MDFF - das Magdeburger Fussballforum



04.09.2018, 19:48
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.103
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: Holstein Kiel - 1.FC Magdeburg Mo. 03.09.2018, 20:30 Uhr
Zitat von Paps:
Ich habe selbe mehrmals und aus verschiedenen Einstellungen gesehen dazu kommt noch ein kleine blau weiße eintrübung Cool
… ich habe das Foul fast auf Augenhöhe gesehen und sofort auf Platzverweis eingeschätzt. Der Kieler war letzter Mann und Costly wäre mit seiner Schnelligkeit alleine aufs Tor zu gerannt!
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!

04.09.2018, 20:15
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 4.088
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: Holstein Kiel - 1.FC Magdeburg Mo. 03.09.2018, 20:30 Uhr
Zitat von Paps:
Das ist ja einer der Reize am Fußball. Eine Szene viele unterschiedliche Meinungen . Der Pfeiffenmann sieht die Situation einmal in Echtzeit und seinem Blickwinkel . Ich habe selbe mehrmals und aus verschiedenen Einstellungen gesehen dazu kommt noch ein kleine blau weiße eintrübung Cool

Nun viel liegt da aber auch beim Linienrichter, der ja für gewöhnlich auf der Höhe des letzten Spielers der verteidigenden Mannschaft "agieren" soll
und wenn der dann auch noch die Klappe hält gibt es eben nur Gelb.

05.09.2018, 07:10
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 4.088
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: Holstein Kiel - 1.FC Magdeburg Mo. 03.09.2018, 20:30 Uhr

FCM nach Niederlage in Kiel „Gefühlt geht jeder Schuss bei uns momentan ins Tor“





Zitat:


Kiel/Magdeburg -

Fast 75 Minuten lang war die blau-weiße Fußballwelt in Ordnung. Der Matchplan von Trainer Jens Härtel beim Favoriten Holstein Kiel schien aufzugehen: Die neu
formierte Abwehrkette mit FCM-Debütant Romain Brégerie und Dennis Erdmann hatte Kiels Offensive weitgehend im Griff.

Vorne hatte Philip Türpitz (65.) nach schöner Kombination über Marcel Costly und Christian Beck sein erstes Zweitligator für den 1. FC Magdeburg erzielt. Doch die
Führung konnte der FCM nicht über die Zeit von 16 Minuten retten. In der 74. Minute kassierten die Gäste mit dem Freistoß von Alexander Mühling den Ausgleich -
wieder ein Standardgegentreffer.

FCM kassiert dritten direkten Freistoß im vierten Saisonspiel

„Das Tor fiel etwas unglücklich. Man hat schon gemerkt, dass das für die Mannschaft nicht so leicht zu verdauen war“, befand Härtel. In der Tat übernahm Holstein
nach dem Ausgleich das Heft des Handelns, Magdeburg geriet unter Druck. So war der Kieler Siegtreffer per Kopf von Aaron Seydel (87.) folgerichtig. „Ein Fehler auf
der Außenbahn reichte dann“, analysierte Härtel.

Es sind die kleinen Dinge, die ihn optimistisch stimmen. „Trotzdem können wir ein paar positive Sachen mitnehmen. Ich denke, wenn wir am Ende mit einem Punkt
nach Hause fahren, kann sich niemand beschweren“, erklärte Härtel. In der Tat wäre ein Punktgewinn möglich gewesen, wenn die Schwäche bei Standards nicht wäre:
der FCM kassierte den dritten direkt verwandelten Freistoß im vierten Ligaspiel.

Diskussionen nach Foul: Rot oder Gelb für Kiels Meffert?

Die Kritik an FCM-Keeper Jasmin Fejzic wächst. „Gefühlt geht jeder Schuss bei uns momentan ins Tor“, beklagte Dennis Erdmann. Dies sei jedoch nur eine
Momentaufnahme. „Wenn wir das 1:0 länger über die Bühne gebracht hätten, wäre es sicher anders gelaufen“, ergänzte der Verteidiger. Anders gelaufen wäre das Spiel
vermutlich auch, wenn Schiedsrichter Kampka nach Foul an Costly auf Notbremse und Rot für Kiels Jonas Meffert entschieden hätte (55.). Es gab stattdessen nur
die Gelbe Karte.

