MDFF - das Magdeburger Fussballforum



02.02.2019, 10:25
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 4.099
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: FC Ingolstadt 04 - 1.FC Magdeburg Fr. 01.02.2019 18:30 Uhr
Zitat von fcm1965treue:
einfach froh das wir gewonnen haben konnte es leider nirgends verfolgen Smiling wie war das spiel so ?

also die ersten 45 ' Minuten Ereignisarm - langweilig - In der zweiten Hz. steigerte das der FCM noch und bis ca. der 65 ' Minute musste
einem um den FCM Himmelangst und Bange werden. Keine drei Pässe waren untereinander mehr möglich, ehe der Ball wieder beim Gegner
oder im Seiten - Aus ( also auch beim Gegner ) war.

Ingolstadt bei seinen Bemühungen aber auch nicht gerade der Überflieger. Bis zu unserem Strafraum war 's von denen OK und / aber
dort fingen die Spieler der Ersatz -radkappen an, die Verantwortung untereinander hin und her zu schieben. Auch hier Möglichkeiten was zu reißen
waren da => JA aber das als Chancen zu verkaufen ein Klares NEIN. Bis auf einen Kopfball direkt in die Arme von unserem Keeper

Ab der 65' - 70' Minute fing sich der FCM => störte die Bemühungen der Ingolstädter mit Pressing wieder an deren Strafraum und schon ging bei
Ingolstadt der Eiertanz los und der FCM Kam zu 2 - 3 Chancen / Möglichkeiten und dann kam eben der Pass auf Türpitz der bei der Vollendung auch
noch ein wenig Glück hatte, das der Torwart den Ball mit der Hand nicht wieder ins Feld zurück beförderte, aber Glück gehört eben auch dann und wann dazu.

Man kann sagen, recht dreckige Drei Punkte aber das ist mir Furz-egal famos wie es so schön heißt. Happy mdff
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 02.02.2019, 11:39 von armageddon.

02.02.2019, 11:44
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.021
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: FC Ingolstadt 04 - 1.FC Magdeburg Fr. 01.02.2019 18:30 Uhr
nur kurze Zeitungsschau

denn außer den 3 Punkten war nix brauchbares dabei zu berichten und wech ;)



Fussball
Türpitz schießt FCM zum Sieg
01.02.2019
Zitat:

Stürmer Christian Beck half in einem Kampfspiel in Ingolstadt auch hinten aus.Foto: Stefan Bösl

Der 1. FC Magdeburg hat trotz einer durchwachsenen Leistung mit 1:0 (0:0) beim FC Ingolstadt gewonnen.
Von Manuel Holscher ›

Ingolstadt l Es war kalt in Ingolstadt. Bei Temperaturen um ein Grad war auch die Unterstützung der Heimmannschaft zunächst sehr frostig. Als der Stadionsprecher die Fans als „zwölften Mann“ ankündigte, blieb das Echo von den Rängen fast komplett aus. Es war daher kaum überraschend, dass einige Ingolstädter Anhänger auf der Haupttribüne zusammenzuckten, als die FCM-Fans plötzlich ihre lauten Gesänge anstimmten.
...
Viel Kampf, wenig Spiel

Ansonsten blieb es insgesamt bei viel Kampf und wenig Spiel. Oenning stand starr an der linken Seite der Coachingzone.

Schockmoment in der Halbzeit: Mittelfeldmotor Jan Kirchhoff musste wegen muskulärer Probleme in der Kabine bleiben. Für ihn kam Björn Rother.

Nach der Pause ließ sich der FCM zu sehr in die eigenen Hälfte drängen. Das Fehlen von Kirchhoff machte sich sofort bemerktbar. In der Zentrale vor der Abwehr fehlte die Struktur. Der Ball wurde häufig planlos nach vorne geschlagen.
...




Fussball
Erdmann: "Mir ist egal, wie wir gewinnen"
01.02.2019
Zitat:

Der FCM feierte in Ingolstadt einen 1:0-Sieg. Mittendrin war Abwehrspieler Dennis Erdmann, der seine Freude laut herausschreit. Foto: dpa

Der 1. FC Magdeburg hat mit 1:0 in Ingolstadt gewonnen. Die spielerisch dünne Leistung wollten die Spieler aber gar nicht schönreden.
Von Manuel Holscher ›

Ingolstadt l Nach dem zweiten Sieg in Folge atmeten die FCM-Verantwortlichen erst mal durch. In der Tabelle hat sich der Club etwas Luft verschafft und den Nicht-Abstiegsplatz verteidigt. Die Stimmen:

...

FCM-Abwehrspieler Dennis Erdmann: "Der Sieg fühlt sich gut an. Mit ist egal, wie wir gewinnen. Hauptsache ist, dass wir gewonnen haben. Wir haben mit viel Leidenschaft verteidigt, uns in einigen Szenen aber auch dumm angestellt. Ingolstadt hat richtig viel Betrieb gemacht, wir haben aber die Null gehalten."

