MDFF - das Magdeburger Fussballforum



05.06.2019, 16:19
fcm1965treue Abwesend
Mitglied

Beiträge: 471
Dabei seit: 13.05.2017
Wohnort: -
Betreff: Re: ⚽ Kaderplanung & Gerüchte 1. FC Magdeburg Saison 2019 / 2020
so hamann ist nun auch weg -.- wechselt nach jena

06.06.2019, 05:14
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.214
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: ⚽ Kaderplanung & Gerüchte 1. FC Magdeburg Saison 2019 / 2020




Fußball
Die Mischung macht’s beim FCM
06.06.2019

Zitat:

Dominik Ernst (l.), hier im Zweikampf mit Philip Türpitz, trug in der Saison 2017/18 das Trikot von Fortuna Köln und stand in jenem Spiel auf dem Platz, in dem der FCM den Zweitliga-Aufstieg perfekt machte. Künftig streift Ernst das FCM-Trikot über. Foto: Eroll Popova

Der 1. FC Magdeburg setzt in der 3. Liga vor allem auf junge und flexibel einsetzbare Talente.
Von Anne Toss ›

Magdeburg l Kurz nachdem der 1. FC Magdeburg am Dienstag seine ersten sechs Neuzugänge für die kommende Saison vermeldet hatte, schickten die Neuen auch persönlich via Videobotschaft in den sozialen Netzwerken Grüße nach Magdeburg. Zumindest fünf der sechs. Jürgen Gjasula, der wohl bekannteste Transfer, hielt sich hier noch zurück. Was freilich auf dem Platz künftig völlig anders sein soll. Denn, so erklärte FCM-Sportchef Maik Franz, der 33-Jährige soll eine tragende Rolle bei den Blau-Weißen einnehmen.

„Jürgen Gjasula bringt viel Erfahrung mit, kommt in seiner Karriere auf 191 Einsätze in der 2. Bundesliga“, sagt Franz, „er kann insbesondere im Zentrum mit seiner Präsenz punkten. An ihm können sich junge Spieler in Drucksituationen dann auch orientieren.“
Neuzugänge sind jung

Was ein wichtiger Aspekt sein wird. Denn neben Gjasula und dem 28 Jahre alten Verteidiger Dominik Ernst, der von Drittliga-Absteiger Fortuna Köln kommt, fällt doch vor allem das jugendliche Alter der Neuzugänge ins Auge. Eine klare Strategie, wie Franz betont: „Wir setzen auf junge, gut ausgebildete Spieler, die hungrig und willig sind. Aber letztlich ist eine gute Mischung ausschlaggebend – und die haben wir jetzt.“
Bilder

Bilder inner Vs

Maik Franz legt Wert darauf, aus dem Alter und den teils eher noch unbekannten Namen keine falschen Schlüsse zu ziehen. Für das Spielsystem des FCM unter dem neuen Trainer Stefan Krämer – „aktives Gegenpressing und schnelles Spiel nach vorne“ sowie „leidenschaftlicher und mutiger Fußball“ – seien die Neuzugänge passend.
Conteh ist "sauschnell"

Der 23-jährige Sirlord Conteh zum Beispiel, der von der Zweiten des FC St. Pauli kommt.

„Conteh überzeugt mit seinem Tempo, der ist sauschnell“, sagt Franz. Bei St. Pauli hätte man den Flügelstürmer auch gerne gehalten, in der Regionalliga Nord erzielte er bei 28  Einsätzen elf Tore und steuerte sieben Torvorlagen bei. „Hinzu kommt, dass er nicht nur rechts, sondern auch links spielen kann.“
Bell Bell und Roczen für Offensive

Gerade das ist ein Punkt, der für die Verantwortlichen wichtig ist: Flexibilität. Neben Conteh ist der gebürtige Hamburger Brian Koglin ein weiteres Beispiel dafür. „Er kann in der Abwehrkette auf jeder Position spielen, sei es als Innen- oder Außenverteidiger“, sagt Franz über den 22-Jährigen. Koglin, der seit der U 17 bei St. Pauli war, konnte sich dort bei den Profis nicht durchsetzen, kommt in seiner gesamten Zeit auf sechs Zweitliga-Partien. Anders sieht seine Bilanz allerdings in der zweiten Mannschaft aus. In der Regionalliga Nord kommt er 2018/19 auf 28 Einsätze und sechs Tore.

