MDFF - das Magdeburger Fussballforum



27.10.2018, 07:18
Berserker Abwesend
G-Mod,

Beiträge: 1.247
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - Hamburger SV Fr. 26.10.2018 18:30 Uhr
Das zu Erwartende ist eingetreten, mehr ist nicht leider passiert. Wer dem HSV so wenig entgegen zu setzen hat wie wir gestern, muss sich nicht wundern in Überzahl sogar noch zu verlieren. Türpitz leitet den Konter durch einen völlig unangebrachten Abschluss ein. Der Mann leider nur noch ein Schatten seiner selbst. Bester Mann, erneut Bülter. Das will schon was heißen. Ein Kapitän der sich erneut seinem Schicksal ergibt, kein aufbäumen, einfach nüscht. Absolute Fehlbesetzung in meinen Augen, diesem Amt ist er leider nicht gewachsen.
Kann nur besser werden...

27.10.2018, 08:11
fcm1965treue Abwesend
Mitglied

Beiträge: 366
Dabei seit: 13.05.2017
Wohnort: -
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - Hamburger SV Fr. 26.10.2018 18:30 Uhr
Ich finde butzen zeigt überhaupt keine präsenz als kapitän... der meckert und schnauzt nie seine vorder leute an wie man sieht der ist nur mit sich selber beschäftigt ! hat man gestern gesehen wo weil die gelbe karte bekommen hat weil rother vorher ein fatalen ball verlust hatte ! da ist weil sofort nach rother und hat ihn angeschnauzt anstatt das es butzen als kapitän macht !

27.10.2018, 08:51
Paps Abwesend


Avatar

Beiträge: 238
Dabei seit: 26.02.2016
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - Hamburger SV Fr. 26.10.2018 18:30 Uhr
Als erstes völlig verdiente Niederlage. HSV in allen Belangen besser . Bester Mann bei uns Brunst. Was soll das immer mit Niemeyer in der Abwehr, lässt sich wieder zweimal überspielen. Der gehört weiter nach vorn auf der linken Seite um dort seine Stärken (Schnelligkeit, Dribbling) auszuspielen. Butzen völlig von der Rolle, wurde zum Schluss von Bregerie völlig ignoriert, weil jeder Ball verloren wurde oder im Nirwana landete. Dadurch bekam Lohkemper aber auch keinen Ball. Wie üblich, bei uns , nach Überzahl keine Mittel gefunden.
Trotzdem hätten wir in Führung gehen können, wenn das klare Foul an Beck in der ersten Halbzeit geahndet wurden wäre. Die Handsituation in der zweiten Halbzeit habe ich noch nirgends gesehen, im Stadion war das für mich auch ein Elfmeter. Ansonsten wurden keine Chancen erarbeitet, geschweige denn erspielt.
So wird es ganz schwer die Liga zu halten.

27.10.2018, 10:29
1965 Anwesend
Mitglied

Beiträge: 22
Dabei seit: 28.02.2016
Wohnort: -
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - Hamburger SV Fr. 26.10.2018 18:30 Uhr
Zitat von Berserker:
Das zu Erwartende ist eingetreten, mehr ist nicht leider passiert. Wer dem HSV so wenig entgegen zu setzen hat wie wir gestern, muss sich nicht wundern in Überzahl sogar noch zu verlieren. Türpitz leitet den Konter durch einen völlig unangebrachten Abschluss ein. Der Mann leider nur noch ein Schatten seiner selbst. Bester Mann, erneut Bülter. Das will schon was heißen. Ein Kapitän der sich erneut seinem Schicksal ergibt, kein aufbäumen, einfach nüscht. Absolute Fehlbesetzung in meinen Augen, diesem Amt ist er leider nicht gewachsen.
Kann nur besser werden...

Die Meinung über Türpitz teile ich nicht in Gänze. Gegen Heidenheim und Dresden war er der Aktivposten in unserer Mannschaft und maßgeblich am relativ ansehnlichen Offensivspiel beteiligt. Ich würde es daher anders bewerten. Unser 4-2-3-1 funktioniert nur dann, wenn Türpitz einen guten Tag erwischt. Den hatte er gestern nicht, folglich war unser Offensivspiel praktisch tot.

Bei Butzen teile ich deine Meinung vollkommen. Härtel muss den Mut haben, seine Entscheidung zu korrigieren.

27.10.2018, 11:36
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 3.952
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - Hamburger SV Fr. 26.10.2018 18:30 Uhr
außer bei Brunst sollte man(n) mal wieder über die Verteilung dieser Spezialtrikots nachdenken

.



so ein emotionsloser blutleerer Auftritt

habe fertig



27.10.2018, 12:59
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 3.952
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - Hamburger SV Fr. 26.10.2018 18:30 Uhr


27.10.2018, 13:23
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 3.952
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - Hamburger SV Fr. 26.10.2018 18:30 Uhr

SiO Youtube

28.10.2018, 10:39
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 3.952
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - Hamburger SV Fr. 26.10.2018 18:30 Uhr


Pleite in Überzahl
Magdeburg versinkt im Abstiegskampf
Zitat:

FCM-Stürmer Christian Beck (l.) im Kopfball-Duell mit David Bates. Der Hamburger fliegt später mit Gelb-Rot vom Platz Foto: Ronny Hartmann

von: MICHAEL NOWACK veröffentlicht am
27.10.2018 - 12:14 Uhr

Sechster Anlauf! Und wieder kein Heimsieg. Der Hamburger SV zeigte dem 1.FC Magdeburg beim 0:1 (0:0) ganz klar die Grenzen auf.

Und 23 132 Fans gingen mit dem Gefühl nach Hause: Das wird noch ganz schwer mit dem Klassenerhalt.