FCM-Kapitän Christian Beck: "Wir haben 75 Minuten kein gutes Spiel gemacht. Das Beste am Spiel war zwischenzeitlich das 0:0. Man hat gemerkt, dass die sechsstündige Fahrt doch recht anstrengend war. So etwas schütteln man nicht so einfach aus den Beinen. Am Ende haben wir uns belohnt. Ich bin überglücklich, dass wir die drei Punkte geholt haben. Das war unglaublich wichtig."


[url=LinkZurBILD][/url]

Zwei Chancen, ein Tor So bleibt der FCM drin
Zitat:

Die Entscheidung: Philip Türpitz (l.) trifft aus spitzem Winkel gegen Philipp Tschauner – unhaltbar war der allerdings nichtFoto: Ronny Hartmann
2 Spiele, 6 Punkte! Der FCM hat nach der Winterpause derzeit endlich Grund zum FeiernFoto: Ronny Hartmann

von: MICHAEL NOWACK veröffentlicht am
01.02.2019 - 21:11 Uhr

Die Weste des 1. FC Magdeburg bleibt 2019 blütenweiß. Nach dem 1:0 gegen Aue legte Blau-Weiß Freitagabend vor 8216 Fans ein glückliches 1:0 beim Abstiegsgipfel in Ingolstadt nach.

Was für ein Befreiungsschlag!

Held des Tages: Philip Türpitz (27). In der 70. Minute eingewechselt, wird er perfekt von Christian Beck (30) bedient und vollendet eiskalt zum 1:0 gegen Ingolstadt-Keeper Tschauner (81.).

Trainer Michael Oenning hatte nach dem Sieg gegen Aue (1:0) umgebaut: Niemeyer, Lewerenz und Costly für Perthel, Türpitz und Bülter gebracht.

Doch der Umbau bringt erst mal nichts. Im Gegenteil! Ingolstadt wacher und schneller. Weil vor allem die rechte FCM-Abwehrseite konteranfällig ist. Costly steht zu oft allein gegen die pfeilschnellen Silva Rosa und Kittel. Nach 25 Minuten ist das Problem entschärft, weil Stürmer Lohkemper mehr nach hinten arbeitet.

Doch nach vorn geht überhaupt nichts. Das Beste an der ersten Halbzeit: Hinten steht die Null. Aber mit Glück! Träsch (12.) knallt frei aus 10 Metern vorbei. Und FCM-Keeper Loria hält super gegen Predl (33.).

Dann der Kabinen-Schock! Der überragende Abräumer Jan Kirchhoff (28) muss mit Muskelproblemen raus. Für ihn kommt Rother.
Auch nach der Pause steht der FCM mit dem Rücken zur Wand. In der 59. Minute reagiert Oenning auf die offensive Ohnmacht, bringt Bülter für den enttäuschenden Lewerenz.

Jetzt wird es etwas besser. Und prompt hat Magdeburg die erste fette Chance. Aber Laprevottes Volleyschuss (64.) wird von Schröck vor der Linie geblockt.

Doch dann schlägt Türpitz zu...



02.02.2019, 20:42
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.021
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: FC Ingolstadt 04 - 1.FC Magdeburg Fr. 01.02.2019 18:30 Uhr


02.02.2019, 20:54
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.021
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: FC Ingolstadt 04 - 1.FC Magdeburg Fr. 01.02.2019 18:30 Uhr


Zitat:

Analyse zum Sieg in Ingolstadt FCM hat genug Lehrgeld bezahlt

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Der 1. FC Magdeburg startet mit der maximalen Punktausbeute in die Frühjahrsrunde und zeigt, dass er seine Lehren aus der Hinrunde gezogen hat. Das Tabellenmittelfeld ist nun wieder in Sichtweite.
Oliver Leiste

von Oliver Leiste, MDR SACHSEN-ANHALT

ubel beim FCM nach dem zweiten Sieg in Folge. Bildrechte: IMAGO

Mergim Mavraj machte sich gar keine Mühe, seinen Ärger zu verbergen. Soeben hatte er mit dem FC Ingolstadt 0:1 gegen den 1. FC Magdeburg verloren. Und polterte ins Mikrofon des Reporters: "Ich kann mir diese Niederlage gar nicht erklären. Gefühlt schießen die einmal aufs Tor." Das stimmte nicht ganz, denn die Torschuss-Statistik wies für den FCM immerhin vier Abschlüsse aus.

Dem gegenüber standen jedoch offiziell 15 Chancen der Bayern. Wobei davon auch nur eine Handvoll wirklich hochkarätig war. Doch auch die anderen Statistiken sprachen klar für die Ingolstädter. Sie gewannen die Mehrzahl der Zweikämpfe, hatten 65 Prozent Ballbesitz und spielten fast doppelt so viele Pässe wie der FCM. An der Einschätzung, dass der FCI der verdiente Sieger der Partie gewesen wäre, gibt es sicher kaum einen Zweifel.