Bleiben die Jungen Nummer drei und vier: Leon Bell Bell, 22 Jahre alt, aus der Zweiten von Mainz 05, und der erst 19-jährige Anthony Roczen, der bei Hertha BSC II spielte. Beide sollen beim FCM im Sturm wirbeln, sind in der Offensive flexibel einsetzbar. „Da gibt es allein vier bis fünf Positionen, auf denen ich mir die beiden vorstellen könnte“, sagt Franz.
Gesunder Konkurrenzkampf beim FCM

Roczen, der laut Medienberichten ein Angebot für einen Profi-Vertrag bei Hertha hatte, dort aber weiterhin für die U  23 vorgesehen war, sucht beim FCM eine neue Herausforderung. In der Regionalliga steuerte er elf Tore bei 19 Einsätzen bei. Bell Bell war in der U  23 des FSV Mainz der stärkste Stürmer. In 29 Einsätzen traf er viermal.

„Dadurch, dass wir jede Position doppelt besetzen wollen, erhoffen wir uns einen großen und gesunden Konkurrenzkampf“, erläutert Maik Franz. Denn neben den Neuverpflichtungen bleibt ja ein Stamm beim FCM, der aus elf Spielern besteht. „Dieses Gerüst darf man nicht vergessen, immerhin waren davon nahezu alle Stammspieler in der 2. Bundesliga. Da ist also schon eine gehörige Portion an Qualität vorhanden“, betont der Sportchef.
Vier bis fünf Spieler fehlen noch

Und neben den Neuzugängen setzt der FCM mit Pascal Schmedemann, Anton Kanther und Marvin Temp auf drei Eigengewächse aus der U-19-Mannschaft. Philipp Harant, der nach Halberstadt ausgeliehen war, kehrt zudem zurück.

Schluss in der Kaderplanung ist aber noch nicht. „Es sind noch nicht alle Planstellen vergeben“, sagt Sportchef Franz. „Wir peilen einen 25-Mann-Kader an, das heißt, zwischen vier bis fünf Spieler sollen noch hinzustoßen.“ Zwei davon allein auf der Torwart-Position.

Hier geht's zu unserem FCM-Blog.


hmm so richtig komme ich mit der neuen Mannschafts-/Spieler Aufstellung noch nicht klar

Hauptsache wir machen nicht ein auf "Braunschweig" hier

na ja ich werde es weiter be cyclops



07.06.2019, 05:02
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.214
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: ⚽ Kaderplanung & Gerüchte 1. FC Magdeburg Saison 2019 / 2020
hm Question



Fußball
Bundesligist will FCM-Spieler Bülter
06.06.2019
Zitat:

Marius Bülter konnte in der 2. Bundesliga überzeugen. In 34 Spielen erzielte er vier Tore und steuerte vier Vorlagen bei. Foto: Eroll Popova

FCM-Offensivspieler Marius Bülter möchte aus seinem Vertrag aussteigen. Ein Bundesligist hat ein Angebot vorgelegt.
Von Anne Toss ›

Magdeburg l Die Personalie Marius Bülter ist beim 1. FC Magdeburg momentan Chefsache. Nur Geschäftsführer Mario Kallnik gibt Auskunft. Und der hatte den Artikel des Portals „Reviersport“ mit der Schlagzeile „Bülter will Magdeburg unbedingt verlassen“ natürlich auch gelesen. Darin erhöhte der 26 Jahre alte Offensivspieler mit verdeckt scharfen Aussagen den Druck auf den Verein.