Die Magdeburger haben nun in der Länderspielpause zwei Wochen Zeit, den Saisonstart zu analysieren und sich auf die Suche nach dem Schlüssel zum ersten Saisonsieg
zu machen. Zeit, die der FCM vielleicht auch brauchen kann, um den Frust der ersten Saisonpartien aus den Köpfen zu bekommen, bevor nach der Pause erneut montags
das Heimspiel gegen Arminia Bielefeld ansteht. (dpa)



05.09.2018, 13:23
fcmtommi Abwesend


Beiträge: 826
Dabei seit: 30.09.2015
Wohnort: Magdeburg
Betreff: Re: Holstein Kiel - 1.FC Magdeburg Mo. 03.09.2018, 20:30 Uhr
Zitat von fcm1965treue:
hallo leute nun schreibe ich mal was über das spiel von gestern. Erstmal das positive und ja das gibt es Wink die abwehr war in meinen augen wieder mal sehr stark gewesen unsere neuer franzose hat sein debüt gut gemacht , erdmann mal wieder super gewesen und schäfer war mit abstand der beste in dem spiel der auch mal durch die mitte nach vorne rennt mit dem bald und das tor sozusagen vorbereitet hat ! bisher ist in meinen augen unsere abwehr super ! so nun das negative ... fangen wir mal mit dem der Statur im tor an... beim ersten gegentreffer in meinen augen auch etwas schuld 2. tor konnte er diesmal nichts dafür ! ABER was er in dem ganzen spiel für unsicherheit ausgestrahlt hat das habe ich noch nie erlebt , in der 1.hz schon der ball ist lange genug in der luft was macht er er faustet in raus anstatt ihn zu fangen was jeder andere tor hüter gemacht hätte ! 2.hz so viele wackler von ihn erde wartet das er raus kommt und wir haben alle gesehen wie das enden kann ... für mich der größte unsicherheits faktor im team und der verunsichert auch unsere abwehr weil sie sich kaum trauen nach ihn zu passen ( siehe schäfer ) ... und wer für mich in diesen spiel total überfordert war und ein totaler ausfall wer unser kapitän butzen... das war echt nichts ich weiß nicht ob er wirklich so gut als kapitän ist da hätte ich schon lieber erdmann oder rother oder sogar beck gehabt... naja allgemein war die seite von buten und türpitz sehr schwach gewesen in diesen spiel ... es ist schade man hätte wenigstens ein punkt mit nehmen können aber es ist nun mal passiert. aber eines steht fest BRUNST REIN ! allen eine schöne woche noch Smiling
geh ich voll mit. positiv-es gab keine Klatsche, wie nicht wenige vorausgesagt haben. Aber unser Torwart ojee ojee- das mit dem wegfausten statt fangen war ein klares Indiz wie unsicher er ist. Härtel muß jetzt reagieren. Brunst hat seine Chance verdient, genauso wie ein Berisha und Lohkemper. Beck und Türpitz mal auf die Bank. Starkes Spiel von Schäfer, Bregerie und auch Erdmann. Butzen ganz schwach-ist die Kapitänsaufgabe doch zu viel für ihn? Schade, es war mehr drin-wenigstens 1 Punkt. Diese Freistöße sind eine Katastrophe, haben die einen internen Wettbewerb wer am höchsten übers Tor schießt? Grinning Die rote Karte hätten wohl 90% aller Schiedsrichter gegeben, aber wir haben wieder so ne Plinse erwischt. Noch schlimmer finde ich aber die Linienrichter, die in dieser Liga bisher selten auf Ballhöhe sind und sowas eigentlich erkennen müßten. Was solls-wir haben gewußt es wird ne schwere Saison. Weiter gehts!

