MDFF - das Magdeburger Fussballforum



21.10.2018, 09:51
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.095
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: 1.FC Heidenheim - 1.FC Magdeburg Sa. 20.10.2018 13:00 Uhr
Doppelfolge von Samstag + Sonntag







bis ... hmm

22.10.2018, 09:11
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.095
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: 1.FC Heidenheim - 1.FC Magdeburg Sa. 20.10.2018 13:00 Uhr


Fußball
Weil und Türpitz überragen beim FCM
21.10.2018

Zitat:

Philip Türpitz überzeugte für den FCm beim spiel in Heidenheim trotz der 0:3-Niederlage. Foto: Sportfotos-MD

Der 1. FC Magdeburg hat 0:3 (0:2) beim 1. Fc Heidenheim verloren, aber über weite Strecken trotzdem überzeugt. Die Noten:
Von Manuel Holscher ›

Tor:

Alexander Brunst: War an allen drei Gegentreffer schuldlos. War da, wenn er gebraucht wurde. Note: 3

Abwehr:

Romain Brégerie: Solide Leistung auf der rechten Seite in der Dreierkette, ohne aber wirklich zu glänzen. Starke Passquote (79 Prozent), schwache Zweikampfquote (40 Prozent). Note: 3,5

Dennis Erdmann: Hatte es nach der frühen Gelben Karte das Problem, dass der Schiedsrichter bei jedem Zweikampf ganz genau hinschaute. Deshalb musste er auch schon nach einer Stunde raus. Note: 3

Tobias Müller: Zeigte eine gute Leistung, immer wieder mit Vorstößen nach vorne. Überragend im Passspiel (93 Prozent Passquote), im Zweikampf durchwachsen (58 Prozent). Nach der Gelb-Roten Karte gegen Hamburg gesperrt. Note: 3

Mittelfeld:

Björn Rother: Stopfte im defensiven Mittelfeld die Löcher, ließ die Heidenheimer kaum zur Entfaltung kommen. Note: 3,5

Aleksandar Ignjovski: Musste wegen einer Verletzung am Auge in der Halbzeit raus. War zuvor gut im Spiel (75 Prozent Passquote/67 Prozent Zweikampfquote). Note: 3

Nils Butzen: Der Kapitän war defensiv solide und schaltete sich immer wieder in die Offensive ein. Wie schon gegen Dresden stark leistungsverbessert. Note: 3

Nico Hammann: Über die linke FCM-Seite liefen viele Angriffe der Heidenheimer. Hatte manchmal Probleme, den schnellen Gegenspielern zu folgen. Note: 4

Sturm:

Marcel Costly: Erwischte keinen guten Tag, traf zu häufig die falschen Entscheidungen, ob bei Vorlagen oder Torschüssen. Note: 4,5

Christian Beck: Hing in der ersten Halbzeit in der Luft, von außen kamen selten Flanken durch. Hatte trotzdem eine gute Torchance, als es mal klappte. Defensiv wieder sehr engagiert. Note: 3,5

Philip Türpitz: Starker Auftritt. Fast 12 Kilometer hatte er auf dem Tacho, spielte zunächst außen im Dreiersturm, nach dem Systemwechsel hinter den Spitzen. Torgefährlich und darauf bedacht, die Mitspieler einzusetzen. Note: 2,5

Einwechslungen:

Richard Weil (46. Für Ignjovski): Sorgte für spielerische Qualität mit Zug zum Tor. Hatte mehrfach selbst Gelegenheiten, leitete zudem viele Szenen ein. Überragende Pasquote (91 Prozent), starke Zweikampfquote (64 Prozent). Note: 2,5

Marius Bülter (60. Für Erdmann): Brachte wie gegen Dresden gleich Schwung. Hatte eine gute Torchance, wirbelte offensiv. Note: 3

Felix Lohkemper kam spät für Butzen (76.).

für mich gilt das nur als 2. Hz Bewertung

denn in der 1. Hz. hab ich nix gesehen außer einem Chaos-Haufen von vorn bis hinten

.



22.10.2018, 13:47
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.123
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: 1.FC Heidenheim - 1.FC Magdeburg Sa. 20.10.2018 13:00 Uhr
Zitat von Wadenbeisser:
denn in der 1. Hz. hab ich nix gesehen außer einem Chaos-Haufen von vorn bis hinten

… Du hast Sky cyclops
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!