Er sei nicht mehr der Jüngste, sagte Bülter, wolle „keine Jahre mehr verlieren“. Und: „Ich hoffe, dass ich auch in der kommenden Serie zumindest in Liga zwei spiele und der FCM mir keine Steine in den Weg legen wird.“
FCM-Chef Kallnik bleibt ruhig

Kallnik nimmt die Aussagen derweil recht gelassen. „Wir haben einen Arbeitsvertrag, der bis 2020 gültig ist inklusive einer Option“, betont er, „das heißt, wir befinden uns in einer guten Ausgangslage.“ Da Bülter ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft sei, „haben wir ihm, seinem Berater und Interessenten gegenüber klar kommuniziert, dass eine Ablösesumme von einer Million Euro fällig ist, um den Vertrag vorzeitig aufzulösen.“

Neu ist: Interessenten für Bülter kommen nicht nur aus der 2. Liga. „Es liegt auch ein konkretes Angebot von einem Erstligisten vor“, sagt Kallnik. Allerdings nicht mit der geforderten Summe. Laut „Transfermarkt.de“ könnte Aufsteiger Union Berlin seine Fühler ausgestreckt haben.
Bülter hat neue Perspektiven

Unter Druck fühlt sich Mario Kallnik nicht. „Ich kann den Gedankengang des Spielers nachvollziehen“, sagt er, da sich für Bülter seit seinem Vertragsabschluss im vergangenen Jahr neue Perspektiven ergeben hätten. Vor seinem Wechsel spielte er ja für den Regionalligisten Rödinghausen, startete erst beim FCM seine Profikarriere. In der 2. Bundesliga war Bülter dann einer der konstantesten Spieler des Clubs, kam auf 32 Einsätze, vier Tore und vier Torvorlagen.

Doch für Kallnik bleibt es – Stand jetzt – eben auch nur bei diesem Gedankengang. „Es geht weniger um das Geld, als um die sportliche Perspektive“, stellt der Geschäftsführer klar. Der FCM stehe finanziell gut da, „wir haben es überhaupt nicht nötig, des Geldes wegen einen Spieler abzugeben“. Vielmehr ist die festgesetzte Summe ein Zeichen dafür, welchen Stellenwert Bülter in den Planungen der Verantwortlichen einnimmt. Denn: Selbst wenn ein Verein die geforderte Summe bieten sollte, heißt das noch nicht, dass der FCM einschlägt.


hmm
bei Weggang zu einem Erstligisten hab/hätte ich noch Verständnis

wat solls ...



07.06.2019, 07:25
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 4.115
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: ⚽ Kaderplanung & Gerüchte 1. FC Magdeburg Saison 2019 / 2020
Tja nun kann man überlegen ob man einen gefrusteten Spieler hier unter Vertrag hält wo man eh nicht die
Priorität gesetzt hat, wieder aufsteigen zu wollen, oder ob man ihn ziehen lässt.

Ne Perspektive für Bülter für die Zukunft sieht anders aus, als ditt was Kallnik hier mit dem FCM so vorschwebt.

Ist auch in jeder Wechselperiode ( Sommerpause ) das Selbe. Sie stehen immer ohne einen Plan vor den zu
lösenden Aufgaben. Bin auch schon mal kräftig gespannt welches Torhüterproblem sie in dieser Sommerpause wieder
zusammen konstruieren. Da sind nämlich auch noch kräftige Lücken im Kader.

07.06.2019, 09:35
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.156
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: ⚽ Kaderplanung & Gerüchte 1. FC Magdeburg Saison 2019 / 2020
Ich hätte Bülter verkauft und für das erwirtschaftete Geld lieber Türpitz einen Vertrag gegeben.
Aber Kallnik kann ja in der GmbH machen was er will mit seinen neuen 3 jahres Vertrag. Er ist keinem Mitglied des 1.FC Magdeburg eine Rechenschaft schuldig.
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!

08.06.2019, 07:56
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.214
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: ⚽ Kaderplanung & Gerüchte 1. FC Magdeburg Saison 2019 / 2020
Zitat von Magdeburg56:
Ich hätte Bülter verkauft und für das erwirtschaftete Geld lieber Türpitz einen Vertrag gegeben.
Aber Kallnik kann ja in der GmbH machen was er will mit seinen neuen 3 jahres Vertrag. Er ist keinem Mitglied des 1.FC Magdeburg eine Rechenschaft schuldig.

