MDFF - das Magdeburger Fussballforum



25.08.2018, 18:03
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.096
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - FC Ingolstadt 04* Sa. 25.08.2018 13:00 Uhr


das war die VerarschekrönungsSteigerung vom DFB zum Darmstadtspiel

so was hat man(n) noch nicht gesehen

ergo




Zitat:
FCM gegen Ingolstadt Das Leid der Benachteiligten

Eine Fehlentscheidung des Schiedsrichtergespanns bringt den 1. FC Magdeburg um den Zweitliga-Sieg gegen den Aufstiegsaspiranten aus Ingolstadt. Sportchef Maik Franz übt deutliche Kritik an den Unparteiischen.

von Daniel George, MDR SACHSEN-ANHALT

Rudelbildung: Magdeburgs Björn Rother liegt nach einem Gerangel am Boden. Bildrechte: IMAGO

Sofort nach dem Schlusspfiff schallte es durch das Stadion: "Schieber! Schieber", rief die überwiegende Mehrheit der 18.913 Zuschauer am Samstagnachmittag in der MDCC-Arena. Soeben hatte sich der 1. FC Magdeburg mit 1:1 vom FC Ingolstadt getrennt. Die blau-weißen Fans fühlten ihre Farben benachteiligt – und teilten damit das Seelenleben von Spielern und Verantwortlichen.

Sportchef Maik Franz trat im Kabinentrakt nach der Partie von sich aus vor die Medienvertreter. "Ihr könnt mich zum Schiedsrichter fragen", sagte der Ex-Profi und sendete dann eine deutliche Botschaft an die Deutsche Fußball-Liga (DFL): "Klare Fehlentscheidungen, letzte Woche schon gegen Damrstadt und heute wieder. So", sagte Franz, "darf das auf keinen Fall weitergehen."
"Das war eine absolute Katastrophe"

Bereits bei der 0:1-Pleite im DFB-Pokal vor einer Woche haderte der FCM mit Entscheidungen der Unparteiischen. Gegen Ingolstadt war es noch schlimmer. Hauptschiedsrichter Thorben Siewer (31 Jahre alt) und seine zwei Assistenten Mitja Stegemann sowie Fabian Maibaum wurden nach Schlusspfiff zur Sicherheit von zwei Security-Mitarbeitern vom Platz geleitet. Die Stimmung war aufgeheizt. "Ich weiß nicht, ob sich das noch nicht rumgesprochen hat, dass das hier ein Hexenkessel ist", sagte Maik Franz. "Aber es kann nicht sein, dass die jungen Schiedsrichter hierherkommen, dann nach fünf Minuten umkippen und 60 Minuten brauchen, bis sie im Spiel sind. Sicherlich ist es nicht immer der richtige Ansatz, auf den Schiedsrichter zu schimpfen, aber heute in dem Fall bleibt uns nichts anderes übrig."


Maik Franz
Bildrechte: IMAGO

Dass wir in unserem heimischen Stadion immer wieder ins Hintertreffen geraten, weil die Schiedsrichter mit dieser Stimmung nicht klarkommen, darf kein Trend werden.
FCM-Sportdirektor Maik Franz

Im Mittelpunkt der Aufregung: die Entstehung des Ausgleichstreffers. Nachdem Verteidiger Dennis Erdmann den FCM nach 29 Minuten in Führung gebracht hatte, glich Sonny Kittel mit einem direkt verwandelten Freistoß für Ingolstadt aus (43.). Das Problem: Die Ingolstädter Tobias Schröck und Stefan Kutschke standen im Abseits und behinderten FCM-Keeper Jasmin Fejzic, der dennoch eine schlechte Figur machte. "Einer springt sogar hoch und will köpfen, in dem Moment muss ich abwarten", meinte Fejzic später. "Ich wurde klar behindert." Das sah auch Maik Franz so: "Klare Fehlentscheidung."

Außerdem wurden zwei Tore für den FCM durch Christian Beck (dritte Minute) und Nils Butzen (zwölfte) nicht gegeben. Das erste nach einer Abseitsstellung zurecht nicht. "Beim zweiten steht Philip Türpitz aber nur da und hat kaum Körperkontakt mit Ingolstadts Torhüter", so Franz. Der Schiedsrichter sah das anders, entschied auf Foul von Türpitz und erklärte den direkt verwandelten Eckstoß von Butzen als irregulär. Später ahndete er einen Schlag eines Ingolstädters ins Gesicht von Christian Beck im Gästestrafraum nicht. "Den Elfmeter muss er geben, der haut ihm voll ins Gesicht", meinte Franz und fasste zusammen: "Das war eine absolute Katastrophe. Und wenn der Schiedsrichterobmann zur Halbzeit in die Schiedsrichterkabine gestürmt kommt, dann wissen wir auch, dass wir mit unserem Eindruck nicht so falsch liegen."
Niedergeschlagen und frustriert