05.09.2018, 14:49
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 3.949
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: Holstein Kiel - 1.FC Magdeburg Mo. 03.09.2018, 20:30 Uhr
mahzeit

eigentlich wollt ich meine liste der Spielernoten machen - aber da das fast Perfekt von ...



Zitat:

Romain Brégerie feierte ein starkes Debüt im FCM-Trikot. Der Franzose musste in der Schlussphase mit Oberschenkelproblemen ausgewechselt werden. Foto: Sportfotos-MD

Der 1. FC Magdeburg hat in Kiel trotz einer ordentlichen Leistung mit 1:2 verloren. Die Einzelkritik:
Von Manuel Holscher ›

Tor:

Jasmin Fejzic: Der Torhüter stand in Kiel nach wackeligen Auftritten enorm unter Druck. In der ersten Hälfte machte der 32-Jährige einen besseren Eindruck als zuletzt, auch wenn er wieder eine Flanke unterlief. Nach der Pause sah er beim Freistoß, der zum Gegentor führte, wieder nicht gut aus. Ihm fehlte in einigen Situationen die Handlungsschnelligkeit. Note: 4

Abwehr:

Dennis Erdmann: Der Abwehrchef hat sich auf dieser Position festgebissen. Er organisierte, hielt die Dreierkette zusammen. Als lautstarker Antreiber in der Mitte momentan eine feste Größe. Note: 2,5

Romain Brégerie: Der Neuzugang ist erst seit einer Woche in Magdeburg, überzeugte in Kiel aber mit einer souveränen Leistung. Der 32-Jährige brachte Erfahrung und Ruhe ins Spiel. Musste dann mit Oberschenkelproblemen vom Platz. Note: 2,5

Steffen Schäfer: Kam für Christopher Handke ins Team. Schäfer ließ sich nichts zu schulden kommen, solide Vorstellung. Note: 3

Mittelfeld:

Björn Rother: Defensiv solide, nach vorne nur selten Impulse. Rother fing wie gewohnt viele Angriffe der Kieler früh ab, die Passquote war diesmal aber ausbaufähig. Note: 3,5

Rico Preißinger: Engagiert und in der Rückwärtsbewegung präsent. Wie schon zu Saisonbeginn gab er aber zu wenig Impulse nach vorne. Note: 3,5

Nils Butzen: Der Kapitän war auf der rechten Seite viel beschäftigt. Viele Angriffe liefen gerade in der zweiten Hälfte über die Butzen-Seite. Zusammen mit der offensiven Türpitz hatte er Probleme für Entlastung zu sorgen. Beim Freistoß zum 1:1 flog seine Grätsche ins Leere. Note: 4

Aleksandar Ignjovski: Im Zweikampf sehr unangenehm, außerdem mit der notwendigen Ruhe am Ball und Biss nach vorne. Gute Passquote. Note: 3
Videos



Sturm:

Marcel Costly: Der Flügelflitzer ist in der 2. Liga angekommen. Hat sich zuletzt von Spiel zu piel gesteigert. Ihm fehlte ein Kiel nur das Tor - ein mal vergab er, in der zweiten Halbzeit wurde er durch ein rotwürdiges Foul an einem vielversprechenden Alleingang gehindert. Note: 2,5

Christian Beck: Rackerte wie gewohnt, kam aber nicht so gut wie in den vergangenen Wochen ins Spiel. Schöne Kopfball-Verlängerung zu Beginn vor der Erdmann-Chance. Hätte fast die Führung erzielt, den Ball schoss aber Türpitz über die Linie. Note: 3,5

Philip Türpitz: Trotz des Tores enttäuschte Türpitz. Der Stürmer ist von der Galaform aus der vergangenen Saison meilenweit entfernt. Note: 4

Auswechslungen:

Marius Bülter (66. für Türpitz): Kam ins Spiel, als Kiel immer stärker wurde, konnte somit keine offensiven Impulse setzen. Note: 3,5

Christopher Handke (75. für Brégerie): Ersetzte den verletzten Neuzugang, hatte Probleme mit den schnellen Kielern. Note: 4

Richard Weil (84.) kam spät für Rother.


gemacht wurde erübrigt sich meine

zuschauen

immer noch sehr sauer

hm
ist das der Grund (ewtl.) für die schlechte „Leistung“ im Moment (dat junge Mädel links)


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 05.09.2018, 19:44 von Wadenbeisser.