Vier Veränderungen. Für die gesperrten Erdmann und Müller spielten Weil und Schäfer. Mit Bülter und Niemeyer (für Hammann und Ignjovski) hatte Trainer Jens Härtel auf noch mehr Angriffspower gesetzt. Aber der Clou: Flügelstürmer Türpitz gab sein Startelf-Debüt auf der Zehn.

Doch erstmal spielte nur der HSV. Im zentralen Mittelfeld hatten Hunt und Holtby die totale Übermacht. Und die blitzschnellen Flügelflitzer Hwang und Narey stellten Niemeyer und Butzen vor Dauerprobleme.

Magdeburg verteidigte nur, war chancenlos. Dafür war Keeper Alexander Brunst gegen seinen Ex-Klub in Galaform, reagierte mit Monster-Parade gegen Narey (23.) und nahm dem einschussbereiten Sakai den Ball vom Fuß (29.).

Und Bregerie rettete auf der Linie gegen Hwang (30.). Mehr Dusel ging nicht, dass 0:0 zur Pause schmeichelhaft.

Nach Pyro-Attacke und Rauchschwaden im HSV-Block hatte Beck die erste und einzige FCM-Erleuchtung, knallte aus 40 Metern drauf und nur Millimeter drüber (49.).

Auch Interessant

Auch in Unterzahl blieb der HSV (Gelb-Rot Bates, 53.) das bessere Team. Und dann passierte, was passieren musste. Lasogga servierte für Narey, Brunst ohne Chance – 0:1 (77.).



28.10.2018, 10:43
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 3.952
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - Hamburger SV Fr. 26.10.2018 18:30 Uhr
hm





29.10.2018, 09:49
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 3.952
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - Hamburger SV Fr. 26.10.2018 18:30 Uhr
***Im Stehblock – Guidos Betrachtungen zum 1. FC Magdeburg***

oder jetzt "Neues vom Krügel-Platz"

mal hören was er/sie heut zu besprechen hat/haben

Folge 21 von "Neues vom Krügel-Platz"


"im Gespräch mit ..." [img]gast[/img]

ca. ... Minuten

Direkt
Download

Zitat:
Neues vom Krügel-Platz | Folge 21 Eckbälle sind die Hausaufgabe beim FCM

Der HSV war eine Nummer zu groß für den FCM. "Nicht schlimm", glaubt MDR-Experte Guido Hensch, der dennoch ein gravierendes Problem bei den Magdeburgern ausgemacht hat.

von Oliver Leiste, MDR SACHSEN-ANHALT

Folge 21 von "Neues vom Krügel-Platz" in ... Schlagzeilen:
Zitat:


MDR-Experte Guido Hensch hat extra seinen Urlaub verkürzt, um den FCM gegen den HSV spielen zu sehen. Am Ende umsonst, denn die Magdeburger verloren 0:1. In der aktuellen Folge analysiert Hensch gemeinsam mit Oliver Leiste das Spiel. Dabei geht es auch um Kritik von FCM-Legende Joachim Streich. Weitere Themen sind eine auffällige Fan-Solidarität mit Jens Härtel und die Unterschiede zwischen der 2. Bundesliga und der Serie B in Italien.

Die Folge in drei Schlagzeilen:
Das Offensivste, was der FCM bisher aufgeboten hat – ab Minute 4:15

Der FCM blieb gegen den Hamburger SV harmlos. Durchaus verwunderlich, findet Guido Hensch: "Denn von der Papierform her war das das Offensivste, was Jens Härtel bis jetzt in dieser Saison überhaupt auf den Platz geschickt hat. Und das ausgerechnet gegen den HSV. Ich weiß nicht, ob seine Taktik eine andere war, offensiver spielen zu wollen. Und der HSV das dann nicht zugelassen hat. Aber in der Offensive passierte für die Aufstellung, die da war, sehr wenig."
Mal lieber keinen Fehler machen – ab Minute 08:40

Manfred Kwadwo durfte erstmals für den FCM in der 2. Bundesliga ran – blieb dabei aber wirkungslos. "Grundsätzlich ja guter Gedanke", findet Guido Hensch, "denn er hat ja noch nicht gespielt und den hatte vielleicht keiner auf dem Schirm. Aber da fehlte bei ihm natürlich auch das Selbstvertrauen, mal was zu riskieren. Da war es dann eher so, 'mal lieber keinen Fehler machen'." Dieses Gefühl hatte Hensch jedoch bei den meisten FCM-Spielern. "Das hat sich so ein bisschen durchgezogen." In der Summe war es eine seltsame Kombination aus der offensivsten Aufstellung und dem stärksten Gegner in der bisherigen Saison, bilanziert Hensch.
Der FCM muss Standards üben – ab Minute 23:00

Darmstadt steht am Sonnabend unter Druck, gegen Magdeburg gewinnen zu müssen, glaubt Guido Hensch. "Das ist natürlich die Chance für den FCM. Auswärts hat man eh nichts zu verlieren." Für die Trainingswoche zuvor hat Guido Hensch nur einen Wunsch: "Ich würde den Trainingsplan auf eine Sache beschränken wollen: Ecken und Standards. Das hat mich gegen den HSV wieder verzweifeln lassen. Das Experiment – wenn man es so nennen möchte – mit Ecken von Nils Butzen oder Michel Niemeyer bitte beenden", fleht er Jens Härtel an. "Eckbälle sind die Hausaufgabe der Woche!"



hmm



Podcast | 1. FC Magdeburg



Seiten (4): 1, 2, 3, 4



Alle Zeitangaben in GMT +02:00.Aktuelle Uhrzeit: 13:38.