Verdient war es sicher nicht. Aber wir werden uns nicht für den Erfolg entschuldigen. Wir haben eben unsere Chancen genutzt.
Michael Oenning, FCM-Trainer

Die Bedeutung der Kleinigkeiten

Doch im Fußball zählen nicht Ballbesitz, Passquoten oder Chancen. Es zählen nur Tore. Der FCM erzielte eins, Ingolstadt dagegen keins. Und deshalb jubelte Magdeburg, während die Bayern sich über die Ursache für die Niederlage wunderten. Selbst FCM-Trainer Michael Oenning gab bei Sky zu: "Verdient war es sicher nicht. Aber wir werden uns nicht für den Erfolg entschuldigen. Wir haben eben unsere Chancen genutzt."

Dann kam er auf die Kleinigkeiten zu sprechen, die in solchen Spielen entscheidend seien. Es scheint, als hätte seine Mannschaft die Bedeutung dieser Kleinigkeiten nun verstanden. Endlich, möchte man fast sagen. Denn in der Hinrunde fehlte es oft genau daran. An der Konsequenz im Abschluss. An der Konzentration beim Verteidigen. Oder an der letzten Überzeugung, Spiele wirklich gewinnen zu können. Und immer wieder beklagten sich Spieler und Verantwortliche nach den Spielen, dass die harte Arbeit nicht belohnt wurde. Dass man schon wieder Lehrgeld gezahlt habe.



Positiventwicklung setzt sich fort

Das hat sich nun geändert. Schon gegen Aue am Dienstag ließ der FCM sehr wenig zu. Die Defensive agierte aufmerksam. Natürlich lässt sich nicht jede Chance verhindern. Aber wenn man eng zusammenrückt, kann man viele Schüsse noch abblocken, bevor sie wirklich gefährlich werden. Auch offensiv zeigten sich die Magdeburger zuletzt hellwach. Nach Ballgewinnen schalten sie schnell um und nutzen so die Unsortiertheit des Gegners. Die wenigen Fehler der anderen werden derzeit eiskalt bestraft. Was sich gegen Aue andeutete, hat der FCM nun gegen Ingolstadt bestätigt.

FCI-Trainer Jens Keller monierte nach dem Spiel, dass sein Team fünf bis sieben schlechte Minuten gehabt hätte. "Wir sind in Schönheit gestorben und es hat die Geilheit gefehlt, die Tore wirklich machen zu wollen." Sätze, die man so ähnlich bis Weihnachten auch beim FCM immer wieder hörte.

Mittelfeld im Blick

Momentan wirkt es, als hätten die Blau-Weißen keine Lust mehr auf diese Erklärversuche. Sie haben offensichtlich genug Lehrgeld gezahlt. Nun scheint es an der Zeit, sich die Investitionen in Form von Punkten zurück zu holen.

Mit sechs Punkten aus den beiden ersten Spielen des Jahres hat der FCM das Maximum erreicht – und plötzlich auch das Tabellenmittelfeld wieder im Blick. Sah es bisher nach einem Vierkampf im Tabellenkeller aus, könnte es in den kommenden Wochen auch für einige andere Teams noch mal gefährlich werden. Und im Gegensatz zu ihnen, hat der 1. FC Magdeburg mittlerweile gelernt, sich im Abstiegskampf zu behaupten.

Bilder



is grad nix anderes los

zuschauen

03.02.2019, 10:41
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.021
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: FC Ingolstadt 04 - 1.FC Magdeburg Fr. 01.02.2019 18:30 Uhr




Attention 2 Teile zusammen geschmissen Attention



03.02.2019, 12:14
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.021
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: FC Ingolstadt 04 - 1.FC Magdeburg Fr. 01.02.2019 18:30 Uhr
***Im Stehblock – Guidos Betrachtungen zum 1. FC Magdeburg***

oder jetzt "Neues vom Krügel-Platz"

mal hören was er/sie heut zu besprechen hat/haben

Folge 37 von "Neues vom Krügel-Platz"


"im Gespräch mit ..." [img]ewtl. Gästebild[/img]

ca. ... Minuten

Direkt
Download

erst mal ohne Schlagzeilen Attention


Zitat:
Neues vom Krügel-Platz | Folge 37 Breite Brust sorgt für neues Gefühl beim FCM
3. Februar 2019, 11:00
Der 1. FC Magdeburg feiert in Ingolstadt den zweiten Sieg in Serie und bleibt erneut ohne Gegentor. Die FCM-Experten diskutieren im Podcast die veränderte Startelf und das Zustandekommen der jüngsten Erfolge.
vorerst ohne Schlagzeilen



https://www.mdr.de/...54438.html
Podcast | 1. FC Magdeburg

--------------------------------------------------
----------------------



Seiten (3): 1, 2, 3



Alle Zeitangaben in GMT +02:00.Aktuelle Uhrzeit: 23:13.