22.10.2018, 19:01
Berserker Abwesend
G-Mod,

Beiträge: 1.266
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: 1.FC Heidenheim - 1.FC Magdeburg Sa. 20.10.2018 13:00 Uhr
Zitat von Magdeburg56:
Zitat von Wadenbeisser:
denn in der 1. Hz. hab ich nix gesehen außer einem Chaos-Haufen von vorn bis hinten

… Du hast Sky cyclops
Überträgt denn noch ein anderer Sender?

23.10.2018, 08:17
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.123
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: 1.FC Heidenheim - 1.FC Magdeburg Sa. 20.10.2018 13:00 Uhr
Zitat von Berserker:
Zitat von Magdeburg56:
Zitat von Wadenbeisser:
denn in der 1. Hz. hab ich nix gesehen außer einem Chaos-Haufen von vorn bis hinten

… Du hast Sky cyclops
Überträgt denn noch ein anderer Sender?
Ja, man kann es auch wo anders sehen. z.B. DAZN oder auch im Internet ohne Sky zu haben
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!

23.10.2018, 08:26
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 4.106
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: 1.FC Heidenheim - 1.FC Magdeburg Sa. 20.10.2018 13:00 Uhr
Zitat von Magdeburg56:
Zitat von Berserker:
Zitat von Magdeburg56:
Zitat von Wadenbeisser:
denn in der 1. Hz. hab ich nix gesehen außer einem Chaos-Haufen von vorn bis hinten

… Du hast Sky cyclops
Überträgt denn noch ein anderer Sender?
Ja, man kann es auch wo anders sehen. z.B. DAZN oder auch im Internet ohne Sky zu haben

Nein die II Bundesliga ( Alle 306 Spiele der 2. Liga live ) gibt es nur "exklusiv" bei SKY

23.10.2018, 09:56
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.095
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: 1.FC Heidenheim - 1.FC Magdeburg Sa. 20.10.2018 13:00 Uhr
***Im Stehblock – Guidos Betrachtungen zum 1. FC Magdeburg***

oder jetzt "Neues vom Krügel-Platz"

mal hören was er/sie heut zu besprechen hat/haben

Folge 20 von "Neues vom Krügel-Platz"


"im Gespräch mit ..."

ca. ... Minuten

Direkt
Download

Zitat:
Neues vom Krügel-Platz | Folge 20 "FCM gegen HSV wird Spiel des Jahres"

Am Freitag erwartet der FCM den Hamburger SV. "Das Spiel des Jahres" glaubt MDR-SACHSEN-ANHALT-Reporter Jens Lampe, der im Podcast zu Gast ist. Doch bevor es so weit ist, müssen er und Moderator Oliver Leiste noch die Niederlage gegen Heidenheim aufarbeiten.

Folge 20 von "Neues vom Krügel-Platz" in ... Schlagzeilen:
Zitat:


Jahrzehntelang hat der 1. FC Magdeburg daraufhin gearbeitet, gegen Mannschaften wie den 1. FC Köln oder den Hamburger SV nicht nur im Pokal, sondern auch in der Liga spielen zu dürfen. Am Freitag geht dieser Traum in Erfüllung, der HSV ist zu Gast in Magdeburg. Bevor es so weit ist, muss noch die 0:3-Niederlage gegen Heidenheim aufgearbeitet werden. Weil FCM-Experte Guido Hensch im Urlaub ist, hat sich Moderator Oliver Leiste für den Podcast Unterstützung von MDR-SACHSEN-ANHALT-Reporter Jens Lampe geholt. Neben dem Spiel sprechen beide auch über FCM-Legenden und den Nutzen, den Reporter daraus ziehen können, zu Auswärtsspielen mit dem Zug anzureisen.

Die Folge in drei Schlagzeilen:
Die Stimmung hat sich total gewandelt – ab Minute 3:45

Seit 26 Jahren begleitet Jens Lampe den FCM. 19 verschiedene Trainer hat er erlebt. Der Reporterjob, aber auch das Arbeitsumfeld, haben sich in der Zeit erheblich gewandelt, erzählt Lampe: "Die Übertragungstechnik hat sich natürlich verändert. Aber auch das Stadion. Im Grube-Stadion war der Reporterplatz viel weiter entfernt und man konnte viel weniger sehen. Mittlerweile haben wir sogar den Luxus, dass hin und wieder neben uns ein Fernsehschirm steht und man knifflige Situationen besser einschätzen kann, weil man eine Zeitlupe hat. Oftmals sind wir aber auf unsere eigenen Augen und Ohren angewiesen. Wir sind näher dran am Spielfeld, was die Sache einfacher macht. Und na klar, die Stimmung hat sich total gewandelt im Magdeburger Stadion."
Eigentlich war es ein Spiel auf ein Tor – ab Minute 5:15