Daumen hoch

jo Detlef muss ich dir mal recht geben

wie gesagt/geschrieben



zuschauen

08.06.2019, 11:16
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 4.115
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: ⚽ Kaderplanung & Gerüchte 1. FC Magdeburg Saison 2019 / 2020
Nun denn es liegt doch auch vieles an der Schläfrigkeit / dem menschlichen Unvermögen in der Spitze
unserer Fußballfabrik
hier ab der Winterpause Kader "politisch" für halbwegs klare Verhältnisse zu sorgen.

Wem sagt man das man mit Ihm planen würde zu niedrigeren Bezügen für den Fall des Abstiegs,
wem sagt man das man nicht mehr mit Ihm plant.

Jedes mal zur Sommerpause wischt man sich erstaunt als Außenstehender die Augen, was da die Handelnden den Journalisten in
die Schreibgeräte diktieren. Augenscheinlich ist es aber so, das einige Spieler in jeder Wechselperiode von selbst drauf kommen müssen
das Ihre Zeit hier abgelaufen ist.

Und denne wundert sich der GmbH. Vorsitzende das ER über ausgesendete Angebote im letzten Sommer fast ne Zweitligamannschft zusammen
gehabt hätte, die auch im Stande gewesen wäre die Klasse zu halten, nur leider wollten die alle nicht zu ihm kommen.

Mich wundert das alles nicht bei solchem Geschäftsgebaren

In diesem Sinn, für die dritte Liga könnte das reichen für die Zweite Liga definitiv nicht. Irgendwann den Trainer
an den Pranger zu stellen und in die Wüste zu schicken, ist so einfach im Fußballgeschäft. Und schon ist wieder alles
OKI DOKI und man wäscht seine Hände in Unschuld bevor man diesen Leuten, denen einfach auch pädagogische
Kernqualifikationen fehlen, den nächsten Dreijahresvertrag zur Verlängerung vorlegt.

Das ist hier einfach auch iwi schon immer Programm und ja die Mitglieder haben seinerzeit dafür gestimmt diese Belange völlig aus
der Hand zu geben und nun ist das eben mal so.

Es wurde ja auch gesagt im Vorfeld der "Privatisierung" des FCM, das dem eben nicht so ist und die Mitglieder Einfluss hätten
aber das trifft eben nur noch auf die Trikot Farben des NLZ zu und ob evtl ein Satz neuer Bälle gekauft wird.

Muss man dann halt so hinnehmen

11.06.2019, 12:21
Arpi Abwesend


Beiträge: 198
Dabei seit: 21.12.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: ⚽ Kaderplanung & Gerüchte 1. FC Magdeburg Saison 2019 / 2020
Wobei auch bei den Trikotfarben und den Satz Bällen keiner von den Mitgliedern so wirklich mitreden möchte.

Was jedoch wiederum zu der Frage führt was MK formal eigentlich mit dem NLZ (und der Neubauplanung) zu tun hat. Wurde nicht seinerzeit "nur" die Profimannschaft als GmbH ausgegliedert ? Oder trifft dies auf den Nachwuchs auch zu ? Welche Mannschaften würden dann noch beim Verein e.V. verbleiben ? Die Landesklassentruppe und die E-Jugend ?

11.06.2019, 17:25
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 4.115
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: ⚽ Kaderplanung & Gerüchte 1. FC Magdeburg Saison 2019 / 2020
Gute Frage @ Arpi bin aber auch kein Mitglied mehr und kümmere mich nach der Ausgliederung auch nicht mehr um Belange
die eine / die Mitgleiudschaft betreffen.

Eine Mitgliedschaft ist, aus meiner Sicht nur noch von Bedeutung wenn Du Eintrittskarten / Dauerkarten erwerben möchtest.

Warum bzw. wieso Kallnik da überall mit rum fummelt interessiert mich ehrlich gesagt nur noch nachrangig. Das sind halt auch alles
Angelegenheiten die von außen eh nicht steuerbar sind.