06.09.2018, 06:52
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 4.088
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: Holstein Kiel - 1.FC Magdeburg Mo. 03.09.2018, 20:30 Uhr

Unglückliche Gegentore Kritik an FCM-Torwart Fejzic wird immer lauter





Zitat:


Magdeburg - Diese Feststellung birgt Sprengkraft. „Gefühlt geht jeder Schuss bei uns momentan ins Tor“, klagte Dennis Erdmann, Verteidiger des 1. FC Magdeburg,
nach dem Montagsspiel der zweiten Liga.

Das hatte der Aufsteiger bei Holstein Kiel trotz Führung durch Philip Türpitz mit 1:2 verloren. Wieder betrieb der FCM großen Aufwand, ohne am Ende mit einem Sieg
belohnt zu werden. Mit zwei Punkten aus vier Spielen geht das Team als Fünfzehnter in die Länderspielpause. Weil, so sagt es Erdmann, eben jeder Schuss auf das
Magdeburger Tor gerade ein Treffer ist.

Viele FCM-Fans zweifeln an Torwart Jasmin Fejzic

Was natürlich, ob vom Defensivmann so gewollt oder nicht, die Debatte um Torwart Jasmin Fejzic weiter befeuerte. Der Zugang aus Braunschweig wird in Fan-Kreisen
als Hauptverantwortlicher für den missglückten Saisonstart ausgemacht. Drei direkte Freistoßtore hat der FCM in vier Spielen kassiert, in Kiel war es das 1:1 von
Alexander Mühling. Stets sah Fejzic unglücklich aus. Statt Stabilität zu bringen, strahlt der 32-jährige Routinier auch sonst Unsicherheit aus. Auch wenn er beim 2:1
von Aaron Seydel chancenlos war.

Nach dem 1:1 gegen Ingolstadt hatte Jens Härtel Fejzic noch den Rücken gestärkt. „Wir haben uns vor der Saison für ihn entschieden und stellen jetzt ganz sicher kein
Ultimatum“, sagte der Trainer der „Volksstimme“, und nahm ihn doch in die Pflicht. „Wir sind im Leistungs-Fußball. Jasmin muss an die Form, die er in Braunschweig
über viele Jahre nachgewiesen hat, anknüpfen.“

Ersatz-Keeper Alexander Brunst konnte im DFB-Pokal überzeugen

Das konnte Fejzic am Montag nicht. Weshalb nach der Pleite in Kiel die Rufe nach Alexander Brunst lauter werden. Der Ersatzmann konnte im Pokalspiel gegen Darmstadt
überzeugen.

Eines ist auch Härtel bewusst: „Im Fußball zählen Ergebnisse“. Heißt: Siege müssen her, um endlich in die Saison reinzukommen. Und die sind schwer zu erzielen, wenn
jeder Schuss aufs eigene Tor ein Treffer ist. (mz)



06.09.2018, 08:17
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 3.949
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: Holstein Kiel - 1.FC Magdeburg Mo. 03.09.2018, 20:30 Uhr


>>> ich <<< bin erst mal 100% für Brunst

was kann jetzt noch schief gehen

das ein „junger“ Torwart auch mal ein „Bock“ schießt ist dabei in kauf zu nehmen

pro Brunst v up



06.09.2018, 19:18
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 3.949
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: Holstein Kiel - 1.FC Magdeburg Mo. 03.09.2018, 20:30 Uhr



Seiten (4): 1, 2, 3, 4



Alle Zeitangaben in GMT +02:00.Aktuelle Uhrzeit: 12:23.