Jens Lampe
Jens Lampe berichtet seit 1992 über den FCM. Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Wenn man 0:3 verliert, klingt das nach einer eindeutigen Angelegenheit. Doch das Ergebnis spiegelt das Spiel nicht wider, glaubt Jens Lampe: "Vielleicht hätte man sich in den ersten 20 Minuten nicht ganz so zurückhalten müssen. Als dann ist das 2:0 gefallen und plötzlich muss der 1. FCM anlaufen und beginnt, Fußball zu spielen. Wenn man sich fünf, sechs hochkarätige Chancen erarbeitet, sollte man wenigstens einmal treffen. Heidenheim macht aus zwei Großchancen zwei Tore, auch wenn das eine aus Abseitsposition war. Das macht dann den Unterschied. Aber eigentlich habe ich ein Spiel auf ein Tor gesehen und das ist so bitter."
Der FCM hat versucht, das Spiel zu bestimmen – ab Minute 14:30

Warum dreht der FCM immer erst in der zweiten Halbzeit auf? Diese Frage beschäftigt Oliver Leiste schon seit dem Wochenende. Auch wenn es in den vergangenen Wochen oft so war, hatte Jens Lampe in Heidenheim einen anderen Eindruck:

"Es gab vorher die klare Ansage von Mario Kallnik: 'Die Liga nicht verwalten, sondern erobern.' Aber ich kann natürlich auch nicht erwarten, dass der FCM als Gastmannschaft von der ersten Minute an Heidenheim hinten rein drückt und auf 1:0 spielt. Da muss man auch taktisch agieren. Ich fand nicht, dass der 1. FCM erst nach dem 0:2 angefangen hat, mutig zu spielen. Es gab keine hundertprozentige Chance in der ersten Halbzeit, aber zwei, drei richtig gut herausgespielte Aktionen. Mit diesen Angriffsaktionen kann man auch in der ersten Halbzeit schon ein Tor machen. Mutig spielen ist das eine, Effizienz das andere. Aber ich fand nicht, dass der FCM abwartend gespielt hat."



Podcast | 1. FC Magdeburg

--------------------------------------------------
----------------------



23.10.2018, 10:20
Berserker Abwesend
G-Mod,

Beiträge: 1.266
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: 1.FC Heidenheim - 1.FC Magdeburg Sa. 20.10.2018 13:00 Uhr
Zitat von Magdeburg56:
Zitat von Berserker:
Zitat von Magdeburg56:
Zitat von Wadenbeisser:
denn in der 1. Hz. hab ich nix gesehen außer einem Chaos-Haufen von vorn bis hinten

… Du hast Sky cyclops
Überträgt denn noch ein anderer Sender?
Ja, man kann es auch wo anders sehen. z.B. DAZN oder auch im Internet ohne Sky zu haben
Wenn du Bock auf diesen qualitativen Absturz hast, ja. Aber mit richtig Fernseh gucken hat das bei weitem nichts zu tun.

25.10.2018, 13:21
fcmtommi Abwesend


Beiträge: 826
Dabei seit: 30.09.2015
Wohnort: Magdeburg
Betreff: Re: 1.FC Heidenheim - 1.FC Magdeburg Sa. 20.10.2018 13:00 Uhr
1.Hz war schlecht, allerdings so gut war HH nun auch nicht. 2. Tor dazu auch noch abseits. Zweite HZ waren wir klar besser, nur der Torwart von denen hatte seinen Glanztag. Und dann fängste dir halt n Konter und die kriegen auch noch n unberechtigten 11m, das passte. Wir hätten wohl noch ne Stunde spielen können und kein Tor geschossen. Trotzdem gute Stimmung im Block, da habe ich schon schlechteres erlebt und das trotz 0:3. Die Fans würdigen halt den Willen und den Kampf. Jetzt heißt es die HSV Krise zu nutzen und endlich mal n 3er zu Hause zu holen.

Seiten (3): 1, 2, 3



Alle Zeitangaben in GMT +02:00.Aktuelle Uhrzeit: 23:42.