Jena - Hertha BSC
Hansa Rostock - Werder Bremen
Energie Cottbus - VfB Stuttgart
SV Elversberg - RB Leipzig
1. FC Magdeburg - FC Schalke 04
FC Oberneuland - Holstein Kiel
1. FC Nürnberg - TSG Hoffenheim
Bayer Leverkusen - 1. FC Köln
Hannover 96 - 1. FC Heidenheim
1. FC Union Berlin - Fortuna Düsseldorf
FC Bayern München - FC St. Pauli
[dfb]


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 10.09.2020, 07:41 von Wadenbeisser.

18.09.2020, 15:36
fcm1965treue Abwesend
Mitglied

Beiträge: 649
Dabei seit: 13.05.2017
Wohnort: -
Betreff: Re: A-Junioren-Bundesliga (U19)
Ligastart bei unsere u19 , diese saison wird es verdammt schwer da nur die hinrunde gespielt wird , also heißt es morgen schon 3 punkte auswärts zu holen bei energie cottbus , machbare aufgabe in meinen augen , schauen wir mal daumen sind gedrückt

18.09.2020, 16:39
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.917
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/oder stehe in Block7
Betreff: Re: A-Junioren-Bundesliga (U19)


18.09.2020, 19:47
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.917
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/oder stehe in Block7
Betreff: Re: A-Junioren-Bundesliga (U19)




    
Mission “Klassenerhalt”
FCM-U19
Die FCM-U19 vor dem Start in die neue Spielzeit
von @virtualfootball
Zitat:

Auch für die U19 des 1. FC Magdeburg beginnen in Kürze die Pflichtspiele der Saison 2020/2021. Welche Veränderungen gab es im Kader, wie verlief die Vorbereitung und mit welchen Zielen geht das Team von Neu-Trainer Petrik Sander in die neue Spielzeit?
Kaderumstrukturierung:

Die U19 des 1.FC Magdeburg musste, wie altersbedingt jedes Jahr, einen größeren Kaderumbruch verkraften, der sich jedoch dieses Mal nicht nur auf die Spieler beschränkte, denn auch der Trainerstab wurde neu zusammengestellt. Durch den Aufstieg des letztjährigen U19-Trainers Matthias Mincu (28) zum Co-Trainer der ersten Mannschaft unter Thomas Hoßmang (53) wurde mit Petrik Sander (59) ein externer, neuer Trainer für die Saison 2020/21 in der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost verpflichtet. In seiner Tätigkeit kann er dabei, neben der Unterstützung des letztjährigen Co-Trainers Pascal Ibold (30), auch auf die tatkräftige Mitarbeit von Ex-FCM-Spieler Christopher Handke (31) sowie des letztjährigen Vize-Kapitäns der U19, Oliver Pöllmann (19), bauen.

Auf der Spielerseite muss die A-Jugend den Abgang diverser Leistungsträger verkraften: Neben Kapitän Julian Weigel, der fortan für unsere FCM- Profis aufläuft, schmerzen in der Defensive auch die Abschiede des eben erwähnten Pöllmann (der neben seiner Co-Trainer-Trainer-Tätigkeit außerdem für Eintracht Elster aufläuft) und von Tony Hempel, der sich dem Regionalligisten FSV Union Fürstenwalde anschloss, wo er gemeinsam mit Bruno Schiemann auf die ehemaligen NLZ-Spieler Anton Kanther und Mateusz Ciapa trifft.

Auch die drei Topscorer der vergangenen Saison können leider altersbedingt nicht mehr für unsere U19 auflaufen und mussten den FCM daher verlassen. Während Theo Ogbidi (5 Tore, 3 Vorlagen), der bereits für den FCM in der 3.Liga gegen Bayern München II eingewechselt wurde, seine Fußballschuhe nun für den Chemnitzer FC schnürt, ist Hannes Rückert (11 Tore, 6 Vorlagen) noch auf Vereinssuche. Er spielte zwar in diesem Sommer bereits bei den beiden Regionalliga-Vereinen Sportfreunde Lotte und Alemannia Aachen vor, man konnte bisher aber noch keine Einigung über einen Vertrag erzielen. Rechtsaußen Fatih Salihoglu (5 Tore, 2 Vorlagen) stand kurz vor einem Engagement bei der BSG Chemie Leipzig, welches jedoch verletzungsbedingt nicht zustande kam. Abschließend hat auch der georgische Juniorennationalspieler Shalva Ogbaidze den FCM verlassen und läuft fortan für Viktoria Berlin auf.

In der Zusammensetzung des neuen Kaders setzten das Trainerteam und der sportliche Leiter Sören Osterland vor allem auf Spieler, die aus der U17 des FCM aufrückten. Dabei ist vermutlich das Augenmerk vor allem auf die Spieler Luca Julien Döbbelin und Justin Kauka zu richten, welche in der Vergangenheit beide bereits zu DFB-Sichtungslehrgängen eingeladen wurden. Weiterhin zählt nun der luxemburgische Juniorennationalspieler Eldin Dzogovic dauerhaft zum U19-Kader, nachdem er in der letzten Saison bereits 4 Spiele in der A-Jugend bestritt und auch mehrere Einsätze in der Sommervorbereitung der FCM-Profis bekam. Außerdem konnte Offensivspieler Jamal Barnes mit mehreren Toren in den Testspielen auf sich aufmerksam machen.

