MDFF - das Magdeburger Fussballforum



09.12.2018, 18:09
1965 Abwesend
Mitglied

Beiträge: 24
Dabei seit: 28.02.2016
Wohnort: -
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - 1.FC Union Berlin So. 09.12.2018 13:30 Uhr
Das Problem ist halt immer wieder, dass wir nicht zuerst das zweite Tor machen. Mit einem 2:0 im Rücken kann man ganz anders spielen. So hat man gemerkt, dass die Mannschaft nach der Pause wieder in die verkrampfte Passivität gefallen und auf den Ausgleich gewartet hat.
Ein 1:0 ist halt immer eine sehr knappe Angelegenheit und mit der hohen individuellen Qualität der Gegner für uns kaum über die Zeit zu bringen.

09.12.2018, 19:31
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.030
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - 1.FC Union Berlin So. 09.12.2018 13:30 Uhr


10.12.2018, 10:47
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.030
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - 1.FC Union Berlin So. 09.12.2018 13:30 Uhr
hmm

...



1:1 gegen Union Berlin Der FCM kommt nicht hoch
Zitat:

Berlins Sebastian Andersson (v.l.n.r.) im Kopfballduell mit Magdeburgs Tobias Mueller und Alexander BrunstFoto: Joachim Sielski / dpa

von: MICHAEL NOWACK veröffentlicht am
09.12.2018 - 21:57 Uhr

Wieder kein Sieg! Der 1. FC Magdeburg bleibt das heimschwächste Team der 2. Liga, legte aber beim 1:1 (1:0) gegen Aufstiegskandidat Union Berlin eine Topleistung hin und verschenkte nach hinten raus zwei sichere Punkte.

Nicht zum ersten Mal. 23 149 Fans gingen mit diesem Gefühl nach Hause. Wenn das so weitergeht, ist die 2. Liga nicht zu halten.

Dabei sah beim 9. Anlauf alles nach dem ersten Heimsieg aus!
...
ende bekannt



10.12.2018, 16:52
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.030
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - 1.FC Union Berlin So. 09.12.2018 13:30 Uhr
***Im Stehblock – Guidos Betrachtungen zum 1. FC Magdeburg***

oder jetzt "Neues vom Krügel-Platz"

mal hören was er/sie heut zu besprechen hat/haben

Folge 30 von "Neues vom Krügel-Platz"


"im Gespräch mit ..." [img]ewtl. Gästebild[/img]

ca. ... Minuten

Direkt
Download

Zitat:
Neues vom Krügel-Platz | Folge 30 "Was nützt Handschrift, beim FCM müssen Punkte her"

Der 1. FC Magdeburg spielt gegen Union Berlin schönen Fußball – doch verpasst erneut den Heimsieg. Die FCM-Experten besprechen die Entwicklung unter Neu-Trainer Oenning und werfen einen Blick voraus auf das Spiel leichteste Spiel des Jahres.
Daniel George

von Daniel George, MDR SACHSEN-ANHALT


Folge 29 von "Neues vom Krügel-Platz" in ... Schlagzeilen:
Zitat:


Den letzten Auftritt 2018 vor heimischem Publikum hätte sich Guido Hensch erfolgreicher gewünscht. Doch mit dem 1:1 gegen den Aufstiegskandidaten Union Berlin "können die Fans am Ende zufrieden sein", sagt der FCM-Experte. Im Podcast mit Daniel George analyisiert Hensch den Auftritt gegen Union und erklärt, worauf es für Magdeburg nun gegen den 1. FC Köln ankommen wird.

Folge 30 von "Neues vom Krügel-Platz" in drei Schlagzeilen:
Das lange Warten auf den Heimsieg – ab Minute 1:30

Der 1. FC Magdeburg beendet das Kalenderjahr 2018 ohne Heimsieg in der zweiten Bundesliga – und das, obwohl die Unterstützung von den Rängen auch gegen Union wieder hervorragend war. "Du weißt als Fan gar nicht, was du noch mehr geben sollst", sagt Guido Hensch. "Die Jungs auf dem Platz müssen es richten. Aber es sind aktuell eben immer so Kleinigkeiten, die den Ausschlag gegen den FCM geben."

Hensch und George besprechen, welche Kleinigkeiten das sind und woran der FCM jetzt weiter arbeiten muss. Außerdem: Warum FCM-Trainer Michael Oenning gegen Union einen Anteil am Gegentor hatte.
Überzeugendes Comeback von Rico Preißinger – ab Minute 8:20

Rico Preißinger ist der Mann der Woche beim FCM. Nach langer Verletzungszeit stand der Mittelfeldmann gegen Union sofort wieder in der Startelf. Preißinger spielte mit seinem feinen Fuß immer wieder perfekte Pässe in die Spitze. FCM-Coach Oenning nahm ihn in Hälfte zwei nur aufgrund seiner Gelben Karte vom Platz, um keine Unterzahl zu riskieren. "Die erste Halbzeit war überragend von ihm", sagt Guido Hensch und erklärt, welche FCM-Spieler ihn ebenfalls überzeugt haben.
Völlig entspannt nach Köln – ab Minute 11:40

Mit Blick auf das Auswärtsspiel am kommenden Montag beim 1. FC Köln meint Guido Hensch: "Warum nicht die Kölner überraschen? Ich glaube, die wissen gar nicht, wo Magdeburg liegt. Vielleicht kann der FCM da aber mal eine Duftmarke setzen." Hensch hat auch schon eine Idee, wie das gegen den großen Aufstiegsfavoriten gelingen könnte.