14.06.2019, 14:41
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 4.214
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7
Betreff: Re: ⚽ Kaderplanung & Gerüchte 1. FC Magdeburg Saison 2019 / 2020


Zitat:

14.06.2019
Thore Jacobsen, Dustin Bomheuer und Morten Behrens:

1. FC Magdeburg begrüßt drei weitere Spieler für Drittliga-Team

Am heutigen Donnerstag, 13.06.2019, begrüßt der 1. FC Magdeburg mit Thore Jacobsen einen weiteren Neuzugang für sein Drittliga-Team. Der 22-Jährige wechselt auf Leihbasis von Bundesligist SV Werder Bremen für ein Jahr an die Elbe und agiert auf der Position des linken Verteidigers.

Jacobsen wurde 1997 in Henstedt-Ulzburg (nördlich von Hamburg) geboren und ist 1,82 Meter groß. Neben der Linksverteidigerposition ist der Spieler flexibel im linken und defensiven Mittelfeld einsetzbar. Der noch junge Akteur durchlief die Nachwuchsteams der HSV Young Talents und blickt auf 16 Einsätze für die deutsche U-Nationalelf.

2015 wechselte er zum SV Werder Bremen, wo er seither u.a. 10 Regionalliga- und 81 Drittliga-Einsätze für Werders U23 bestritt (insgesamt vier Tore, sechs Torvorlagen). Seit 2017/2018 gehört Jacobsen zum Bundesliga-Kader des SV Werder und kommt nun für eine Saison an die Elbe, um sich weiterzuentwickeln. Beim 1. FC Magdeburg trägt Thore Jacobsen künftig die Rückennummer 8.

Thore Jacobsen wechselt für ein Jahr leihweise an die Elbe. Foto: 1. FC Magdeburg



Dustin Bomheuer ist ein erfahrener Innenverteidiger und wird den 1. FC Magdeburg zur neuen Saison 2019/2020 verstärken. Der 28-jährige Recklinghäuser wechselt vom MSV Duisburg in die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt und erhält einen Vertrag mit Gültigkeit bis 30.06.2021.

Dustin Bomheuer blickt auf 116 Zweitliga-Einsätze, 36 Drittliga-Partien sowie 13 Einsätze im DFB-Pokal. Der Abwehrspieler ist 1,93 Meter groß und durchlief die Nachwuchsabteilungen von Westfalia Herne, BG Schwerin und Wattenscheid 09. Von 2010 bis 2013 spielte der rechtsfüßige Innenverteidiger bereits für den MSV Duisburg und schnürte von 2013 bis 2015 die Töppen für Fortuna Düsseldorf, ehe er 2015 zurück zu den Zebras kehrte. Mit dem MSV Duisburg stieg er 2017 als Drittligameister in die 2. Bundesliga auf. Beim 1. FC Magdeburg trägt Dustin Bomheuer ab sofort die Rückennummer 3.

Mit Morten Behrens schließt sich ein weiterer Neuzugang dem 1. FC Magdeburg mit sofortiger Wirkung an. Der 22-jährige Torhüter erhält einen Vertrag, welcher bis 30.06.2021 gültig ist.

Vom Hamburger SV wechselt ein weiterer junger Spieler nach Magdeburg. Mit Morten Behrens begrüßt der 1. FC Magdeburg einen jungen und entwicklungsfähigen Torwart, welcher mit einer Körpergröße von 1,93 Meter zum Team stößt. Behrens wurde 1997 in Bad Segeberg geboren und wurde im Nachwuchs des SV Westerrade, des VfB Lübeck und der HSV Young Talents ausgebildet. Seit 2018 zählt Morten Behrens zur Profimannschaft des HSV und absolvierte bislang 64 Regionalliga-Partien sowie 24 Spiele in der U19-Bundesliga. Beim 1. FC Magdeburg erhält Behrens die Rückennummer 12.

das mag ja ne "lustige" Saison werden

eine "U19" mit paar "alten"

und ich : „Muss wandern, muss wandern, von einem Ort zum andern“ (im Stadion)

zuschauen

Seiten (9): 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9



Alle Zeitangaben in GMT +01:00.Aktuelle Uhrzeit: 18:15.