MDFF - das Magdeburger Fussballforum



13.08.2018, 15:04
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.095
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: Erzgebirge Aue - 1.FC Magdeburg So. 12.08.2018 15:30 Uhr
Have a look-around



-------------

Einzelkritik
FCM hinten hui, vorne pfui
13.08.2018



Zitat:

FCM-Trainer Jens Härtel konnte mit der spielerischen Leistung seiner Mannschaft in Aue nicht zufrieden sein. Foto: Sportfotos-MD

Der 1. FC Magdeburg hat in Aue den ersten Zweitligapunkt geholt, blieb aber offensiv sehr viel schuldig. Die Einzelkritik:
Von Manuel Holscher ›

Tor:

Jasmin Fejzic: Der Torhüter hatte zwar nicht so viel zu tun, vermittelte aber einen unsicheren Eindruck. Er ließ einen harmlosen Freistoß prallen, kam in ein, zwei Szenen nicht aus dem Tor, um zu klären. Außerdem lenkte er einen Ball zur Ecke, obwohl dieser eh übers Tor gegangen wäre. Note: 4

Abwehr:

Tobias Müller: Der Neuzugang hatte es abwechselnd mit den Stürmern Pascal Testroet und Sören Bertram zu tun. Er löste diese anspruchsvollen Aufgaben über weite Strecken solide, auch wenn er sie nicht immer ausschalten konnte. Note: 3

Dennis Erdmann: FCM-Trainer Jens Härtel zauberte Erdmann überraschend als Abwehrchef aus dem Hut. Er machte seine Sache gut, führte die Verteidigung lautstark und organisierte so, wie es sich der Trainer wünscht. Note: 3

Steffen Schäfer: Fiel im Vergleich zu Müller leicht ab. Noch immer gibt es Probleme bei der Spieleröffnung. Defensiv aber top und meist hellwach. Note: 3,5

Mittelfeld:

Björn Rother: Er läuft und läuft und läuft. Als Abräumer vor der Abwehr stark, konnte allerdings kaum Impulse nach vorne geben. Note: 3,5

Rico Preißinger: Als offensiver Part der Doppel-Sechs aus dem Spiel genommen. Preißinger schaffte es nicht, die Löcher zwischen Mittelfeld und Sturm zuzulaufen. Note: 4

Nils Butzen: Der Kapitän mühte sich, war aber wegen der schnellen, nach außen drängenden Stürmer mehr in der Defensive beschäftigt, als ihm lieb sein konnte. Deshalb war offensiv wenig von ihm zu sehen. Note: 4

Aleksandar Ignjovski: Der bundesligaerfahrene Neuzugang ist in der Rückwärtsbewegung sicherlich einer der Besten beim FCM. Er fing Bälle ab, war im Zweikampf dominant. Bälle nach vorne gab es aber auch von ihm nicht zu sehen. Note: 3,5



Sturm:

Philip Türpitz: Türpitz konnte seine Schnelligkeit nicht wie sonst gewohnt einbringen. Er stoppte zu oft, verschleppte das Tempo, zog zu selten nach innen. Er hatte es aber auch nicht leicht, weil die Angriffe des FCM meist so langsam vorgetragen wurden, dass etliche Auer bereits hinter dem Ball waren. Note: 4

Marcel Costly: Ähnlich wie Türpitz blieb Costly auf seiner Seite blass. Ohne klaren Zug zum Tor konnte er seine Stärken nicht ausspielen. Note: 4

Christian Beck: Der kopfballstarke Stürmer mühte sich, ging weite Wege zurück, oft bis zur Mittellinie. Sicherte viele Kopfbälle, leitete sie weiter. Er war im Strafraum allerdings oft auf sich alleine gestellt, wenn Costly und Türpitz an den Außenlinien beschäftigt waren. Note: 4

Marius Bülter (81.), Richard Weil (89.) und Michel Niemeyer (90.+2) wurden erst spät eingewechselt.


Videos Berichte auf ...
1.FC Magdeburg Youtube
VS Magdeburg Youtube
SiO Youtube
ARD Sportschau Youtube
DAZN Youtube



zuschauen
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 13.08.2018, 15:42 von Wadenbeisser.

13.08.2018, 16:17
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.095
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: Erzgebirge Aue - 1.FC Magdeburg So. 12.08.2018 15:30 Uhr
Have a look-around

***Im Stehblock – Guidos Betrachtungen zum 1. FC Magdeburg***

oder jetzt "Neues vom Krügel-Platz"

mal hören was er/sie heut zu besprechen hat/haben

Folge 8 von "Neues vom Krügel-Platz"


"im Gespräch mit ..."

ca. 13:40 Minuten

Direkt
Download

Zitat:
Neues vom Krügel-Platz | Folge 8 "Das war extrem enttäuschend"

Der erste Zweitliga-Punkt in der Geschichte des 1. FC Magdeburg wurde von vielen Zuschauern bejubelt. FCM-Experte Guido Hensch sieht nach dem Aue-Spiel jedoch eher eine verpasste Chance und erklärt, warum er sich vom Aufsteiger mehr Mut wünscht. Außerdem: die Auswechslungen von Jens Härtel und das DFB-Pokalspiel gegen Darmstadt.