Podcast | 1. FC Magdeburg

--------------------------------------------------
----------------------



ich behalte mir mal vor das auch hier die verbrannte Bulette nicht erwähnt wird

10.12.2018, 18:05
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.030
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - 1.FC Union Berlin So. 09.12.2018 13:30 Uhr
nix besonderes

hab ich halt gestern keine Lust mehr gehabt



sleep

11.12.2018, 10:30
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.030
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - 1.FC Union Berlin So. 09.12.2018 13:30 Uhr


Zitat:

Rico Preißinger (rechts) machte gegen Union Berlin ein richtig starkes Spiel. Foto: Eroll Popova

Der 1. FC Magdeburg hat gegen den 1. FC Union ein starkes Spiel gemacht, auch wenn es am Ende 1:1 stand.
Von Manuel Holscher ›

Magdeburg l Die Mannschaft findet sich im 3-5-2-System immer besser zurecht. Die Noten:

Tor:

Alexander Brunst: Machte in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel, parierte stark gegen Unions Robert Zulj. Nach der Pause machte ihm auch der schlechte Rasen zu schaffen, jeder Rückpass war mit der Gefahr verbunden, dass der Ball verspringt. Note: 3

Abwehr:

Dennis Erdmann: Der Abwehrchef rieb sich auf, auf seinem Trikot waren Blutspuren zu sehen. Gute Zweikampfquote (62 Prozent), nicht ganz so gute Passwerte (48 Prozent). Erdmann ist trotzdem für solche Derbys gemacht. Note: 2,5

Tobias Müller: Überragender Wert im Zweikampf (70 Prozent) und bei der Passquote (74 Prozent). Blieb trotz der emotionalen Stimmung ruhig und abgeklärt. Note: 2

Steffen Schäfer: Ähnlich souverän wie Müller. Beim Gegentor konnte er Akaki Gogia zwar nicht am Schuss hindern, der Unioner machte das in dieser Szene aber auch stark. Die Dreierkette stand ansonsten stabil und harmoniert von Spiel zu Spiel besser. Note: 2,5
FCM holt gegen Union Berlin einen Punkt

Magdeburg (tw) l Der 1. FC Magdeburg hat in der 2. Fußball-Bundesliga zu Hause in der Magdeburger MDCC-Arena gegen Union Berlin 1:1 gespielt.

Fotos inner Vs

Mittelfeld:

Rico Preißinger: Ganz starker Auftritt bei seinem Startelf-Comeback. Seine Pässe in die Tiefe waren brandgefährlich. Zweimal leitete er dadurch Top-Chancen ein – als Felix Lohkemper knapp vergab und Christian Beck traf. 79 Prozent Passquote sprechen eine klare Sprache. Note: 2

Charles Elie Laprevotte: Ähnlich starke Passquote wie Preißinger (74 Prozent). Räumte zudem auf der Sechs gut ab. Beide harmonierten gut. Note: 2,5

Marius Bülter: Mit fast elf Kilometern der laufstärkste Spieler auf dem Rasen. Fleißig zunächst auf der rechten Seite, wechselte nach der Verletzung von Michel Niemeyer auf die linke Seite. Note: 3

Michel Niemeyer: Überragender Zweikampfwert (80 Prozent). An Niemeyer kam niemand vorbei, bis ihn eine Verletzung nach rund einer Stunde ausbremste. Note: 2

Philip Türpitz: Wie zuletzt hinter den Spitzen sehr engagiert, mit zwei Torschüssen und zwei Vorlagen. Note: 3

Sturm:

Felix Lohkemper: Union bekam den schnellen Stürmer nur schwer in den Griff. Lohkemper hatte nur das Pech, dass er das Tor nicht traf. Note: 3

Christian Beck: Der Kapitän erzielte eiskalt sein achtes Saisontor. Wie immer fleißig im Angriff, verpasste kurz vor Schluss den Siegtreffer. Note: 2,5

Einwechslungen:

Marcel Costly (58.) kam für Niemeyer: Costly überzeugte mit einem guten Zweikampfwert (62 Prozent). War rechts deutlich stärker als zuletzt auf der linken Seite. Note: 3

Richard Weil (73.) kam für Preißinger

Nils Butzen (83.) kam für Türpitz


gilt für mich nur für die Erste Hz.

denn seit wann ist das spiel nach 45 Minuten beendet?





Seiten (3): 1, 2, 3



Alle Zeitangaben in GMT +02:00.Aktuelle Uhrzeit: 06:38.