Kurz vor der Halbzeit hatten sich die Gemüter erhitzt. Ein Rempler gegen Magdeburgs Mittelfeldmann Björn Rother wurde nur mit Gelb geahndet. Auch Rother sah Gelb. Anschließend: Rudelbildung. Beschimpfungen von beiden Seiten. Rother wurde noch auf dem Boden liegend belagert. "Ihr könnt gerne meinen Rücken sehen, der ist grün und blau", sagte der 22-Jährige. "Das war dann alles sehr hitzig, auch zur Pause im Kabinengang noch. Ich glaube, die Ingolstädter waren einfach unzufrieden mit ihrer Leistung."


Jens Härtel gibt Anweisungen und gestikuliert mit den Armen
Bildrechte: IMAGO

Meiner Meinung nach war der Freistoß vor dem 1:1 auch kein Freistoß. Es gab ein paar Situationen, die im Nachgang nochmal diskutiert werden müssen.
FCM-Trainer Jens Härtel

Die FCM-Kicker waren zur Pause enttäuscht. "Meiner Meinung nach war der Freistoß vor dem 1:1 auch kein Freistoß", sagte Trainer Jens Härtel und berichtete aus der Kabine: "Die Jungs waren zur Pause extrem niedergeschlagen und frustriert." Eben weil sie so viel investiert hatten und dann "doch nur mit dem Unentschieden da standen", wie Härtel meinte. Generell sagte der FCM-Coach: "Es gab ein paar Situationen, die im Nachgang nochmal diskutiert werden müssen." Ingolstadts Trainer Stefan Leitl sagte: "Wir nehmen den Punkt nicht unverdient mit."

Die Spieler des FCM, der mit zwei Punkten aus drei Spielen aktuell auf dem 15. Tabellenplatz der zweiten Bundesliga spielt, hielten sich mit Kritik an den Unparteiischen zurück – und folgten damit der Vorgabe des Vereins. "Unsere Jungs brauchen das nicht zu machen, dafür sind wir da", stellte Sportchef Maik Franz klar und bekräftigte seinen Standpunkt: "Dass wir in unserem heimischen Stadion immer wieder ins Hintertreffen geraten, weil die Schiedsrichter mit dieser Stimmung nicht klarkommen, darf kein Trend werden. Die Jungs haben heute ein überragendes Spiel gemacht und deswegen ist das sehr bitter und deswegen müssen wir warnen."


meie Persönliche Leistungstabelle (Objektiv/Subjektiv Tagesaktuell)

Name Geb.-Datum Einsätze Tore Notenschnitt
Brunst, Alexander (30) 07.07.1995    
    
Fejzic, Jasmin (1) 15.05.1986 3 0 5,00
    
Seidel, Mario (12) 19.01.1995    
Abwehr    
Abu Hanna, Joel (20) 22.01.1998  
    
Butzen, Nils (16) 02.04.1993 3 0 3,00
    
Hammann, Nico (10) 16.03.1988    
    
Handke, Christopher (3) 14.02.1989 1 3,00
    
Ignjovski, Aleksandar (18) 27.01.1991 2 0 4,00
    
Müller, Tobias (5) 08.07.1994 3 0 2,50
    
Schäfer, Steffen (14) 01.05.1994 3 0 3,00
    
Weil, Richard (17) 06.02.1988 2 0  
Mittelfeld    
Chahed, Tarek (24) 23.06.1996   0
    
Costly, Marcel (9) 20.11.1995 3 0 3,50
    
Erdmann, Dennis (13) 22.11.1990 2 2,50
    
Laprevotte, Charles-Elie (23) 04.10.1992  
    
Niemeyer, Michel (19) 19.11.1995 3   4,00
    
Osei Kwadwo, Manfred (22) 30.05.1995    
    
Preißinger, Rico (21) 21.07.1996 3 0 3,50
    
Rother, Björn (6) 29.07.1996 3 0 3,00
    
Türpitz, Philip (8) 23.08.1991 2 0 3,50
Sturm    
Beck, Christian (11) 10.03.1988 2 1 3,50
    