von Daniel George, MDR SACHSEN-ANHALT

Folge 8 von "Neues vom Krügel-Platz" in ... Schlagzeilen:
Zitat:


Guido Hensch traute seinen Augen kaum, als er am Sonntagabend das Video im Internet sah. Es trug den Titel "Highlights Erzgebirge Aue gegen 1. FC Magdeburg", und: "Da dachte ich dann, das ist ein 20-Sekunden-Clip", witzelt der FCM-Experte nach dem torlosen Remis. "Ein Schneckenrennen ist spannender als es dieses Spiel war." Im Gespräch mit Daniel George erklärt Hensch, warum er den großen Jubel über den ersten Zweitligapunkt des FCM nicht so richtig nachvollziehen kann und was besser werden muss. Außerdem: der Blick auf das DFB-Pokalspiel gegen Darmstadt.
Folge acht von "Neues vom Krügel-Platz" in drei Schlagzeilen:
1) "Erde räumt den Schacht auf" – ab Minute 1:10

Dennis Erdmann überzeugte bei seinem Zweitliga-Debüt als Abwehrchef – und verdiente sich damit den Titel als Mann der Woche. "Er hat das sehr gut gespielt und hat alles ordentlich weggeräumt", sagt Guido Hensch. Ein Nutzer auf Twitter schrieb: "Rennie räumt den Magen auf und Erde den Schacht." Hensch erklärt, in welchem Aspekt des Spiel sich Erdmann als Mann im Verteidigungszentrum allerdings noch verbessern sollte.
2) "Ich wünsche mir mehr Mut" – 3:30/8:10

Der erste Zweitliga-Punkt des 1. FC Magdeburg wurde von vielen Zuschauern bejubelt. Doch: "Ich kann das nicht nachvollziehen, das viele gesagt haben: endlich dieser erste Punkt und historisch und tralala", sagt Hensch. "Ich fand es extrem enttäuschend, weil Aue eine richtig schwache Zweitligamannschaft war und man weiß nicht, was einem da noch alles über den Weg laufen wird. In Aue wäre mit mehr Mut und Zielstrebigkeit ein Dreier dringewesen. Das wünsche ich mir für die nächsten Partien."

Hensch blickt auf das DFB-Pokalspiel am Freitag gegen den Ligakonkurrenten aus Darmstadt voraus und erinnert sich an die Spielerzeit von Darmstadts Trainer Dirk Schuster beim FCM.
3) Das sollte der FCM verändern – 4:00/7:30

Hensch meint: "Die Offensivwechsel kamen zu spät. Und es war meiner Meinung nach falsch, Marcel Costly rauszunehmen." Wäre Philip Türpitz, der erneut enttäuschte, der bessere Auswechsler gewesen? Und warum ist Felix Lohkemper für Jens Härtel aktuell keine Option?

Außerdem: Braucht der FCM noch einen neuen Offensivspieler? Und warum hängt das womöglich vom Spiel gegen Darmstadt ab?




Podcast | 1. FC Magdeburg


zuschauen Have a look-around
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 13.08.2018, 16:19 von Wadenbeisser.

14.08.2018, 16:40
fcmtommi Abwesend


Beiträge: 826
Dabei seit: 30.09.2015
Wohnort: Magdeburg
Betreff: Re: Erzgebirge Aue - 1.FC Magdeburg So. 12.08.2018 15:30 Uhr
Also ich bin zufrieden, hatte mit einem Punkt gerechnet und das ist erreicht wurden. Der Club sah in Aue nie gut aus und holte dort selten mal n sieg. Spielerisch natürlich viel Luft, aber halloo grad mal 2. Spieltag. Man sieht, dass Aue wie wir wohl gegen den Abstieg spielen wird, da kam auch nicht grad viel. Stimmung war richtig gut, hab von Aue selten was gehört. Warum in der 2.Hz einige Clubfans den Sitzplatzblock verlassen mußten wissen wohl nur die
Ordner. Also ich habe dort alle friedlich sitzen gesehn. Also warum diese "Nudelpfanne" da immer so gelobt wird erschließt sich mir nicht, das ist glatter Durchschnitt. Fahrt mal nach Köthen zum Kiosk vor dem Bahnhof, da gibts eine-mmh richtig leggaa. Wink Aber Geschmäcker sind halt verschieden, nur uns 4 hat die dort nicht vom Hocker gerissen. Fremdschämen war auf der Rückfahrt angesagt, wie sich da einige gegenüber abwandernden Auefans benommen haben ist unmöglich. Und das sind die gleichen, die dann rumheulen wenn die Polente eingreift. VOLLIDIOTEN was anderes fällt mir zu solchen Gestalten nicht ein. Friedliche Fans mit Wasser und Bier aus dem Auto heraus bekippen-tolle Helden.
So jetzt gegen Darmstadt im Pokal. Danach gegen Ingolstadt. Man sieht sich

Seiten (3): 1, 2, 3



Alle Zeitangaben in GMT +02:00.Aktuelle Uhrzeit: 01:50.