Insgesamt hat man sich nur für drei externe Neuzugänge für die kommende Saison entschieden. Aus der B-Jugend von Werder Bremen konnte man den defensiven Stammspieler Salem Nouwame bereits frühzeitig abwerben, außerdem wechselt der U17-Bundesliga-erfahrene Asil Haider Ismael nach Magdeburg, welcher sich vor allem durch seine offensive Dribblingstärke auszeichnet. Um die Abgänge der Mittelstürmer Rückert und Schiemann zu kompensieren, wurde Firas Romdhane verpflichtet. Der vielversprechende Stürmer wechselt aus der Jugend Sparta Rotterdam (Eredivisie) zu uns und möchte sich in der kommenden Saison für einen Profivertrag empfehlen.
Vorbereitung:

Die Vorbereitung konnte größtenteils erfolgreich bestritten und es konnten einige Siege eingefahren werden. Auffällig war jedenfalls, dass erstaunlich häufig gegen Herrenmannschaften gespielt wurde, vermutlich, um die Körperlichkeit zu steigern. Begonnen wurde mit einem Aufgalopp beim U19-Stadtrivalen Fortuna Magdeburg, welchen man mit 4:0 souverän besiegen konnte. Es sollte dabei nicht unerwähnt bleiben, dass Fortuna mittlerweile in der U19-Regionalliga, also der zweithöchsten (!) A-Juniorenklasse spielt, in der der FCM bis 2017/18 ebenfalls antrat. Danach kamen noch Testspiele gegen Winningen (0:0; 5:6 n.E.) und Westerhausen (4:1) bei einem Sommerturnier im eigenen Bundesland; gespielt wurden jedoch nur 45 Minuten pro Partie.

Nach einem weiteren souveränen Heimsieg gegen die A-Jugend des Berliner AK (3:0) folgte gegen Lokomotive Stendal die Generalprobe. Gegen die Herrenmannschaft des Oberligisten, bei welcher die FCM-Profis 6:1 gewinnen konnten, behielten auch unsere Junioren die Oberhand und blieben dabei sogar ohne Gegentor. Am Ende stand es 3:0.

Gewinner der Vorbereitung war sicherlich der Neuzugang aus den Niederländen, Firas Romdhane, welcher mit 8 Toren aus 5 Spielen bereits eine beachtenswerte Frühform aufweist.
Saisonstart und -ziele:

Nachdem man in der vergangenen Saison zwar meist auf einem Nichtabstiegsplatz stand, der Vorsprung auf die Abstiegsränge zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs jedoch nur noch 13 Tore betrug, lautet auch in der neuen Spielzeit das Saisonziel nur „Klassenerhalt“. Dieses Ziel stellt sich in der kommenden Saison sogar als besonders anspruchsvoll dar, da es aufgrund der Teamaufstockung fünf Absteiger bei der 18-köpfigen Liga geben sollte. Jedoch hat der Niendorfer TSV seine Lizenz zurückgezogen, macht also noch 4 aus 17. Weiterhin kommt auch noch der enorme Leistungsdruck erschwerend hinzu, da nur die Hinrunde in die Wertung einfließt und die Saison somit nur 16 Pflichtspiele (also eine einfache Runde) umfassen wird. Begonnen wird gegen Energie Cottbus am 19.09., das erste Heimspiel findet eine Woche darauf gegen Holstein Kiel statt.

Im DFB-Pokal startet man gegen die Knappenschmiede vom FC Schalke 04 und besitzt hierbei wohl nur Außenseiterchancen. Allerdings hat der Pokal seine eigenen Gesetze und wer Pokal sagt, meint den FCM. Also wer weiß, vielleicht gelingt ja die Überraschung? Neben dem Klassenerhalt wird natürlich auch der erneute Gewinn des Landespokals anvisiert, um die Qualifikation für den DFB-Pokal 2021/22 zu sichern.



Zitat von Wadenbeisser:

für heut

19.09.2020, 13:50
fcm1965treue Abwesend
Mitglied

Beiträge: 649
Dabei seit: 13.05.2017
Wohnort: -
Betreff: Re: A-Junioren-Bundesliga (U19)
ganz wichtiger punktgewinn für unsere u19 die das 1.punktspiel mit 2:1 für sich entscheiden glückwunsch Smiling

19.09.2020, 13:58
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.917
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/oder stehe in Block7
Betreff: Re: A-Junioren-Bundesliga (U19)
Zitat von fcm1965treue:
ganz wichtiger punktgewinn für unsere u19 die das 1.punktspiel mit 2:1 für sich entscheiden glückwunsch Smiling

v up

Anfang ist gemacht

jetzt nur nich nachlassen

Top Jungs



Daumen hoch

21.09.2020, 19:26
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.917
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/oder stehe in Block7
Betreff: Re: A-Junioren-Bundesliga (U19)
laufende Bilder zum Spiel

DFB TV

FCM ab Minute 18.10

zuschauen

Seiten (35): 1, 2 ... 31, 32, 33, 34, 35



Alle Zeitangaben in GMT +02:00.Aktuelle Uhrzeit: 04:00.