Berisha, Mergim (37) 11.05.1998 2  
    
Bülter, Marius (26) 29.03.1993 2 0  
    
Harant, Philipp (25) 20.02.1999    
    
Lohkemper, Felix (7) 26.01.1995 1   



25.08.2018, 19:08
fcmtommi Abwesend


Beiträge: 826
Dabei seit: 30.09.2015
Wohnort: Magdeburg
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - FC Ingolstadt 04* Sa. 25.08.2018 13:00 Uhr
was war das für ein blindes Arschloch der sich Schiedsrichter nennt? Dieser Typ sollte sofort abgesetzt werden, ich fühlte mich an beste DDR Zeiten erinnert zu BFC Spielen. Eine Frechheit was der abgeliefert hat. Was sieht diese Plinse denn bei der direkt verwandelten Ecke? Torwartbehinderung? Ich lach mich kaputt. Dazu klarer 11er gegen Beck nicht gegeben und den Audiwerkern schenkt der nen Freistoß. der auch noch, trotz abseits von 2 Spielern, auch noch zum Tor führt. Ich bin pappesatt-erst das Ding gegen Darmstadt und heute der absolute Höhepunkt. Wenn so ein Vogel zweitligareif ist, dann sollte man sich beim DFB mal über die Schiriausbildung Gedanken machen. Das war 1. Hz Komplettversagen und unsere Jungs, trotz sehr guten Spiels, um den Erfolg betrogen. Unfassbar. Zu früheren Zeiten hätte das gewaltig eskaliert, die können froh sein, dass es keinen Platzsturm heute gab.
Schade-tolles Spiel unserer Jungs. Aber unser Torwart gefällt mir auch nicht-zu unsicher und auch behäbig. Er kann keine schnelle Spieleröffnung machen, bitte Brunst reinnehmen. Erdmann top mit Klassetor. Beck sollte aufpassen mit seiner Meckerei. So ich muß mich erstmal beruhigen. Das nächste Spiel in Kiel ist leider ohne mich, Montag 20.30 Uhr da muß ich auch mal passen. In diesem Sinne Nur der FCM und Scheiss DFB!

25.08.2018, 19:28
fcm1965treue Abwesend
Mitglied

Beiträge: 414
Dabei seit: 13.05.2017
Wohnort: -
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - FC Ingolstadt 04* Sa. 25.08.2018 13:00 Uhr
https://www.tz.de/...17869.html ICH GLAUBE das sagt alles ...

25.08.2018, 20:06
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 4.106
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - FC Ingolstadt 04* Sa. 25.08.2018 13:00 Uhr
Zitat von fcm1965treue:
https://www.tz.de/...17869.html ICH GLAUBE das sagt alles ...

Das mag schon sein Tommi aber ich konnte da heute nicht wirklich was entdecken was man dem Schwatten beim Gegentor anlasten kann,
evtl noch, das man den Freistoß nicht wirklich geben muss, aber was dann passierte war von Jasmin Fejzic durchaus verhinderbar.

Und das ist das, was mich bei der ganzen Sache ankotzt, auch der Freistoß zum 2 : 1 von St. Pipi, da machte Fejzic auf der Grundlinie,
wie versteinert dem Ball zuguckend auch keine so gute Figur. Also als Keeper kann man sich in so einer Situation
ruhig auch mal spekulierend bewegen und wenn der Ball dann eben rein geht ( TW - Ecke ) isses eben wirklich Pech, aber gar nix zu unternehmen,
keinen Finger zu rühren, das ist Fatal auch für sein Ständing beim Publikum.

Für mich ganz klar der Schwachpunkt, der bis jetzt ganz schön Punkte gekostet hat. Heute zwei Punkte und gegen St. Pipi auch einen Punkt,
das macht in der Summe drei Punkte und die kannste ja gern mal virtuell auf unser Konto drauf buchen.

Da jetzt den Schiedsrichter in den Fokus zu rücken ist mir bei der Entfernung des Freistoßes der zum Gegentor führt, zu einfach und Fejzic steht
auch noch in der Flugbahn vom der Pille und müsste den nur wie bei ner depperten Schülermannschaft einfach auf 's Arena - Dach knüppeln.
Ingolstadt hätte heute hier kein einziges Tor erzielt wenn Jasmin Fejzic das nicht für die erledigt hätte

25.08.2018, 20:27
Paps Abwesend


Avatar

Beiträge: 240
Dabei seit: 26.02.2016
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - FC Ingolstadt 04* Sa. 25.08.2018 13:00 Uhr
Beim ersten Tor angeblich eine Haarspitze im Abseits, beim zweiten angeblich Foul bei normalen Körpereinsatz. Dann Elfmeter gegen Becks nicht gegeben. Dann Freistoß nach einem Zusammenprall . Kein Abseits obwohl zum Zeitpunkt des Abspiels zwei Mann im Abseits stehen und einer aktiv mit dem Kopf zum Ball geht. Nach Tätlichkeit gelb.

Das alles in einer Halbzeit, die diversen Fehlentscheidungen bei Foulspielen nicht mit gerechnet. Ich bin stinksauer.

Zum Torwart diesen Ball muss er halten, keine Strafraumbeherrschung, bei Rückpässen zögernd und total verunsichert. Spieleröffnung langsam.
Klares Pro Brunst.
Ansonsten gutes Spiel der Mannschaft leider um den Lohn gebracht.

26.08.2018, 07:28
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 4.106
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - FC Ingolstadt 04* Sa. 25.08.2018 13:00 Uhr

Nur 1:1 trotz klarer Überlegenheit FCM muss weiter auf Premieren-Sieg warten




Zitat:
Magdeburg -

Trotz deutlicher Überlegenheit hat Aufsteiger 1. FC Magdeburg seinen ersten Sieg in der 2. Bundesliga verpasst. Die Mannschaft von Trainer Jens Härtel kam gegen den
ebenfalls noch sieglosen FC Ingolstadt nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Beide Teams bleiben mit jeweils zwei Punkten Tabellennachbarn im unteren Drittel.

Dennis Erdmann brachte die Gastgeber vor 18.913 Zuschauern mit einem sehenswerten Volleyschuss ins kurze Eck in Führung (29.). Der Ball lag bereits zum dritten Mal
im Ingolstädter Tor, doch erstmals zählte der Treffer. Zuvor hatte Nils Butzen erst den Ball über die Linie gestochert (3.), dann eine Ecke direkt verwandelt (11.), Schiedsrichter
Thorben Siewer hatte aber die Anerkennung jeweils verweigert.

FCM gegen Ingolstadt: Umstrittenes Ausgleichstor

Diskussionen gab es auch beim überraschenden Ausgleich: Sonny Kittel schlenzte eine Freistoßflanke ins Tor, mehrere im Abseits stehende Schanzer irritierten Torhüter
Jasmin Fejzic, der allerdings keine gute Figur machte (43.). Danach kochten die Emotionen hoch. Auch nach der Pause blieb Magdeburg die aktivere und torgefährlichere Mannschaft.

Beide Klubs waren am vergangenen Wochenende in der ersten Runde des DFB-Pokals ausgeschieden. Magdeburg war am Ligakonkurrenten SV Darmstadt 98 mit 0:1
gescheitert, Ingolstadt mit 1:2 am Aufsteiger SC Paderborn.


Statisktik:
1. FC Magdeburg - FC Ingolstadt 1:1 (1:1)

FCM: Fejzic - Handke, Erdmann, Müller (69. Schäfer) - Butzen, Rother, Preißinger, Ignjovski - Türpitz, Beck (85. Berisha), Costly (79. Niemeyer). - Trainer: Härtel
FCI: Knaller - Ananou (30. Neumann), Matip, Gimber, Galvao - Schröck, Kerschbaumer - Pledl, Kittel (83. Osawe), Röcher - Kutschke (69. Benschop). - Trainer: Leitl
Schiedsrichter: Thorben Siewer (Olpe)
Tore: 1:0 Erdmann (29.), 1:1 Kittel (43.)
Zuschauer: 18.913
Gelbe Karten: Preißinger, Rother, Erdmann - Ananou (2), Kutschke, Pledl (2)
Torschüsse: 16:8
Ecken: 6:1
Ballbesitz: 51:49 %
Zweikämpfe: 118:110



26.08.2018, 09:33
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.096
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - FC Ingolstadt 04* Sa. 25.08.2018 13:00 Uhr
Zitat von Paps:
Beim ersten Tor angeblich eine Haarspitze im Abseits, beim zweiten angeblich Foul bei normalen Körpereinsatz. Dann Elfmeter gegen Becks nicht gegeben. Dann Freistoß nach einem Zusammenprall . Kein Abseits obwohl zum Zeitpunkt des Abspiels zwei Mann im Abseits stehen und einer aktiv mit dem Kopf zum Ball geht. Nach Tätlichkeit gelb.

Das alles in einer Halbzeit, die diversen Fehlentscheidungen bei Foulspielen nicht mit gerechnet. Ich bin stinksauer.

Zum Torwart diesen Ball muss er halten, keine Strafraumbeherrschung, bei Rückpässen zögernd und total verunsichert. Spieleröffnung langsam.
Klares Pro Brunst.
Ansonsten gutes Spiel der Mannschaft leider um den Lohn gebracht.

Jürgen Daumen hoch









26.08.2018, 11:01
ManneZ Abwesend
Mitglied

Beiträge: 263
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: im Karton um die Ecke
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - FC Ingolstadt 04* Sa. 25.08.2018 13:00 Uhr
Über das Manipulations-Arschloch und seine Assis sage ich mal nichts.
Aber wenn Härtel den statischen und überdimensionierten Fliegenfänger weiter im Tor läßt, wird es uns definitiv ergehen, wie der Eintracht! Davon bin ich felsenfest überzeugt.
Maledictus piscies in tertia aqua.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 26.08.2018, 11:03 von ManneZ.

26.08.2018, 17:20
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.096
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - FC Ingolstadt 04* Sa. 25.08.2018 13:00 Uhr






zuschauen

26.08.2018, 17:33
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.096
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - FC Ingolstadt 04* Sa. 25.08.2018 13:00 Uhr


Benotung

Fußball
Erdmann und Preißinger ragen beim FCM heraus
26.08.2018
Zitat:

Dennis Erdmann (links) bejubelt mit Philip Türpitz den Treffer zum 1:0 gegen Ingolstadt. Foto: Eroll Popova

Der 1. FC Magdeburg hat gegen den FC Ingolstadt beim 1:1 (1:1) spielerisch überzeugt und hätte einen Sieg verdient gehabt.
Von Manuel Holscher ›

Magdeburg l Am Ende reichte es aber nur zu einem Punkt - aus verschiedenen Gründen. Die Einzelkritik:

Tor:

Jasmin Fejzic: Der Torhüter kehrte nach der Pause im DFB-Pokal wieder zurück. Er hatte wenig zu tun, machte aber trotzdem keinen sicheren Eindruck. Den Freistoß zum 1:1, der fälschlicherweise gegeben wurde, hätte er trotzdem halten müssen. Bei harmlosen Schüssen ließ er den Ball prallen, hin und wieder fehlte ihm die Übersicht. Seine Abschläge finden oft nicht den Mitspieler. Note: 4,5

Abwehr:

Dennis Erdmann: Bester Spieler auf dem Rasen. Als Abwehrchef hat er die Rolle gefunden, in der er am stärksten ist. Das Tor zum 1:0 erzielte er sehenswert. Note: 2

Tobias Müller: Solide Partie vom Neuzugang. Nicht ganz so stark wie zuletzt, musste dann verletzt ausgewechselt werden. Note: 3

Christopher Handke: Kam für Steffen Schäfer in die Startelf. Solide in der Defensive, seine Einwürfe in der Offensive sind eine echte Waffe. Note: 3

Mittelfeld:

Björn Rother: Im defensiven Mittelfeld behielt er den Überblick und ließ die Ingolstädter nicht zur Entfaltung kommen. War ein Auslöser der Rudelbildung, in der gleich mehrere Spieler hätten vom Platz gestellt werden müssen. Note: 3

Rico Preißinger: Der Neuzugang bot bisher seine stärkste Leistung im FCM-Trikot. Er bestimmte den Rhythmus nach vorne, leitete Angriffe ein, zeigte sich aber auch in der Defensive stark. Note: 2,5

Nils Butzen: Der Kapitän war stärker als zuletzt, defensiv ließ er nichts anbrennen. Seine Standards waren gefährlich, fast hätte er sein erstes Saisontor gefeiert. Im Spiel nach vorne fehlte manchmal die Genauigkeit. Note: 3,5

Aleksandar Ignjovski: Der bundesligaerfahrene Mittelfeldspieler war defensiv sehr präsent, offensiv aber wie zuletzt noch zu harmlos. Note: 3

Sturm:

Philip Türpitz: Bei Türpitz ist der Knoten in der 2. Liga noch nicht geplatzt. Er kann seine Stärken im Dreiersturm noch nicht so ausspielen wie in der 3. Liga. Note: 4

Marcel Costly: Erst auf der linken Seite im Dreiersturm, dann auf der rechten Seite. Costly war mutiger und in der Offensive gefährlicher als zuletzt. Es war für ihn ein Schritt nach vorne. Note: 3,5

Christian Beck: Er hätte einen Elfmeter bekommen müssen, außerdem hatte er Pech, als er beim vermeintlichen 1:0 im Abseits stand. Wie immer bemüht, nach der Pause hing der Mittelstürmer dann etwas in der Luft. Note: 3,5

Auswechslungen:

Steffen Schäfer: Er kam in der 69. Minute für den verletzten Müller und agierte solide. Note: 3

Michel Niemeyer kam für Costly (79.) und Mergim Berisha für Beck (85.).



Seiten (4): 1, 2, 3, 4



Alle Zeitangaben in GMT +02:00.Aktuelle Uhrzeit: 13:15.